SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

JAMES, Elmore Rollin' & Tumblin'

Rollin' & Tumblin'
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDREL7026

Gewicht in Kg: 0,107

15,50 € *
 
 

JAMES, Elmore: Rollin' & Tumblin'

-The Best Of (1959-63 'Fire/Fury') (67:01/22)
 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von JAMES, Elmore: Rollin' & Tumblin'

  • Interpret: JAMES, Elmore

  • Albumtitel: Rollin' & Tumblin'

  • Artikelart CD

  • Genre Blues

  • Label RELIC

  • SubGenre Blues - General

  • EAN: 2500000474743

  • Gewicht in Kg: 0.107
 
 

Interpreten-Beschreibung "James, Elmore"

Elmore James

<p>Es machte offensichtlich keinen großen Unterschied, ob Bobby Robinson, Chef des Fire-Labels aus dem New Yorker Stadtteil Harlem, in Chicago, New York oder New Orleans ein Studio buchte, um den Slidegitarrenmeister Elmore James aufzunehmen. Elmore schaffte sich im Sommer 1961 im Studio von Cosimo Matassa in New Orleans in seinen eigenen Song Shake Your Moneymaker voll hinein; Robinson war in den Süden gereist, um die Session zu beaufsichtigen.

Nachdem er Elmores 59er Comeback-Hit The Sky Is Crying in Chicago mit der kraftvollen Unterstützung durch dessen eigene Broomdusters produziert hatte (siehe Teil 2, CD 2), leitete Robinson ein paar Sessions mit James in den Beltone Studios in New York; dabei hatte er die besten Blues-Sessionmusiker der Stadt hinter sich. Aber Elmore lebte inzwischen zumeist in Jackson, Mississippi (Probleme mit der Musikergewerkschaft in Chicago machten es für ihn praktisch unmöglich, dort aufzutreten), also traf sich James mit Bobby in New Orleans, um dort mit seiner Band aus Jackson aufzunehmen. Johnny 'Big Moose' Walker haute in die Klaviertasten, Sammy Lee Bully zupfte den Elektrobass, King Mose Taylor saß am Schlagzeug.

Die an der Gewerkschaft vorbei organisierte Session fand in brütender Hitze statt, was den Schwung der heißen kleinen Combo jedoch offensichtlich überhaupt nicht bremste; Moneymaker gleitet flüssig mit einem anderen Groove als dem schroffen Vorwärtsdrang seiner früheren Platten voran. Dies ist kein Dust My Broom-Aufguss, sondern frisches Territorium für James, dessen Gesang manchmal kaum zu verstehen, aber durchweg absolut überzeugend ist. Seine wilde Slidegitarrenarbeit klinkt sich natürlich so souverän wie immer ein.

Robinson hatte lange intensiv nach Elmore gesucht, bis er ihn schließlich für die Aufnahme von The Sky Is Crying aufspürte, und der Produzent blieb ihm bis zum Schluss treu. Das traurige Ende kam unerwartet am 24. Mai 1963, als James im Haus seines Bassisten 'Homesick' James Williamson in Chicago einem Herzanfall erlag. Er war nur 45 Jahre alt und hatte seit langem Herzprobleme. Mit Unterstützung des lokalen DJs Big Bill Hill hatte Elmore seine langjährigen Streitigkeiten mit der Gewerkschaft geklärt und war zum Zeitpunkt seines Todes bereit, wieder in der Windy City aufzutreten; auch eine erste Europatournee war geplant.

Der elektrische Blues hat über die Jahrzehnte eine ganze Reihe exzellenter Slidegitarristen hervorgebracht. Für viele Liebhaber des Genres gibt es jedoch kein besseres Beispiel für die krachende Power eines kalten Flaschenhalses oder Stahlröhrchens auf sechs heißen, verstärkten Gitarrensaiten als das klassische Eröffnungs-Lick von Elmores Dust My Broom.

Bill Dahl
Chicago, Illinois 

PLUG IT IN! TURN IT UP!
Electric Blues 1939–2005 – The Definitive Collection!
Volume 3: 1960–1969

Elmore James on Wikipedia

 
Kundenbewertungen für "Rollin' & Tumblin'"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "JAMES, Elmore: Rollin' & Tumblin'"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen