SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Jerry Butler He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm

Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: LN279

Gewicht in Kg: 0,050

5,50 € *
 
 

Jerry Butler: He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm

Single (7 Inch) auf LOST NITE RECORDS von Jerry Butler - He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm
 

Songs

Jerry Butler - He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm Medium 1
1: He Will Break Your Heart  
2: Thanks To You  

 

Artikeleigenschaften von Jerry Butler: He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm

  • Interpret: Jerry Butler

  • Albumtitel: He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm

  • Artikelart 7inch

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Singles - Rock & Roll Re-Issues / Originals
  • Music Sub-Genre 573 Singles - R&R Reissue/Original
  • Plattengröße Single (7 Inch)
  • Geschwindigkeit 45 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Label LOST NITE

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 4000127734266

  • Gewicht in Kg: 0.050
 
 

Interpreten-Beschreibung "Butler, Jerry"

Jerry Butler & the Impressions

For Your Precious Love

Jerry Butler wurde am 8. Dezember 1939 in Sunflower, Mississippi, geboren und wanderte mit seiner Familie nach Chicago aus, als er drei Jahre alt war. An der Washburn Trade School absolvierte er eine Ausbildung zum Restaurantkaufmann. Bis zu diesem Zeitpunkt war der größte Teil seines Gesangs in der Kirche getan worden, und im Laufe der Auftritte mit den Northern Jubilee Gospel Singers lernte er Curtis Mayfield kennen.

Sie verzweigten sich von der Gospelmusik zum Doo-Wop, schlossen sich aber getrennten Gruppen an. Um 1956 trafen sie zwei Brüder aus Tennessee, Richard und Arthur Brooks, die zusammen mit Sam Gooden als Roosters auftraten. Butler und Mayfield schlossen sich den Roosters an und spielten für Vee-Jay Records vor, wurden aber abgelehnt. Ein Freund von ihnen, Eddie Thomas (der später der'Tom' in Curtis's Curtom Records sein sollte), stellte sie Vi Muszynski vor, der mit Vee-Jay verhandelt hatte, um ihr neues Label zu vertreiben. Die Roosters wären der erste Akt auf diesem vorgeschlagenen Etikett. Der Deal scheiterte, aber die Gruppe fand sich auf Vee-Jay wieder, wahrscheinlich mit Muszynskis Hilfe. "Sie sangen etwa fünf oder sechs Nummern und klangen ziemlich gut", sagte Vee-Jay-Vizepräsident Calvin Carter zu Mike Callaghan, "also sagte ich: Tu mir einen Gefallen. Sing mir ein Lied, das du geschrieben hast, eines, das du dich fast schämst, in der Öffentlichkeit zu singen." Also sagt Jerry: "Hey, lasst uns dieses Kirchenlied singen!" Und Curtis sagt: "Nein, nein, das nicht." Ich sagte: "Nun, lass es uns hören." Das Lied war'For Your Precious Love'. Ich habe sie an Ort und Stelle unterschrieben und am Mittwoch, nachdem ich sie unterschrieben hatte, aufgenommen[Butler datiert die Session übrigens auf einen Freitagmorgen im Universal Studio in der Walton Street]. Jetzt habe ich die Synchronisation zu meiner Schwester Vivian gebracht, und sie hat sie auf Sendung gebracht, und wir haben sofort reagiert.

Wir nahmen es auch mit in den Plattenladen und spielten es über die Lautsprecher draußen. Damals gab es einen sehr großen R&B-Sänger namens Roy Hamilton, der "You'll Never Walk Alone" hatte. Jerry Butler klang genau wie er, und alle kamen und dachten, es sei eine neue Platte von Roy Hamilton. Sie fragten: "Wer ist es?" und ich sagte: "Die Eindrücke." Aber sie sagten: "Nein, wer ist der Sänger?" Ich hatte vorher bei den Spaniels einen Fehler gemacht; wenn ich Pookie Hudson als Leadsänger auf die Platten gesetzt hätte, hätte ich zwei Acts haben können, als sie sich trennten, aber ich hatte ihm keinen Kredit gegeben, also war er unbekannt. Ich sagte mir, dass ich das nie wieder tun würde, dass ich dem Sänger auf der Platte Anerkennung zollen würde. Also habe ich die Platte als "Jerry Butler and the Impressions" veröffentlicht. Und sie schrien. Es hat die Gruppe fast zerbrochen.

Sie kamen damit zu mir herein und sagten: "Was ist das? Wir wollen es nicht auf dem Etikett, alle für einen und einer für alle." Also sagte ich: "Nun, okay. Bei den nächsten Pressungen der Platte werde ich es ändern." Aber ich kam nie dazu, es zu ändern. Als Ergebnis habe ich zwei Akte aus diesem einen Akt herausbekommen." Trotz Carters Darstellung war Butlers Aufstieg als Solokünstler wahrscheinlich ein Versuch von Vee-Jay, den an Muszynski gezahlten Override zu umgehen, indem er Butler aus der Gruppe herausholte und dann die Gruppe gehen ließ. Muszynski scheint aus dem Deal mit genügend Geld gekommen zu sein, um Bandera Records (benannt nach Slim Whitman's Bandera Waltz) zu gründen. Die Impressionen waren bald auf Bandera, wenn auch nur für eine Single, während Butler bis 1966 auf Vee-Jay war. Jerry Butler und die Impressionen hatten ihren ersten Hit und starteten damit zwei der wichtigsten Karrieren im R&B der 1960er Jahre. Die Platte wurde im Mai 1958 auf Vee-Jay getestet und im selben Monat auf Falcon/Abner Records neu aufgelegt. "Falcon begann, weil wir mehr Aufträge bekamen, und für das Airplay wollten wir ein anderes Label", sagte Carter zu Mike Callaghan. "Also benutzten wir den Namen Falcon. Später fanden wir heraus, dass es im Süden bereits ein Label namens Falcon gab, und sie haben eine Klage gegen uns eingereicht, also mussten wir den Namen ändern, da sie auch ein Gewerkschaftslabel waren. Wir änderten den Namen des Labels in Abner, obwohl es Abner nicht gehörte."

Bei der Zusammenstellung der Intrigen, die diese Platte umgaben, vergaßen wir fast, ihre außergewöhnliche Schönheit und die transformative Kraft des Evangeliums auf einer Liebesballade zu erwähnen.

Trotz seiner Herkunft hat Otis' Platte zum Teil dank Jimmy Nolens wunderbar sparsamer Gitarre überlebt. Nolen würde mit James Brown mehr oder weniger die Funkgitarre erfinden. Willie And The Hand Jive wurde 1966 erneut für die Strangeloves, 1974 für Eric Clapton und 1985 für George Thorogood aufgenommen.

 

Various - Blowing The Fuse 1958 - Classics That Rocked The Jukebox

Read more at: https://www.bear-family.de/various-blowing-the-fuse-1958-classics-that-rocked-the-jukebox.html
Copyright © Bear Family Records

 

 
Presseartikel über Jerry Butler - He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm
Kundenbewertungen für "He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Jerry Butler: He Will Break You Heart - Thanks To You 7inch, 45rpm"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Reed, Jimmy: Mr. Luck -...

Inhalt: 1.0000

32,95 € * Statt: 49,95 € *

Reed, Jimmy: Big Boss Man...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Wells, Junior: Blues Hit...

Inhalt: 1.0000

16,75 € *

Reed, Jimmy: Rockin' With...

Inhalt: 1.0000

19,75 € *

Butler, Jerry: The Best Of...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Morningstar, Jackie: Rockin' In...

Inhalt: 1.0000

7,50 € * Statt: 10,95 € *

Wells, Junior: Southside...

Inhalt: 1.0000

16,75 € *

Wells, Kitty: 20 All Time...

Inhalt: 1.0000

14,90 € *

Butler, Jerry: Best Of The...

Inhalt: 1.0000

15,90 € *

Reed, Jimmy: EP-Collection

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Butler, Jerry: The Sweetest...

Inhalt: 1.0000

16,90 € *

Various: Gulf Coast...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Wells, Junior: Everybody's...

Inhalt: 1.0000

8,75 € * Statt: 14,95 € *

Wells, Junior: Calling All...

Inhalt: 1.0000

14,95 € * Statt: 19,95 € *

Wells, Kitty: Queen Of...

Inhalt: 1.0000

77,95 € * Statt: 79,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen