SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Charlie Feathers This Little Show (CD)

This Little Show (CD)
 
 
 
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDEA90129

Gewicht in Kg: 0,107

19,95 € *
 
 

Charlie Feathers: This Little Show (CD)

​(1999/Eagle) 23 tracks
 

Songs

Charlie Feathers - This Little Show (CD) Medium 1
1: Introduction  
2: Stutterin' Cindy (missing start)  
3: Tear It Up  
4: We're Getting Closer To Being Apart  
5: Coochie Coo  
6: Tongue Tied Jill  
7: Get With It  
8: Walking The Dog  
9: Tongue Tied Jill  
10: Folsom Prison Blues  
11: Gone Gone Gone  
12: Uh Huh Honey  
13: I Forgot To Remember To Forget  
14: Mound Of Clay  
15: The Man In Love  
16: Bottle To The Baby (unissued alternat. demo)  
17: Stutterin' Cindy (unissued Philwood recordg.)  
18: That Certain Female (unissued alternat.vers.)  
19: Mound Of Clay  
20: Let's Live A Little Now  
21: Two To Choose  
22: Don't Let Me Cross Over  
23: Send Me The Pillow That You Dream On  

 

Artikeleigenschaften von Charlie Feathers: This Little Show (CD)

  • Interpret: Charlie Feathers

  • Albumtitel: This Little Show (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Rock & Roll
  • Music Sub-Genre 201 Rock & Roll
  • Erscheinungsjahr 1999
  • Label EAGLE

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 4017739901290

  • Gewicht in Kg: 0.107
 
 

Interpreten-Beschreibung "Feathers, Charlie"

CHARLIE FEATHERS

Das zuerst 1990 auf Zu-Zazz Records veröffentlichte Album, 'Rock-a-Billy' ist die definitive Zusammenstellung von Charlie Feathers zu seiner besten Zeit. Hier sind Aufnahmen aus den legendären Sun Studios, wie Corrine Corrina, Bottle To The Baby, Frankie & Johnny und Honky Tonk Kind. Dann Bänder, die bei Proben für das King Label mitgeschnitten wurden, sowie seltene Singles die von kleinen Labels wie Wal-May und Kay veröffentlicht wurden. Dann aus den 60ern bisher unveröffentlichte Rockabilly Aufnahmen aus dem Sun und Select-o-Hit Studio. Alle in ausgezeichneter Tonqualität! Als Charlie Feathers am 29. August 1998 verstarb, verlor die amerikanische Musik ein wahres Original. Es gibt etliche Charlie Feathers CDs, aber diese Zusammenstellung ist das Mass aller Dinge. Peter Guralnick schrieb den Begleittext

Charlie Feathers Rock-A-Billy, Definitive Collection 1954-1973

Read more at: https://www.bear-family.com/feathers-charlie-rock-a-billy-definitive-collection-1954-1973.html
Copyright © Bear Family Records

CHARLIE FEATHERS

Es ist ein typischer Samstagabend in jeder Hilltop Lounge an den nicht allzu respektablen Ausläufern jeder Stadt. Geschlagene Männer und Frauen klammern sich aneinander; Fabrikmädchen in engen weißen HipHuggern machen die Beule; dünne kahlköpfige alte Männer in Overalls jitterbug dekorativ mit kräftigen Frauen mittleren Alters in paillettenbesetzten Gläsern; Fremde kauern sich gegen die Kälte zusammen. In dieser speziellen Hilltop Lounge auf der Lamar Avenue in Memphis - unweit des alten Eagle's Nest, wo Elvis Presley seinen Anfang nahm - nimmt der Darsteller alles mit einer Mischung aus guter Laune und genialer Verachtung auf.

Obwohl er nicht viel singt, ist er ständig an der Aufführung beteiligt, springt auf, greift nach einem Mikrofon, fummelt an den Zifferblättern der Peavey PA-Anlage, wirft eine Bassharmonie vom klapprigen Tisch, wo er neben dem abgedunkelten Musikpult sitzt, erklärt unaufhörlich seine Musiktheorien, seine Pläne für die Zukunft, seine unendliche Suche nach dem bahnbrechenden Hit-Album. Er trägt ein offenes weißes Hemd, einen Hahnentrittmantel und sein weißes Haar ist in einem tadellosen Staatsanwalt zurückgeschliffen. Ab und zu wird er seine Gitarre anschnallen und selbst ein oder zwei Lieder singen, und dann ist es, als ob der Raum mit seiner Energie verwandelt wird, getragen von den unbändigen Quietschen, den inspirierten Nebensächlichkeiten und der manischen Begeisterung des Sängers. Jeder hat eine gute Zeit, und nur der vorgestellte Darsteller mit seinem rastlosen Kommentar, abrupten Stimmungsschwankungen und fieberhaften Erinnerungen an die Vergangenheit, scheint an alles andere als an einen Samstagabend in Tennessee zu denken. Der vorgestellte Darsteller ist Charlie Feathers, irgendwann Krankenwagenfahrer, Stock Car Racer, Semi-Profi-Ballspieler, Shuffleboard Hustler und Rockabilly-Legende.

Charlie Feathers hat nie Berühmtheit oder Ruhm erlangt, und seine Rolle bei Sun bleibt etwas unklar, aber alle sind sich einig, dass er von Anfang an dabei war und dass er einige der einflussreichsten, wenn nicht sogar populärsten frühen Rockabilly-Aufnahmen gemacht hat. Laut Charlie lehrte er auch Elvis seinen Stil, gab Jerry Lee Lewis die Idee für sein'pumpendes Klavier' und war generell Sam Phillips' rechte Hand bei der Entwicklung des gesamten Rockabilly-Sounds. All das klingt ausgesprochen unwahrscheinlich, außer, dass Charlie Feathers seine Punkte während der gesamten Konversa-tion immer wieder mit musikalischen Illustrationen, enttappten stilistischen Bezügen und konkreten Beispielen aus einer Tape Library untermauert, von der er sagt, dass sie sogar eine Session beinhaltet, die er 1955 auf Elvis bei einem West Helena Radiosender geschnitten hat. "Ein paar harte, gottverdammte Sachen, Baby", sagt er sachlich mit einer gewissen Verdrießlichkeit, die mit der Frechheit seiner Behauptungen unvereinbar zu sein scheint.

So ist es bei Charlie Feathers, einem stolzen, misstrauischen, hartnäckigen und zielstrebigen Mann, der erst dann leidenschaftlich wird, wenn er über Musik spricht. Zu diesem Thema ist er großzügig in seinem Enthusiasmus, leidenschaftlich in seinen Vorlieben und Abneigungen und fatalistisch in Bezug auf seine Chancen, jemals die Dinge richtig zu stellen.

Es scheint unpassend zu sein, so beiläufig über eine Vergangenheit zu diskutieren, die mit dem Versprechen der Größe beleuchtet wird, eine Vergangenheit, die von Figuren bevölkert ist, die sich den Status einer Legende erworben haben. Bei jedem anderen mag es wie eine leere Prahlerei klingen, aber Charlie trägt es mit einem Ton, der mehr akzeptiert als verbittert, und selbst die natürliche Skepsis wird durch seine Beherrschung von Namen, Daten, technischen Details und all den winzigen Details der verworrenen Geschichte einer Epoche bis zu einem gewissen Grad überwunden. Charlie Feathers wurde am 12. Juni 1932 in Holly Springs, Mississippi - eigentlich auf dem Land außerhalb von Holly Springs um Slayden und Hudsonville - geboren. Er wuchs in dem Land auf, das seine Eltern bewirtschafteten, aber seine schärfsten Erinnerungen sind die der Musik. Er sang in der Kirche, hörte sich die Grand Ole Opry an und schlich sich zum Rossville Colored Picnic in den Wäldern gegenüber dem Haus seiner Familie. Er lernte Gitarre von einem lokalen schwarzen Farmer namens Junior Kimbrough, "dem größten Bluessänger der Welt".

Chuck Berry hatte nichts gegen ihn in der Hand. Ich ließ ihn meinem Sohn das Spielen beibringen, und das Wenige, was ich von ihm gelernt habe, bekam ich auch. Um ehrlich zu sein, ich habe noch nie viel Country gemacht. Und Bill Monroe, er kam durch Hudsonville, stellte Zelte auf und alles, Mann, den ich dachte, dass es die größte Sache war, die ich je gehört habe. Ich habe Bluegrass mein ganzes Leben lang geliebt, aber ich wusste nie, wie man es spielt. Es gab niemanden, der diese Art von Musik spielen konnte, nur farbige Künstler, die auf ihre Gitarren klopften. Oh Mann, da war nichts zu schlagen. Die Farbigen kommen am Wochenende raus, sie treffen sich überall dort, wo es eine Gitarre gab, stimmen einfach die Gitarre nach unten und wem sie gehört. Sam, er sagte immer, ich sei Bluessänger, aber ich sang Bluegrass und rappte auf der Gitarre, wie ich es von den farbigen Künstlern hörte. Bluegrass Rock, das war es wirklich. Bill Monroe Musik und farbige Künstlermusik hat den Rock'n' Roll verursacht." Mit sechzehn oder siebzehn Jahren verließ er sein Zuhause, um mit seinem Vater an einer Ölpipeline zu arbeiten.  H

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

 
Presseartikel über Charlie Feathers - This Little Show (CD)
Kundenbewertungen für "This Little Show (CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Charlie Feathers: This Little Show (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Feathers, Charlie: Honky Tonk...

Inhalt: 1.0000

44,96 € * Statt: 49,95 € *

Feathers, Charlie: Honky Tonk...

Inhalt: 1.0000

27,96 € * Statt: 34,95 € *

Feathers, Charlie: That...

Inhalt: 1.0000

16,36 € * Statt: 19,95 € *

Feathers, Charlie: Tip Top...

Inhalt: 1.0000

13,56 € * Statt: 15,95 € *

Feathers, Charlie: Best Of The...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Diddley, Bo: The 20th...

Inhalt: 1.0000

12,26 € * Statt: 14,95 € *

Feathers, Charlie: Wild Wild...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Feathers, Charlie: The Living...

Inhalt: 1.0000

15,95 € * Statt: 17,95 € *

Feathers, Charlie: Long Time...

Inhalt: 1.0000

21,95 € *

Feathers, Charlie: Wild Side Of...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Feathers, Charlie: Jungle Fever

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Feathers, Charlie: I Ain't Done...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Merritt, Jerry: After Crazy...

Inhalt: 1.0000

13,56 € * Statt: 15,95 € *

Campi, Ray: Rockabilly...

Inhalt: 1.0000

14,36 € * Statt: 17,95 € *

Feathers, Charlie: Gone, Gone,...

Inhalt: 1.0000

15,16 € * Statt: 18,95 € *

Feathers, Charlie: Honky Tonk...

Inhalt: 1.0000

13,56 € * Statt: 15,95 € *

Feathers, Charlie: Uh Huh Honey...

Inhalt: 1.0000

13,56 € * Statt: 17,95 € *

Anderson, Andy: Tough Tough...

Inhalt: 1.0000

15,74 € *

Diddley, Bo: Les Rois Du...

Inhalt: 1.0000

8,46 € * Statt: 14,95 € *

Tielman Brothers,...: Singles 1962-67

Inhalt: 1.0000

11,96 € * Statt: 15,95 € *

Presley, Elvis: Elvis - The...

Inhalt: 1.0000

39,95 € *

Presley, Elvis: Off-On Stage...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

Flamingo Tours: Lucha Libre...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Flamingo Tours: Lucha Libre...

Inhalt: 1.0000

15,95 € *

Bogguss, Suzy: The...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Curtis, Mac: The Mac...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Wiseman, Mac: I Sang The...

Inhalt: 1.0000

16,95 € *

Various - History: Battleground...

Inhalt: 1.0000

99,95 € *

Chenier, Clifton: King Of...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Bennett, Tony: Original...

Inhalt: 1.0000

19,95 € *

Como, Perry: 16 Top...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Various: Cheap Old...

Inhalt: 1.0000

12,71 € * Statt: 14,95 € *

Womack, Bobby: My...

Inhalt: 1.0000

27,95 € *

Lewis, Jerry Lee: Killer Hits...

Inhalt: 1.0000

29,95 € *

Jordan, Louis: The Greatest...

Inhalt: 1.0000

9,95 € *

Martin, Dean: Greatest...

Inhalt: 1.0000

12,95 € * Statt: 16,95 € *

Various: Twist doch...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 15,95 € *

Collins, Tommy: This Is...

Inhalt: 1.0000

14,41 € * Statt: 16,95 € *

Franklin, Aretha: Spanish...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Twitty, Conway: Lonely Blue...

Inhalt: 1.0000

9,95 € * Statt: 14,95 € *

 
 
Zuletzt angesehen