SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

ALABAMA The American Farewell Tour

The American Farewell Tour
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CD0301003

Gewicht in Kg: 0,107

18,90 € *
 
 

ALABAMA: The American Farewell Tour

(2003/RCA) 20 tracks studio versions of many of the songs performed on the tour
 

Songs

Alabama - The American Farewell Tour CD 1
1: When It All Goes South
2: Love In The First Degree
3: The Closer You Get
4: High Cotton
5: Sad Lookin' Moon
6: Feel So Right
7: Lady Down On Love
8: Down Home
9: Christmas In Dixie
10: Give Me One More Shot
11: Roll On (Eighteen Wheeler)
12: Song Of The South
13: The Fans
14: I'm In A Hurry (And Don't Know Why)
15: Tennessee River
16: Old Flame
17: Dixieland Delight
18: Dancin' Shaggin' On The Boulevard
19: Mountain Music
20: My Home's In Alabama

 

Artikeleigenschaften von ALABAMA: The American Farewell Tour

  • Interpret: ALABAMA

  • Albumtitel: The American Farewell Tour

  • Artikelart CD

  • Genre Country

  • Music Genre Country Music
  • Music Style Charts / Contemporary Country
  • Music Sub-Genre 001 Charts/Contemporary Country
  • Label RCA

  • SubGenre Country - Contemporary Country

  • EAN: 0828765437127

  • Gewicht in Kg: 0.107
 
 

Interpreten-Beschreibung "Alabama"

Alabama

Mitglieder: Randy Owen, geb. 13. 12. 1949 in Fort Payne - Alabama Jeffry Alan Cook, geb. 27. 8. 1949 in Fort Payne -
Alabama Teddy Wayne Gentry, geb. 22. 1. 1952 in Fort Payne -
Alabama Mark Joel Herndon, geb. 11.5. 1955 in Springfield - Massachusetts

Record Labels: Southway, GRT, MDJ, RCA
Erster Hit: I Wanna Be With You Tonight (1977)
Erster No. 1 Hit: Tennesse River (1980)

Alabama, die mit Abstand erfolgreichste Gesangs- und Instrumentalgruppe der 80er Jahre, begann in den frühen 70ern durch Clubs ihres Heimatstaates Alabama zu tingeln. Später sprengte sie die heimatlichen Grenzen und kam bis hoch nach South Carolina. Damals noch ohne Plattenvertrag, ließ die Gruppe im Eigenverlag ihre Platten selbst pressen und verkaufte sie nach den Konzerten von der Bühne.

1977 erschien dann eine erste Single bei GRT, die auch gleich in die Country Hit Parade einstieg. Es folgte ein Vertrag bei MDJ Records in Dallas und schließlich, nach weiteren Chart-Erfolgen, ein Kontrakt mit RCA Das Eis war gebrochen. Mit einem ganz speziellen Sound, der die Gruppe sofort als „Alabama“ erkennbar werden ließ, kam von nun an fast jede Single auf Platz 1 der Country Hit Parade und jede L.P. wurde mindestens ,vergoldet'. Mit Hilfe des meist sehr kommerziell angelegten Arrangements schaffte die Gruppe schließlich auch Pop-Erfolge und da, im Pop-Bereich, scheint sich Alabama auch offensichtlich am wohlsten zu fühlen. Denn trotz ein paar sehr schöner Country Titel wie „Dixieland Delight“ oder ,Roll On Eighteen Wheeler“, scheint die Gruppe nun doch endgültig auf dem Pop-Musik-Trip zu sein.

 
Presseartikel über ALABAMA - The American Farewell Tour
Kundenbewertungen für "The American Farewell Tour"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "ALABAMA: The American Farewell Tour"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen