Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Bobby Darin Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD)

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

  • CDP20333
  • 0.107
CD on CAPITOL RECORDS by Bobby Darin - Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.21 mehr

Bobby Darin: Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD)

CD on CAPITOL RECORDS by Bobby Darin - Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.21

Artikeleigenschaften von Bobby Darin: Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD)

  • Interpret: Bobby Darin

  • Albumtitel: Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD)

  • Label CAPITOL

  • Genre Pop

  • Artikelart CD

  • EAN: 0724352033324

  • Gewicht in Kg: 0.107
Darin, Bobby - Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD) CD 1
01 As Long As I'm Singing
02 Sunday In New York
03 The Sweetest Sounds
04 There's A Rainbow 'Round My Shoulder
05 Hello, Dolly!
06 I Left My Heart In San Francisco
07 Charade
08 The Good Life
09 Hello, Young Lovers
10 Look At Me
11 I'm Sitting On Top Of The World
12 That Funny Feeling
13 Call Me Irresponsible
14 I Got Rhythm
15 A Taste Of Honey
16 More
17 This Nearly Was Mine
18 I Wanna Be Around
19 Once In A Lifetime
20 Gyp, The Cat
Bobby Darin Geboren am 14. 5. 1936 in New York City als Walden Robert Cassotto. Amerikanischer... mehr
"Bobby Darin"

Bobby Darin

Geboren am 14. 5. 1936 in New York City als Walden Robert Cassotto. Amerikanischer Sänger und Komponist, der meist gerade das schrieb oder interpretierte, was angesagt war - das allerdings grundsolide, durchdacht und fast immer mit 'Hit-Garantie'.

Begann Mitte der 50er Jahre in New Yorker Clubs und Kaffeehäusern. Bobby Darin unterschrieb 1956 einen Vertrag bei Atco, nachdem bis dahin Veröffentlichungen auf Decca ohne Resonanz geblieben waren. Zwischen 1958 und 1969 (ab 1962 für Capitol, ab 1966 für Atlantic) brachte er nicht weniger als 39 Singles in die amerikanischen Hitlisten, darunter Evergreens wie - 'Splish Splash', 'Mack The Knife' (1959, seine einzige Nr.1), 'Dream Lover' und 'You're The Reason I'm Living'. Ab 1960 drehte Bobby Darin über ein Dutzend US-Kinofilme, darunter 'Hell Is For Heroes' ('Die ins Gras beißen', 1961), ‚If A Man Answers' ('Gefrühstückt wird zu Hause', 1962), 'That Funny Feeling' ('Das Schlafzimmer ist nebenan', 1964) und 'Happy Mother's Day - Love, George' ('Schönen Muttertag, Dein George', 1973).

Sandra Dee (geboren als Alexandra Zuck, verstorben am 20.2.2005), seine Partnerin in 'Come September' ('Happy-End im September', 1960) hatte Bobby Darin geheiratet. Nach stilistischen Ausflügen ins Sinatra- bzw. Folk-rock-Fahrwasser wurde es gegen Ende der 60er Jahre stiller um ihn- auch eine Folge seiner angegriffenen Gesundheit. Nach mehreren schweren Operationen starb Bobby Darin am 20. 12 1973 in Los Angeles an einem Herzinfarkt.

Aus dem Bear Family Buch - 1000 Nadelstiche von Bernd Matheja - BFB10025 -

 

Bobby Darin

Die Rock'n' Roll Hall of Fame - die Liste der Interpreten, nicht das Museum in Cleveland - hat oft ihren Anteil an Kontroversen hervorgerufen, die meist mit den Referenzen des einen oder anderen Rekruten zu tun haben. Genauer gesagt, "war das der Künstler "Rock'n' Roll"?"

Die Frage wurde in Bezug auf Soul-Männer und -Frauen, Volkskünstler, Country-Sänger, Rapper und Miles Davis gestellt. Nicht um ihren Beitrag zur Musik zu vernachlässigen, aber gehören sie in die gleiche Hall of Fame wie (sagen wir) Chuck Berry, Jerry Lee Lewis und Elvis Presley?

Steve Blauner, Bobby Darins langjähriger Manager und noch längerjähriger Freund, hörte diese Frage oft, die sich aus Darins Einführung im Jahr 1990 ergab - im selben Jahr wie The Who, Hank Ballard, The Kinks, The Platters, The Four Tops, The Four Seasons und Simon & Garfunkel.

Siehst du das Problem? Noch mehr als einige der anderen fiel Darin auf: Mister Mack The Knife, nicht wahr? Der Mann, der in nur 37 Jahren auf der Erde sein größtes und wohl nachhaltigstes Zeichen als Smoking-Finger-Snapper setzte, vor einer Big Band stand und das erwachsene Publikum im New Yorker Copacabana und in Las Vegas begeisterte?

Nun, es ist etwas komplizierter als das.

"Er kam fast nicht in die Rock'n' Roll Hall of Fame", sagt Blauner, "weil er eine Fliege anzog. Aber all diese Leute wollten damals Bobby sein - er war ihr Sinatra." Und mit "damals" spricht Blauner vor Mack The Knife, als Bobby Darin auf der Suche nach einem Hit in den Straßen von New York war.

Tatsächlich sang und spielte Bobby Darin, bevor es den Rock'n' Roll überhaupt gab. Diese Compilation versammelt einige - aber kaum alle - von Darins rockigeren Seiten, eine bloße Kostprobe einer musikalischen Karriere, die von Calypso bis Rock'n' Roll, von Pop im Sinatra-Stil bis Country und Folk reicht. Und alles, bevor Darin am 20. Dezember 1973 im Alter von 37 Jahren an einem Herzfehler starb.

Die Calypso-Jahre

Bobby wurde von den Frauen aufgezogen, die er als seine Mutter, Schwester und Schwager in Manhattans Delancy Street Projekten kannte. Das war, sagen wir, ein Schlüssel zu seinem Ehrgeiz; ein anderer war eine lebenslange Herzerkrankung, die mit rheumatischem Fieber in seiner Kindheit begann (Nina, die Frau, die Darin als seine "Schwester" einführte, war tatsächlich seine Mutter; seine "Mutter", seine Großmutter). Bobby wusste das allerdings nicht, bis er 30 war. Charlie Maffia, Ninas Ehemann, war, wenn auch nicht Bobbys Vater, sehr einflussreich in seinem Leben).

"Er wuchs in den Slums unter der Triborough Bridge auf", erklärt Steve Karmen. "Sein Kampf war nicht so sehr um einen Treffer, sondern um seinem Hintergrund zu entkommen."

Als Karmen Darin traf, besuchten beide die Bronx High School of Science, und es waren die frühen 50er Jahre: "Ich spielte mein Saxophon in einem Schulkonzert, und Bobby kam auf mich zu, er wollte eine Band gründen", sagt Karmen. "Die Swing-Ära neigte sich dem Ende zu und der Rock'n' Roll kam gerade herein." Zur Gruppe gehörten auch der Pianist Eddie Ocasio, Dick Behrke an der Trompete und der Gitarrist Walter Raim. Alle haben gesungen. "Wir haben alle unsere Instrumente gelernt", sagte Raim zu Jeff Bleiel. "Bobby war ein talentierter, musikalischer Junge. Er entschied, dass er der Schlagzeuger sein würde, dann lernte er spielen...."

"Wir spielten Up-Tempo-Blues mit starkem Backbeat", erklärt Karmen, zusätzlich zu den Stock-Arrangements, die jedem zur Verfügung standen - aber Karmen gibt zu: "Wenn man keine Musik lesen kann, ist es schwer, Musiker zu sein.

"In jenen Tagen", fährt er fort, "lernten wir zehn Lieder, und wenn wir sie alle durchliefen, wiederholten wir sie."

Die Band trennte sich, als Darin graduierte. "Dick und Walter wollten ernsthafte Musiker sein", erklärt Karmen. "Bobby und ich wollten Entertainer werden."

Ich lernte Mandoline und Gitarre, und Bobby nahm etwas Klavier. Als Harry Belafonte erfolgreich wurde, fingen wir an, seine Nummer zu machen - nur in Anzügen und Krawatten."

Karmen und Darin spielten professionell, wenn auch nur gerade so; Auftritte in Catskill Mountain Resorts, Eröffnungen für oder zwischen den vorgestellten Acts. Sie begannen im Sommer 1951 und machten 35 Dollar pro Woche.

Irgendwo auf der Strecke betrat Don Kirshner die Szene.

"Ich arbeitete als Page in Atlantic Beach und hatte gerade meinen ersten Song geschrieben. Eines Tages war ich in einem Süßwarenladen in der Nähe meines Hauses in Washington Heights, und ein Mädchen, das ich kannte, kam mit Bobby herein - der als Hausmeister in der Nachbarschaft arbeitete. Er war beeindruckt, weil ich sehr groß war; ich hatte gerade meinen ersten Song ['In All Of My Dreams'] veröffentlicht. Wir gingen zu dem Mädchen, wo sie ein Klavier hatte. Bobby spielte mir fünf Lieder vor, ich sagte: "Lasst uns ein Team bilden, und wir werden das Größte im Geschäft sein."

Bobby Darin Bobby Darin - Bobby Rocks
Read more at: https://www.bear-family.com/darin-bobby-bobby-darin-bobby-rocks.html
Copyright © Bear Family Records

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ultra Lounge - Wild, Cool & Swingin' - Artist Series Vol.2 Bobby Darin (CD)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Bobby Darin
Bobby Darin - Bobby Rocks Bobby Darin: Bobby Darin - Bobby Rocks Art-Nr.: BCD16310

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
The Magic Of ... Bobby Darin: The Magic Of ... Art-Nr.: CD3588372

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € * 9,95 € *
Dream Lover Bobby Darin: Dream Lover Art-Nr.: CD3930948

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
Greatest Hits Vol.2 (CD) Bobby Darin: Greatest Hits Vol.2 (CD) Art-Nr.: CD41222

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

7,95 € *
The Magic Of - Emi Presents Bobby Darin Bobby Darin: The Magic Of - Emi Presents Bobby Darin Art-Nr.: CD5319912

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € * 7,95 € *
Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Arthur Alexander: Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Art-Nr.: 0001018

Derzeit nicht lieferbar

25,00 €
Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Eddy Arnold: Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Art-Nr.: 0001029

Derzeit nicht lieferbar

18,95 €
Abbi Hübner: Sein Leben Seine Musik Seine Sc Louis Armstrong: Abbi Hübner: Sein Leben Seine Musik Seine Sc Art-Nr.: 0001030

Derzeit nicht lieferbar

24,80 €
Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Alexandra: Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Art-Nr.: 0001032

Derzeit nicht lieferbar

29,95 €
As I Write A Letter The Beatles: As I Write A Letter Art-Nr.: 0002018

Derzeit nicht lieferbar

15,00 €
Nothing Is Beatle Proof The Beatles: Nothing Is Beatle Proof Art-Nr.: 0002023

Derzeit nicht lieferbar

45,00 €
D.Morton: A Black Star In Early Country Music BAILEY, Deford: D.Morton: A Black Star In Early Country Music Art-Nr.: 0002033

Derzeit nicht lieferbar

29,95 €
The Biography - by John Collis (PB) Chuck Berry: The Biography - by John Collis (PB) Art-Nr.: BOOK02002

Derzeit nicht lieferbar

49,95 €
Vol.12, Ultra Lounge - Saxophobia (CD) Various: Vol.12, Ultra Lounge - Saxophobia (CD) Art-Nr.: CDP37598

Derzeit nicht lieferbar

9,95 € 14,95 €
Ultra Lounge - Rhapsodesia Vol.6 Various: Ultra Lounge - Rhapsodesia Vol.6 Art-Nr.: CDP36128

Derzeit nicht lieferbar

14,50 €
Tribute To Louis Prima, Vol.2 (CD) Sam Butera: Tribute To Louis Prima, Vol.2 (CD) Art-Nr.: CDJAS320

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 14,95 €
The Jungle Book - Complete Original Motion Picture Soundtrack (CD) Various: The Jungle Book - Complete Original Motion... Art-Nr.: CDDSM457

Derzeit nicht lieferbar

9,95 € 16,95 €
Music For A Bachelorette's Pad - The Leopard Lounge (CD) Various: Music For A Bachelorette's Pad - The Leopard... Art-Nr.: CD034046

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 €
Zuletzt angesehen