SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Ray Anthony Stella By Starlight (CD)

Stella By Starlight (CD)
 
 
 
Star Rating (1)

Artikel-Nr.: CDTIM205723

Gewicht in Kg: 0,130

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € *
 
 
 
 
 

Ray Anthony: Stella By Starlight (CD)

(2001/TIM CZ) 18 tracks, Pappschuber

 

Songs

Ray Anthony - Stella By Starlight (CD) Medium 1
1: All Of Me
2: Sleepy Lagoon
3: Slider
4: Singing In The Rain
5: My Reverie
6: I Let A Song Go Out Of My Heart
7: Deep Purple
8: Moonlight Saving Time
9: Stella By Starlight
10: Who's Sorry Now
11: Solitude
12: My Blue Heaven
13: Broken Hearted
14: Sleepy Time Gal
15: Rolling Home
16: Stormy Weather
17: Randle's Island
18: Dinah

 

Artikeleigenschaften von Ray Anthony: Stella By Starlight (CD)

  • Interpret: Ray Anthony

  • Albumtitel: Stella By Starlight (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Pop

  • Erscheinungsjahr 2001
  • Label TIM

  • SubGenre Pop - Vocal Pop

  • EAN: 4011222057235

  • Gewicht in Kg: 0.130
 
 

Interpreten-Beschreibung "Anthony, Ray"

Ray Anthony

Viele der ganz großen Bandleader der Swing Ära büßten an Popularität ein, als Mitte der 1950er Jahre die Musik des Rock'n'Roll wie eine Bombe einschlug. Der Trompeter Ray Anthony, dessen Wurzeln absolut in der Zeit der Big Band Ära liegen, brachte eine gute Portion Innovative Weitsichtigkeit ins Spiel, ignorierte jede Form von Scheuklappen und navigierte sein Orchester in für Big Bands ungewohnte Terrains. Diese ungewöhnliche Art der Anpassung an die populären musikalischen Strömungen in den 50er Jahren erforderte einen Musiker, der nicht in seiner Vergangenheit fest saß. Zudem war Anthony ein äußerst geschickter Instrumentalist, der sich bereits zwischen Hot Swing Material und romantischer Kost ausbalancierte, ohne mit der Wimper zu zucken. Der gutaussehende Bandleader spielte sogar in in einigen 50er Jahre Rock-Film-Klassikern mit und managte dabei ganz locker, nicht zum Außenseiter zu werden, obwohl er bereits jenseits der Altersgrenze von 30 Jahren war.

Jazzy Rock'n'Roll oder Rock'n'Roll Jazz

Diese Überschrift bedeutet nicht etwa, dass Anthony mal eben so locker aus der Hüfte zum waschechten Rocker wurde, als das Rock'n'Roll Erdbeben losbrach. Er hat bloss den jungen, frischen Sound zu seinem beträchtlichen musikalischen Arsenal hinzugefügt. Mit Jumping Sounds und Tanz-orientierten Aufnahmen erreichte Ray Anthony spielend die demografische Welt der Teenager, insbesondere seine ‘The Girl Can’t Help It’ EP im Jahre 1956 und das ‘Like Wild’ LP Album vier Jahre später. Beides Meilensteine in seinem voluminösen Capitol Records Katalog, zusammen mit den 1959er Alben ‘Anthony Italiano’ und ‘More Dream Dancing.’ Etwas für jeden war augenscheinlich Rays Motto.

Frühe Jahre

Als Raymond Antonini am 20. Januar 1922 in Bentleyville, Pennsylvania (nahe Pittsburgh) geboren, kam  Anthony aus einer eher ungewöhnlich musikalischen Familie. Sein Vater leitete das Antonini Family Orchestra, in dem fünf von Rays Brüdern mitspielten (inklusive seines Saxophon spielenden Bruders Leroy alias Leo), sowie eine Schwester. Der Vater gab dem 5-jährigen Ray ein Kornett und so war er erstmal beschäftigt, aus dem Horn ein Ton herauszukriegen. Ab diesem Alter wuchs Ray nach dem Umzug in Cleveland, Ohio auf, verbesserte seine Fähigkeiten auf dem Instrument, weil das Familien-Orchester regelmäßig auf Parties und Hochzeiten spielte. Bereits in der Junior High School formierte der junge Ray seine erste Band. Es kamen und gingen Musiker während die Zeit fort schritt. Anthonys Crew spielte auf College Dances rund um Cleveland und häufig in Gemeinschaftsräumen, mit einer Gruppe, die von Vincent Patti geführt wurde.

Glenn Miller und Jimmy Dorsey

Anthony kam in Millers Orchester, als dieses 1941 äußerst populär in dem Film ‘Sun Valley Serenade’, mit John Payne und Ice-skating Queen Sonja Henie, auftrat. Der in Iowa geborene Glenn Miller produzierte serienweise populäre Hits, darunter Titel wie In The Mood, Moonlight Serenade, undChattanooga Choo Choo, in nur vier kurzen Jahren bis zu seinem Tod 1944, als sein Flugzeug bei nächtlichem Nebel über dem englischen Kanal vom Radar verschwand. Miller war zuvor nach Übersee gesandt worden, um die alliierten Truppen zu unterhalten. Anthony war Millers erster Trompeter in den Jahren 1940-41. Als die USA im Dezember 1941 in den zweiten Weltkrieg eintreten mussten, meldete sich Ray zur U.S. Navy. Während er Anfang 1942 auf seinen ersten Einsatz wartete, war es ihm gestattet, Musik zu machen und er konnte einige Monate mit dem Orchester des Saxophonisten Jimmy Dorsey, ein weiterer führender Bandleader des Landes, verbringen

Mr. Anthony's Boogie

Nachdem Anthony 1946 sein eigenes Orchester gegründet hatte, stieg seine Popularität stetig an. 1950 kreierte er seinen ersten Gassenhauer, den mitreißenden Swinger Mr. Anthony’s Boogie, zusammen mit seinem Haupt-Arrangeur George ‘The Fox’ Williams (beide lernten sich in Glenn Millers Orchester kennen). Perfekt zum Jitterbug tanzen, ein unglaublich schmissiges Instrumental, brachte ‘The Young Man with the Horn’, wie Capitol Records ihn auf einer frühen EP vermarktete, internationale Anerkennung. 

Die 50er Jahre

Die fünfziger Jahre bescherten Anthony eine Reihe von Top Hits, darunter 'The Bunny Hop', 'Peter Gunn Theme', 'Harbor Lights' und das Thema der TV Serie 'Dragnet', das in Deutschland unter dem Titel 'Stahlnetz' lief. Außerdem war er regelmäßig in Filmen zu sehen, darunter 'The Girl Can't Help It', 'This Could Be The Night' und die berühmte Verfilmung 'Daddy Long Legs' mit Fred Astaire und Leslie Caron.  1953 arbeitete Anthony zusammen mit Bob Eberly und Helen O'Connell in einer TV Show, ab 1955 dann mit Perry Como, um 1958 seine eigene TV Show zu starten.

Die 60er Jahre

Während die Popularität geberell unter Big Bands sank, feierte Ray Anthony weitere Erfolge. Er ging auf Lounge Club Tourneen mit einem Sextett, spielte regelmäßig in Las Vegas und holte sich zwei gut aussehende Sängerin, The Bookends, dazu. Ganz auf tanzbare Musik der 60er Jahre eingeschworen, nahm Anthony sogar Twist Platten auf.

Die Zeit danach

Ray Anthony machte einfach weiter. Er nahm Platten auf, gründete sein eigenes Label und machte mit wechselnden Musikern auch Tourneen quer durch die 1970er und 1980er Jahre. In den 80ern formierte er sogar wieder eine Big Band in Orchester-Stärke.

2018 wird Ray Anthony 96 Jahre alt. Es geht ihm gut, denn noch immer spielt er seine Trompete, unglaublich aber wahr! 

 
Presseartikel über Ray Anthony - Stella By Starlight (CD)
Kundenbewertungen für "Stella By Starlight (CD)"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Klaus 2017-09-15 15:35:24

Coole Edition

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Ray Anthony: Stella By Starlight (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Anthony, Ray: Rock Around...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Anthony, Ray: Plays For...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 9,95 € *

Anthony, Ray: At His Very...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Anthony, Ray: Rock Around...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 16,95 € *

Anthony, Ray: At His Very...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Anthony, Ray: Let's Dance...

Inhalt: 1.0000

49,95 € *

Anthony, Ray: Plays For...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 9,95 € *

Loren, Sophia: Music Of The...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: You're Too...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 14,95 € *

Various: Burning...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Paul, Leston: Let's Party...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Hawkins, Dale: Boogie...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 9,95 € *

Anthony, Ray: Let's Go To...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Various: Rockabilly...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Axton, Hoyt: The Jeremiah...

Inhalt: 1.0000

26,95 € *

Various: Rock And...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Little Richard: Lucille -...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Little Richard: The Girl...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Little Richard: Good Golly...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Little Richard: Tutti Frutti...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Various - Bear...: The Bill...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Hill, Z.Z.: That's It!...

Inhalt: 1.0000

21,95 € *

Williams, Hank: The Lonesome...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Various -...: Banana Split...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Mormon Tabernacle...: Songs Of The...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Hunter, James: Whatever It...

Inhalt: 1.0000

15,26 € * Statt: 17,95 € *

Various: Move On! (CD)

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Various: Love Shock (CD)

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: Don't Mess...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 14,95 € *

Thibodeaux, Jordan: Boue,...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Various: Rare And...

Inhalt: 1.0000

21,95 € *

Various: Doo-Wop...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Richard, Cliff: The...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Drifters, The: Saturday...

Inhalt: 1.0000

13,95 € * Statt: 13,95 € *

London, Julie: Whatever...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Golden Gate...: Swing Down,...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Drifters, The: Magic...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,95 € *

Cats, The: Cats As Cats...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Golden Gate...: The Best Of...

Inhalt: 1.0000

15,95 € * Statt: 15,95 € *

Various: Weihnachtstr...

Inhalt: 1.0000

7,95 € *

Various - History: Battleground...

Inhalt: 1.0000

89,95 € * Statt: 99,95 € *

Damone, Vic: The Best Of...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Francis, Connie: Country And...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen