SALE

Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit Deutschland: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

International representative:
L-P Anderson - Alefjällsvägen 3 - 443 45 Sjövik - SWEDEN 
Tel: +46 302-43545 - Mob: +46 736-293434 - royal.beat@telia.com

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - Musikexpress
Er hatte das gesamte Spektrum drauf, vermied es aber, in Emotionsfettnäpf-chen zu treten. Der erste Rerelease des Albums seit seiner Veröffentlichung kommt auf 180-Gramm-Vinyl und remastert. *****

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - Mint
Die ist nur halb so teuer und steht dank des sorgfältigen Masterings der Original-aufnahme in Sachen Sound der Erstpressung in nichts nach. Der Klang ist soulig warm, leicht bassbetont und lässt Davis' grandioser Stimme Raum zur Entfaltung - egal, ob er sanftmütig und leidenschaftlich singt oder lautstark und voller Seelenqualen ins Mikro schreit.

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - Rolling Stone
Eine Menge Blues steckt im Southern Soul von Geater Davis, nicht Twelve-Bar-schematisch, vielmehr in Ausdruck und Aussage. Davis gehörte zu den vo-kalistisch auffälligsten Vertretern eines Musikstils, dessen Markenzeichen ohne-hin schon der expressive Überschwang war. Bobby ,Blue' Bland stand Pate, sein „Cry, Cry, Cry" wird hier gecovert, doch exaltiert Davis gern

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - oldiemarkt
Geater Davis Sweet Woman's Love (LP) Bear Family BAF 18031 Ginge es nach dem Können oder der Musikalität, sähen die Hitparaden deutlich anders aus. Dieser Sänger und Songschreiber aus Texas feierte mit dem Titelsong der LP seinen einzigen kleinen R&B-Hit. Doch die LP ist deutlich besser als die Platzierung der Single.

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - musicreviews
FAZIT: Wenn der gänzlich unbekannte GEATER DAVIS in den frühen Siebziger seine Deep-Soul-Songs anstimmte, dann beschrieb man seine Stimme als eine „Mischung aus Sanftmut und Schmirgelpapier“ und man muss sich fragen, warum einem BARRY WHITE oder ISAAC HAYES oder CURTIS MAYFIELD mit ihren Balladen der Durchbruch gelang, der GEATER DAVIS verwehrt blieb. „Sweet Woman‘s Love“, ein endlich nach 45 Jahren wieder neu auf Vinyl veröffentlichtes und sorgfältig remastertes Album, jedenfalls spricht eine ganz eindeutige Sprache – die eines verkannten Soul-Genies.

 

Presse - Geater Davis - Sweet Woman's Love - TWOJ Blues