SALE

Presse Archiv - Fats Domino The Ballads Of Fats Domino - rocktimes


Künstler: Fats Domino Label: Bear Family Records Musikstil: Rhythm & Blues
Fats Domino / The Ballads Of
Antoine Dominique 'Fats' Domino Jr. lebte vom 26. Februar 1928 bis zum 24. Oktober 2017. Der Mann aus New Orleans gilt als einer der Mitbegründer des Rock’n’Roll, dabei verschiedene Stile aus Rhythm & Blues, Boogie und Blues vereinend. Von Dave Bartholomew wurde er 1949 entdeckt. Die erste Plattenaufnahme, "The Fat Man", sollte nicht lange auf sich warten lassen. Dieser Song war ein fetter Hit und kletterte in den R & B-Charts bis in die Spitze.
Doch gefetzt wird bei dieser Kollektion nicht, der Titel sagt es bereits aus, Balladen sind angezeigt, und zwar zweiunddreißig Titel, alle vom Label Imperial, entstanden zwischen 1952 und 1961. Klar, dass auch hier einige Hits vertreten sind, zum Beispiel das unverwüstliche "Blueberry Hill" und auch "Blue Monday" oder "Walking To New Orleans". Begleitet wird Fats hierbei von zahlreichen Studiomusikern aus New Orleans, Spitzenleute wie Dave Bartholomew selbst (Trompete), Schlagzeuger Earl Palmer, Herbert "Herb' Hardesty und Plas Johnson am Tenorsaxofon.


Aber eigentlich ist es nicht richtig, einzig von Balladen zu sprechen. Zwar finden wir auf dieser Kompilation nicht die wilden und schnellen Rock’n’Roller wie "Fat Man" oder "I’m Walkin'", aber letztlich bietet uns die Musik lupenreinen Rhythm & Blues, der einfach entspannt dahinperlt, aber stets mit diesem unermüdlichen Antrieb durch die linke Hand des Pianisten – typisch, diese Muster – und dazu stets die gehörige Prise Blues. Der eine oder andere Song ist mit einem zusätzlichen Bläserarrangement ausgestattet, "One Night" ist eines jener Stücke, die dadurch noch ein wenig an mehr Ausstrahlung gewinnen und natürlich das hervorragende "I Hear You Knocking". Das ebenfalls so erweiterte "In A Shanty In Old Shanty Town" strahlt ein cooles Jazz-Feeling aus.


Und so wird die meist durchgängige Atmosphäre stets ein wenig aufgelockert, durch die eine oder andere nuancierte Zutat. Klar, im Laufe der Spielzeit wünscht man sich zwischendurch immer wieder gern einen 'Rocker', aber damit kann man klarkommen. Stilistisch zeigt sich eine klare Beeinflussung durch Boogie-Pianisten, so war dann auch Albert Ammons eines der großen Vorbilder von Fats Domino.
Neben den umfangreichen und Lesevergnügen bereitenden Liner Notes von Bill Dahl sind, wie man es von Bear Family Records gewöhnt ist, alle Aufnahmedaten, Besetzungen etc. akribisch aufgelistet, alles erstklassig!

 
 

Passende Artikel

Fats Domino: The Ballads Of Fats Domino (CD)

• 32 Klassiker von Fats Domino aus seinem umfangreichen Imperial-Katalog. • Einige seiner größten Hits sind an Bord, darunter Blueberry Hill und Blue Monday. • Eine Fülle weniger bekannter jedoch herausragender Tracks, ebenfalls aus der ‚klasssichen’ Periode von Fats. • Mitglieder in den Studiobands von ihm waren u.a. die New Orleans-Größen Herbert Hardesty, Lee Allen, Earl Palmer und sein A&R-Mann Dave Bartholomew. •...

Inhalt: 1.0000

Statt: 16,95 € * 14,95 € *

%
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.