SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Connie Francis Rock & Roll Legends Series (CD)

Rock & Roll Legends Series (CD)
 
 
 

Artikel-Nr.: CD3037331

Gewicht in Kg: 0,100

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

21,95 € *
 
 
 
 
 

Connie Francis: Rock & Roll Legends Series (CD)

(2008/POLYDOR) 20 tracks - digipac
 

Songs

Francis, Connie - Rock & Roll Legends Series (CD) CD 1
1: Lipstick On Your Collar
2: I'm Sorry I Made You Cry
3: Carolina Moon
4: Stupid Cupid
5: My Happiness
6: I'll Get By
7: Everybody's Somebody's Fool
8: Plenty Good Lovin'
9: Among My Souvenirs
10: Mama
11: Robot Man
12: Fallin'
13: Many Tears Ago
14: My Heart Has A Mind Of Its Own
15: Baby Roo
16: Where The Boys Are
17: You Always Hurt The One You Love
18: Together
19: Vacation
20: Who's Sorry Now

 

Artikeleigenschaften von Connie Francis: Rock & Roll Legends Series (CD)

  • Interpret: Connie Francis

  • Albumtitel: Rock & Roll Legends Series (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Rock & Roll
  • Music Sub-Genre 201 Rock & Roll
  • Label POLYDOR

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 0600753037331

  • Gewicht in Kg: 0.100
 
 

Interpreten-Beschreibung "Francis, Connie"

Connie Francis

Geboren am 12. 12. 1938 als Concetta Rosa Maria Franconero in Newark, US-Bundesstaat New Jersey.

Connie Francis die weibliche Pop-Ikone

Als Elfjährige wurde Connie Francies während einer Talentshow entdeckt, sechs Jahre später erhielt sie einen Vertrag von MGM. Ihre erste Single ('Freddy') erschien 1955, die, wie einige andere mehr, zunächst unbeachtet blieb.

Erst 1958 funkte es, 'Who's Sorry Now' (Baujahr 1923) wurde ihr erster Chart-Treffer in den USA, dem bis 1969 noch 54 weitere folgen sollten. In England brachte die erfolgreichste Sängerin der 50er und 60er Jahre 24 Titel in die Hitlisten (1958 - 66), von ihren 35 deutschsprachigen Original-Singles platzierten sich 23 zwischen 1960 und 1970.

Keine andere Interpretin weltweit nutzte so geschickt die Zeit- spanne nach der Hoch-Zeit des Rock'n'Roll und dem Beginn der Beat-Ära. Als die goldenen Jahre von Connie Francis vorüber waren, setzte sie sich für UNICEF ein, ging als singende Truppenbetreuerin nach Vietnam.

Seit 1960 war sie auch in diversen US-Filmen zu sehen und zu hören, etwa “Where The Boys Are' ('Dazu gehören zwei', 1960), “Follow The Boys' ('Mein Schiff fährt zu dir', 1962), “Looking For Love' ('Ich wär' so gern verliebt', 1963) und 'When Boy Meets Girl' ('Boy meiner Träume', 1965).

1974 wurde sie nach einem Auftritt im Westbury Theatre vor den Toren New Yorks überfallen und vergewaltigt- ein Verbrechen, von dem sie sich lange Jahre psychisch nicht erholte. Anfang der 80er absolvierte sie wieder Gastspiele, doch gegen Ende des Jahrzehnts forderte ihre instabile Gesundheit erneut Tribut. Nach Sprachproblemen während einer Show im Londoner Palladium gab es ähnliche Anzeichen während eines TV-Gesprächs im amerikanischen Fernsehen.

1991 brach Connie Francis während eines Konzerts in New Jersey zusammen. 1992 erlebten mehrere Francis-Titel in Deutschland eine Renaissance: Die Medleys “Jive Connie' und '(10, Connie, Go' schossen in den Hitlisten ganz nach oben.

1993 nahm sie in München mit Peter Kraus für Sonys Herzklang-Label die Duette 'Que Sera' und “So nah' auf- in England wurde ein Song aus einer TV-Serie zum Überraschungs-Hit: 'Lipstick On Your Collar' aus dem Jahr 1959.

Aus dem Bear Family Buch - 1000 Nadelstiche von Bernd Matheja - BFB10025 -

 
Presseartikel über Connie Francis - Rock & Roll Legends Series (CD)
Kundenbewertungen für "Rock & Roll Legends Series (CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Connie Francis: Rock & Roll Legends Series (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen