SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Eddie Bond Rockin' Daddy

Rockin' Daddy
 
 
 

Artikel-Nr.: CDST1

Gewicht in Kg: 0,107

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,75 € *
 
 
 
 
 

Eddie Bond: Rockin' Daddy

CD on STOMPER TIME RECORDS RECORDS by Eddie Bond - Rockin' Daddy
 

Songs

Eddie Bond - Rockin' Daddy Medium 1
1: Rockin' Daddy
2: Big Boss Man
3: Can't Win For Losing
4: When The Jukebox Plays
5: Hey Joe
6: Monkey And The Baboon
7: The Blues Got Me
8: Standing In Your Window
9: Look Like A Monkey
10: I'll Step Aside
11: Memphis, Tennessee
12: My Bucket's Got A Hole In It
13: Winners Circle
14: Jukejoint Johnnie
15: You'll Never Be A Stranger To me
16: Boo Bop Da Caa Caa
17: A Heart Full Of Heartaches
18: Here Comes The Train
19: Someday I'll Sober Up
20: Double Duty Lovin'
21: Let's Make The Parting Sweet
22: Tomorrow I'll Be Gone
23: One More Memory
24: Country Shinding
25: When The Jukebox Plays
26: Raunchy
27: Cold Dark Waters
28: Your Eyes
29: It's Been So Long Darling
30: Your Old Standby
31: This Old Heart Of Mine

 

Artikeleigenschaften von Eddie Bond: Rockin' Daddy

  • Interpret: Eddie Bond

  • Albumtitel: Rockin' Daddy

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Rock & Roll
  • Music Sub-Genre 201 Rock & Roll
  • Label STOMPER TIME RECORDS

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 5024620110111

  • Gewicht in Kg: 0.107
 
 

Interpreten-Beschreibung "Bond, Eddie"

Eddie Bond

geb. 1. 7. 1933 Record Labels: Decca, Coral, Mercury, Philips, Millionaire Eddie J. Bond, ein Sänger, der in den 50er und 60er Jahren bei diversen Plattenfirmen und Radiostationen mit mittlerem Erfolg tätig war.

Eddie Bond

geb. 1. 7. 1933 Plattenfirmen: Decca, Coral, Mercury, Philips, Millionär Eddie J. Bond, ein Sänger, der in den 50er und 60er Jahren bei diversen Plattenfirmen und Radiostationen mit mittlerem Erfolg tätig war.

EDDIE BOND hat das Furnier der Plattenfirma nie ganz aufgegriffen. Er sitzt in seinem Büro in Memphis oder in einem englischen Pub und sieht immer noch aus wie ein schwerer Gesetzeshüter aus dem Süden, der dich wegen eines süßen Wrappers verprügelt hat. Eddie James Bond lernte in Memphis rocken, wo er am 1. Juli 1933 geboren wurde. Er wuchs mit Countrymusik auf, die eine Vorliebe für Roy Acuff und Ernest Tubb entwickelte. Nach einem Aufenthalt in der Marine gründete er Anfang der 50er Jahre seine erste Band, die Stompers, und wählte Reggie Young (Leadgitarre), John Hughey (Steelgitarre) und einen blinden Pianisten, Jimmy Smith. Sie wurden von Sam Phillips abgelehnt, der glaubte, Bonds Stimme habe keinen Charakter.

Im Jahr 1955 machte Bond ein paar Länderrekorde für Ekko und es ist wahrscheinlich, dass diese ihn auf D.Kilpatrick aufmerksam machten, der ihn 1956 bei Mercury unter Vertrag nahm. Wir haben uns für Rockin' Daddy (ein Cover von Sonny Fisher's Starday Klassiker), Flip Flop Mama (ein Bond Original), Boppin' Bonnie (geschrieben von Charlie Feathers' Kollegen) entschieden, Jody Chastain und Jerry Huffman), und Slip, Slip, Slippin' In aus der Feder von Bob Belyeu, der Honey Stop für Faron Young und Lonesome Train für Johnny T. schrieb. Talley. Belyeu's Song wurde auch von Lou Millet aufgenommen, einem C&W-Sänger, der Rockabilly wurde, dessen wilde Version auf dem Republic-Label mit über $1000 bewertet wurde. Alle vier Tracks von Bond sind mit dem definitiven heißen Rockabilly-Gitarrenspiel von Reggie Young gesegnet, der mit John Hugheys Steel on Rockin' Daddy konkurriert, zwei knisternde Pausen zu den anderen Titeln beiträgt und die Charakterlosigkeit von Bonds Stimme mehr als ausgleicht.

Scotty Moore verwies in einem Interview mit Trevor Cajiao auf Young's Fähigkeiten: "Reggie spielte wirklich gut und dann ging er in die Armee, und als er herauskam...Lord ! Er hat sich verbrüht! Hatte nur viel Zeit zum Üben, denke ich". Sam Phillips lehnte Bond 1958 wieder ab, gab aber schließlich nach. Bonds Karriere nahm andere überraschende Wendungen. 1973 widmete er ein Album Buford Pusser, Tennessees schroffem Symbol der Strafverfolgung, dessen erschütternde Geschichte in dem Film "Walking Tall" erzählt wurde. Schließlich wurde Bond zu einem der Rockabilly-Glitterati, die in Großbritannien und dem Rest Europas gefeiert wurden. Seine Aufnahmen von Ekko, Mercury und Sun/Phillips International wurden auf'Rockin' Daddy' (Bear Family BCD 15708) gesammelt.

Eddie Bond Rockin' Daddy (2-CD)
Lesen Sie mehr unter: https://www.bear-family.de/bond-eddie-rockin-daddy-2-cd.html
Copyright © Bear Family Records

 

Eddie Bond Rockin' Daddy (2-CD)
Read more at: https://www.bear-family.de/bond-eddie-rockin-daddy-2-cd.html
Copyright © Bear Family Records

 

 
Presseartikel über Eddie Bond - Rockin' Daddy
Kundenbewertungen für "Rockin' Daddy"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Eddie Bond: Rockin' Daddy"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Brewer, Teresa: Greatest...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

Bond, Eddie: Memphis...

Inhalt: 1.0000

15,75 € *

Bond, Eddie: Early Days (LP)

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Beard, Dean: Rakin' And...

Inhalt: 1.0000

15,50 € *

Bond, Eddie: Memphis...

Inhalt: 1.0000

15,75 € *

Smith, Ray: Shake Around...

Inhalt: 1.0000

7,95 € * Statt: 14,95 € *

Bond, Eddie: Rockin'...

Inhalt: 1.0000

24,95 € * Statt: 29,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen