Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Beth & Joe Bonamassa Hart Live in Amsterdam

Live in Amsterdam
Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!
  • BLRY74349
  • 0.12
(2014/Provogue) 21 tracks mehr

Beth & Joe Bonamassa Hart: Live in Amsterdam

(2014/Provogue) 21 tracks

Artikeleigenschaften von Beth & Joe Bonamassa Hart: Live in Amsterdam

Hart, Beth - Live in Amsterdam DVD 1
01 Amsterdam, Amsterdam!
02 Them There Eyes
03 Sinner's Prayer
04 Can't Let Go
05 For My Friends
06 Close To My Fire
07 Rhymes
08 Something's Got A Hold On Me
09 Your Heart Is As Black As Night
10 Chocolate Jesus
11 Baddest Blues
12 Someday After Awhile (You'll Be Sorry)
13 Well, Well
14 If I Tell You I Love You
15 See Saw
16 Strange Fruit
17 Miss Lady
18 I Love You More Than You'll Ever Know
19 Nutbush City Limits
20 I'd Rather Go Blind
21 Antwerp Jam
Beth Hart steht in Flammen. Im Moment reitet der für den Grammy nominierte Singer/Songwriter auf... mehr
"Beth & Joe Bonamassa Hart"

Beth Hart steht in Flammen. Im Moment reitet der für den Grammy nominierte Singer/Songwriter auf einer kreativen Flutwelle, feuert gefeierte Alben aus, trifft sich mit den größten Namen der Musik und rockt das Haus jede Nacht mit dieser gefeierten, verbrannten, honigigen Stimme. Im Jahr 2016 sind die Schlagzeilen die neuesten Alben von Beth, Fire On The Floor, eine Veröffentlichung, die selbst dieser heftig selbstkritische Künstler als "ziemlich gut" bezeichnet. Aber vergessen wir nicht die Hintergrundgeschichte, die sie hierher gebracht hat.....

Das Blues Magazine nannte Beth Hart einst "den ultimativen weiblichen Rockstar", und es besteht kein Zweifel daran, dass ihre zwei Jahrzehnte währende Karriere der ultimative Thrill-Ride ist. Die in Los Angeles geborene Künstlerin veröffentlichte in den 90er Jahren eine Handvoll Hit-Alben, bevor sie im Nach-Jahrhundert sowohl als Solokünstlerin als auch als umwerfende Sängerin für Gitarrenhelden wie Joe Bonamassa, Jeff Beck und Slash wiederbelebt wurde. "Außergewöhnlich", schrieb die Times ihrer Sprachbox der ersten Generation, während The Guardian ihre "gewagten, grüblerischen und wütenden" Auftritte lobte.

Aber es ist in letzter Zeit, dass Beth wirklich aufgeblüht ist. Im April 2015 veröffentlichte sie Better Than Home, einen kritischen und kommerziellen Smash, der die iTunes Blues Chart anführte und vom Mojo Magazine zum #4 Best Blues Album Of The Year gekürt wurde. Die Veröffentlichung erreichte auch Platz 1 in den niederländischen Charts und half Beth, die Amsterdamer Heineken Music Hall mit 5.500 Fans zu füllen (ihre bisher größte Clubshow). "Oh, das war so gut, Mann", denkt sie nach. "Ich liebe Holland. Sie waren wirklich gut zu mir."

Auch der US-Markt hat sie begeistert, denn Beth hat immer größere Veranstaltungsorte in Großstädten auf der Better Than Home Tour verpackt - darunter Nashvilles legendäres Ryman Auditorium - und wurde von der American Blues Foundation in der Kategorie Contemporary Blues Female Artist nominiert. "Es ist unglaublich", gibt sie zu. "Auf dieser letzten Tour spielten wir viel größere Häuser, als ich je in den Staaten gespielt hatte - und sie waren ausverkauft."

Auf der anderen Seite des Teiches war Beths Profil in Großbritannien noch nie so hoch wie heute. In den letzten Jahren gab es vielversprechende Schlagzeilen in der Royal Albert Hall und im Barbican (ganz zu schweigen vom historischen Hampton Court Palace mit Joe Bonamassa), und im Dezember 2015 feierte sie eine weitere Premiere mit einem Platz auf der legendären jährlichen Hootenanny von Jools Holland.

Mit einer gefühlvollen Einstellung zu Tell Her You Belong To Me und Nutbush City Limits zusammen mit dem langjährigen Mitarbeiter Jeff Beck sprach es Bände, dass die Performance des Paares schnell zum meistgesehenen Clip des Hootenanny auf dem offiziellen YouTube-Kanal der BBC wurde (und sogar Schwergewichte wie Tom Jones und Paul Weller überholte). "Jedes Mal, wenn Jeff auftritt, tötet er es einfach", schwärmt Beth, die sich dem erfahrenen Gitarristen auch für ihren ersten Auftritt beim Hollywood Bowl in diesem Jahr anschließt. "Für mich ist er der Größte aller Zeiten."

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Live in Amsterdam"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Beth & Joe Bonamassa Hart
Bang Bang Boom Boom HART, Beth: Bang Bang Boom Boom Art-Nr.: CDPRD73932

Artikel muss bestellt werden

18,95 € * 15,54 € *
Don't Explain HART, Beth & JOE BONAMASSA: Don't Explain Art-Nr.: CDPRD73502

Artikel muss bestellt werden

13,73 € *
Don't Explain Beth Hart & Joe Bonamassa: Don't Explain Art-Nr.: LPPRL73501

Artikel muss bestellt werden

19,95 € * 16,36 € *
Seesaw (CD-DVD)(Ltd. Edition) Beth Hart & Joe Bonamassa: Seesaw (CD-DVD)(Ltd. Edition) Art-Nr.: CDPRD74145

Artikel muss bestellt werden

13,73 € *
Seesaw Beth Hart & Joe Bonamassa: Seesaw Art-Nr.: PRL74141

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € * 16,36 € *
In Session (CD & DVD) Albert King & Stevie Ray Vaughan: In Session (CD & DVD) Art-Nr.: CD31839

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

10,62 €
Double Play (CD-DVD) Stevie Ray Vaughan: Double Play (CD-DVD) Art-Nr.: CDSNY778797

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

9,95 € 15,50 €
Cruzin TV Oldies CD & Bonus DVD Various: Cruzin TV Oldies CD & Bonus DVD Art-Nr.: CDTH579251

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

10,36 € 19,90 €
So ein Millionär hat's schwer (1958) Peter Alexander & Heinz Erhard: So ein Millionär hat's schwer (1958) Art-Nr.: DVD0605001

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

9,95 €
The Clothes The Cars The Music - Rockabilly Rave Documentary (GB 2007) Various: The Clothes The Cars The Music - Rockabilly... Art-Nr.: DVD0727005

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

9,95 € 19,95 €