Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - InMusic Magazin
THE EVERLY BROTHERS Studio Outtakes Bear Family **** Fans der Everly Brothers können sich hier über rare Aufnahmesessi-ons freuen, die zwischen 1957 bis 1 9 6 0 während ihrer Arbeit für das Archie Bley-er Cadence Label entstanden und lange Zeit in den Bandarchiven schlummerten. So finden sich unter den 34 Outtakes frühe Songversio-nen von Hits wie "Bye Bye Love", "Wake Up Little Susie" und "Bird Dog". Der Sound ist hervorragend und ein Blick in das umfangreiche 36-seitige CD-Booklet mit seinen seltenen Fotos lohnt sich auch. FABIAN HAUCH
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - Eclipsed
Die Hits der Everly Brothers sind bestens bekannt, und so kommt diese Outtake-Kompilation wie gerufen, da sich mit ihr ein Blick hinter die Kulissen werfen lässt. Tatsa-che ist: Auch die Outtakes haben eine er-staunlich hohe Qualität („Bird Dog", „All I Have To Do Is Dream", „Till I Kissed You"), wobei sich manchmal sogar die Frage stellt, warum der eine oder andere Track nicht veröffentlicht wurde. Der Klang ist mal wie-der ein Musterbeispiel für die Restaurati-on alten Materials: Die Nummern klingen transparent, aber trotzdem warm und sehr, sehr natürlich. Das 36-seitige Booklet ent-hält Liner-Notes. Detailinformationen zu denen einzelnen Takes und zahlreiche Fotos der Sessions (Krawattenpflicht!).
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - OLDIEMARKT
Ob irgendein Duo besser zusammen sang als die beiden Brüder - darüber kann man sich trefflich streiten. Allerdings kann man sich nicht über die Qualität ihres Materials auseinandersetzen, denn das war meistens absolut beeindruckend. Hier be-kommt man 34 Tracks, die es zu ihrer Glanzzeit nicht auf die veröffentlich-ten Singles oder Alben brachten. Dennoch ist die Qualität der Outtakes meistens genauso gut wie die der für gut befundenen Tracks. Die Harmonien bezaubern immer wieder.
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - hifi&records Sommerausgabe
Am Gesang der Brüder Don und Phil Everly orientierte sich später das Vokalduo John Lennon und Paul McCartney. Die Harmoniegesänge der Beach Boys bis zu den Byrds oder Cros-by, Stills & Nash waren von den Brothers inspiriert worden. Simon & Garfunkel starteten ihre Karriere sogar als Everly-Imitatoren. Diese CD präsentiert 34 Auf-nahmen aus den fahren 1957 bis 6o, die vom Cadence-Label seinerzeit nicht ver-öffentlicht wurden. Der erste Take von »Bye Bye Love«, bei dem die akustische Rhythmusgitarre den Gesang noch ein wenig übertönt, dokumentiert die Ent-stehung und Entwicklung dieses Everly-Hits. Bei »Keep -A- K nocki n' (Take 5)« oder dem ansonsten total verkorksten »Be Bop A Lula (Take 4)« schnalzt der Rock'n'Roll-Fan heute mit der Zunge, weil die alles übertönende E-Gitarre hier viel zu knackig losfetzt. Take 5 von »All I Have To Do Is Dream« verrät, wie schwierig es gewesen sein muss, den geeigneten Tonfall für diesen Schmuse-pop-Klassiker zu finden.
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - 6strings24frames
„Bye Bye Love“, „Wake Up Little Susie“, „ Claudette“ „Brand New Heartache“….
die neue Everly Brothers-CD aus dem Hause Bear Family könnte man ohne Probleme für ein weiteres Best Of des großen Duos mit den makellosen Stimmen halten. Allein, um eine herkömmliche Greatest Hits-Zusammenstellung mit den bekannten Evergreens und Klassikern handelt es sich mitnichten.
Vielmehr hat sich das Raritäten-Label die Frage gestellt, wie eine Recording Session in den späte Fünfzigern wohl ausgehen haben mag – damals als Rock N´ Roll noch Neuland war und Protagonisten des Genres wie die Everly Brothers Single um Single Musikgeschichte schrieben. Herausgekommen ist eine 34 Tracks umfassende Compilation, die Outtakes , „working versions and sketches“ enthält. Diese wurden zwar schon vor einiger Zeit als Mini Box released, kommen nun aber erstmals als erschwingliche Single Disc in den Handel.
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - Good Times
EVERLY BROTHERS STUDIO OUTTAKES Ursprünglich wur-den diese STUDIO OUTTAKES der Everly Brothers schon vor über zehn Jahren veröffentlicht, doch die Minibox mit ihrer hochwertigen Gestaltung und dickem Booklet war schnell vergriffen, ist seither nur noch als Import oder als Gebrauchtware verfügbar. Jetzt hat Bear Family den Blick hinter die Kulissen der Aufnahmesessions von so berühmten Hits wie "All I Have To To 1s Dream", "Bye Bye Love", "Claudette" oder "Take A Message To Mary" wieder neu aufgelegt, allerdings nicht mehr als Mi-nibox, sondern als normale CD mit 36-sei-tigem Booklet. Der wunderbaren Musik tut das keinen Abbruch, immer noch erklin-gen die ursprünglich eingespielten und am Ende verworfenen Versionen in unglaublich guter Tonqualität, immer noch liefern die Liner Notes im Booklet die notwendigen Infos, um die feinen Veränderungen zu den Originalen erkennen zu können. Klasse! ( Bear Family, 34/79:57) us
Presse - The Everly Brothers - Studio Outtakes - Musenblätter
Bear Family präsentiert ab heute in einer preiswerten Wiederauflage die größten Hits, besten Songs und Raritäten der Everly Brothers – in nie zuvor gehörte Studioversionen, in Outtakes eben, die trotz hoher Qualität zu ihrer Zeit nicht den Weg auf die Schallplatte gefunden hatten. Nach den Aufnahmesessions verschwanden diese Takes, es gab, wie die CD belegt, bis zu 15 und vielleicht sogar mehr Ansätze, die richtige Version zu finden, im Bandarchiv von Archie Bleyers Cadence-Label, wo Bear Family sie für dieses Album wieder „ausgegraben“ hat.
Presse - MAGAZIN: Die Welt Kompakt Erscheinungsdatum: 11/2014 Auflage: 100.000
The Everly Brothers "Songs Our Daddy Taught Us" Pricecode: BG Artikelnr.: BCD 17355 EAN-Nummer: 5397102173554
Norah Jones und der Punkclown
Die Sängerin bringt ein Album mit Billie Joe Armstrong von Green Day raus
MICHAEL PILZ überstrahlten alle ltlins-tierischen iiuterKennungen. Es istäsianeicaskerselIetlr lq-oralt lones-würde als 53-jält-te Album dieses Herbstes rige schon mit P_reisen überhäuft, und zugleich das schau- weil alle Welt gern ihre Alben rigste. „Foreverly vereint zwei hört.- Ihre tmaddringliell,t4u-Musiker, die sich nur sehr ver--ne aus Jazz, der auch öle Jazz-zweifelte Musikgeschäftsmänner feinde geeignet war, und Country auf einer Platten hätten denken für den Countryhasser. Wo profa-können: Norah Jona, die Meiste- ner-Pop nicht mehr zur Einrich-rin der MilchIcaffeemusik, singt tung oder zum Essen passte, lie-zwölf Duette mit Billie Joe Arm- fen Songs wie „Come Away With strong von der Stadionpunkband Me. von Norah Jones. Sie hat Green Day. Wie Geschwister sin- sich stets um mehr bemüht. Mit gen sie nicht wahllos irgendwel- Willie Nelson im Duett und für ehe Lieder zur Vorweihnacht Bob Dylan als Hank-Williams-In-Das Album gab es bereits 1958 terpretin. Zuletzt ließ sie sich zum Advent. vom DJ Danger Mouse Vor 55 Jahren hieß eine Art IndiealbumBILLIE es „Songs Our Daddy produzieren, ,Little Taught Us" und Bioken Hearte. stammte von den NORAN Billie Joe Arm-Everly Brothers, die strong wurde in den damals die Jugend Neunzigern als Rotz-retten sollten vor dem löffel bekannt. Der Ungemach des Bubblegum-Punkrock, Rock'n'Roll, mit Countrypop wie den er mit Green Day sang, wur-„Bye 13ye Love" und ,yVake Up de in aller Welt sofort verstanden Link Susie". Sie schenkten der und gemocht. Vor zehn Jahren Popmusik den Harmoniegesang. nahmen Green Day das Konzep-Phil legte seine Stimme eine Terz talbum „American Idiot. auf un-über die Stimme
Presse - Spiegel Online

Am vergangenen Samstag, kurz nach Phil Everlys Tod, reihte sich sogar der harte Knochen Iggy Pop in den großen Chor der trauernden Kollegen ein. Auf Facebook verkündete er: "Ich sah ein Konzert der Everly Brothers in den sechziger Jahren im 20 Grand in Detroit, und sie rockten den großen Saal eindrucksvoll mit nur zwei Gibson Jumbos und ihren Stimmen. Und Junge, hatten diese Typen coole Haarschnitte. Ich steh in ihrer Schuld wie so viele andere, weil sie mein Leben bereicherten. Iggy."