Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
11,95 € * 15,95 € * (25,08% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CDDD740
  • 0.107
(1976 'Euphonic Sounds') (31:43/12) Schöne, nun von Delmark veröffentlichte Aufnahmen, aus... mehr

PIANO RED a.k.a. DR.FEELGOOD: Dr. Feelgood

(1976 'Euphonic Sounds') (31:43/12) Schöne, nun von Delmark veröffentlichte Aufnahmen, aus Atlanta, wo William Perryman in jener Zeit lebte / good recordings by the piano player who was part of the r&b craze in the late '50s. WILLIE 'PIANO RED' PERRYMAN - pno/voc.

Willie Perryman, younger brother of Speckled Red, began recording in 1936 accompaning Blind Willie McTell but it was during the1950s that Piano Red recorded a stream of gold records for Victor. Red had a second successful career as Dr. Feelgood on the revived Okeh label and helped usher in the R&B craze of the time. Delmark is proud to present Piano Red, a personable representative of the world of blues piano, from this 1975 solo session.

Artikeleigenschaften von PIANO RED a.k.a. DR.FEELGOOD: Dr. Feelgood

Piano Red A.k.a. Dr.feelgood - Dr. Feelgood CD 1
01 Dr Feelgood
02 Boogie Time
03 Low Down Dog Blues
04 Jump Man Jump
05 Coochi
06 I Know You Care For Me
07 Think She Ain't
08 We'll Have A Good Time Tonight
09 Please Don't Talk About Me When I'm Gone
10 Comin' On
11 Let's Fall In Love
12 Barrelhouse Boogie
Willie Perryman Den meisten Bluesmännern reichte es völlig aus, sich einen... mehr
"PIANO RED a.k.a. DR.FEELGOOD"

Willie Perryman

Den meisten Bluesmännern reichte es völlig aus, sich einen blumigen Künstlernamen zuzulegen, unter dem man sich dann an sie erinnerte. Der Barrelhouse-Pianist Willie Perryman aus Atlanta war stolzer Träger von zwei Pseudonymen. Für seinen ersten Schwung R&B-Hits in den frühen 50er-Jahren und eine ganze Weile danach nannte sich der Albino-Pianist und -Sänger Piano Red. Im Jahr 1961 erfand er sich nach einer kommerziell erfolglosen Phase als Dr. Feelgood neu und gab seiner Band den Namen The Interns. Einer der drei Gitarristen der Interns, Curtis Smith, schrieb  einen Einführungs-Song über Willies neue Identität, der seinem neuen Namen gerecht wurde: Bei einem dermaßen ansteckenden Groove fühlt sich wirklich jeder Zuhörer gut!

Willie wurde am 19. Oktober 1911 in Hampton, Georgia, geboren und hatte im engsten Familienkreis ein Vorbild: Sein Bruder Rufus Perryman, 19 Jahre älter als er, war ein beidhändig kraftvoller Pianist, der als Speckled Red (er war auch ein Albino) bekannt wurde und 1929 anfing, für Brunswick Platten aufzunehmen. Doch der Altersunterschied zwischen den beiden bedeutete, dass er nur geringen Einfluss auf Willie hatte, der eher auf Fats Waller stand. Willies Familie verließ 1917 ihre Farm in Hampton, um in der Metropole Atlanta ein besseres Leben zu haben.

Trotz seiner schlechten Sehkraft zog Willie in den 30er-Jahren überall im Südosten mit einer Reihe anderer, nicht sesshafter Bluesmänner herum. Er machte 1936 seine ersten Aufnahmen für Vocalion mit dem legendären 12-Saiten-Gitarristen Blind Willie McTell, aber diese wurden nie veröffentlicht. Es dauerte 14 Jahre, bis Willie wieder in einem Aufnahmestudio saß; inzwischen hatte er sich als einer der Top-Blueskünstler in Atlanta etabliert. Der örtliche Plattenladenbesitzer John Yaughn vermittelte Willie an das Groove-Sublabel von RCA Victor und so nahm Piano Red 1950 endlich sein Plattendebüt auf, unter der Leitung von Steve Sholes (später Produzent von Elvis) in den Studios der Radiostation WGST. Beide Seiten seiner fetzigen Debüt-78er, Rockin' With Red und Red's Boogie, kamen in die R&B-Charts, ebenso seine nächste Platte mit The Wrong Yo-Yo, einem Song, den er sich aus dem Repertoire seines Bruders ausgeliehen hatte. Red machte fast ein Jahrzehnt lang eine stattliche Anzahl von Aufnahmen für Groove und RCA, gefolgt von kürzeren Zwischenstopps bei Checker und Jax.

Der Bühnenname Piano Red wurde erst einmal fallengelassen, als Perryman seine erste Single auf dem OKeh-Label von Columbia Records veröffentlichte. Aufgenommen am 31. Mai 1961 bei Bradley Film & Recording in Nashville für Don Law (einen A&R-Veteranen, der sich wesentlich besser im Countrybereich auskannte als mit Blues), waren auf Doctor Feel-Good die bereits erwähnten drei Gitarren zu hören (Smith, Roy Lee Johnson und die junge Beverly Watkins), zusammen mit Howard 'Long John' Hobbs am Bass und Bobby Tuggle, früher selbst ein Checker-Künstler, am Schlagzeug. Die fröhliche Ode erreichte im Jahr darauf Platz 66 der Pop-Hitparade, allerdings gefiel den Beatles die verträumte Rückseite besser: Mister Moonlight, gesungen von Roy Lee Johnson, der zwar als Komponist, aber nicht als Sänger auf dem Label gelistet war.

Der gute Doktor machte noch bis 1966 Platten für OKeh und später Columbia, Johnson verließ jedoch die Band, um unter eigenem Namen aufzutreten. Perryman war noch lange Zeit einer der beliebtesten Liveacts in Atlanta: Er hatte seine eigene Radiosendung, nahm LPs auf und rockte in den örtlichen Kneipen, bis er am 25. Juli 1985 in seiner Wahlheimatstadt einem Krebsleiden erlag. Bei Bear Family sind zwei Compilations von Piano Red erhältlich: 'The Doctor's In!', eine umfangreiche 4-CD-Edition seiner Aufnahmen für alle oben erwähnten Labels, während sich die CD 'Piano Red aka Dr. Feelgood Rocks' auf sein flottes Material konzentriert und drei zusätzliche, zuvor unveröffentlichte OKeh-Titel von 1962 enthält.

Bill Dahl
Chicago, Illinois

PLUG IT IN! TURN IT UP!

Electric Blues 1939-2005. - The Definitive Collection!

 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dr. Feelgood"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von PIANO RED a.k.a. DR.FEELGOOD
The Doctor's In!    (4-CD) Piano Red A.k.a. Dr. Feelgood: The Doctor's In! (4-CD) Art-Nr.: BCD15685

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

79,95 € * 74,95 € *
Piano Red - Rocks (CD) Piano Red A.k.a. Dr. Feelgood: Piano Red - Rocks (CD) Art-Nr.: BCD16639

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
The Lost Atlanta Tapes Piano Red A.k.a. Dr. Feelgood: The Lost Atlanta Tapes Art-Nr.: CDLD1039

Derzeit nicht lieferbar

16,75 € *
Vol.3 Electric Blues 1960 - 1969 (Deutsch) Various - Electric Blues - Plug It In! Turn It Up!: Vol.3 Electric Blues 1960 - 1969 (Deutsch) Art-Nr.: BCD16932

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

39,95 €
Taking Care Of Business (7-CD) Freddie King: Taking Care Of Business (7-CD) Art-Nr.: BCD16979

Derzeit nicht lieferbar

129,95 € 139,95 €
Son Of The Seventh Son Mud Morganfield: Son Of The Seventh Son Art-Nr.: CD055

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
Bronx In Blue (CD) Dion: Bronx In Blue (CD) Art-Nr.: CD0604004

Derzeit nicht lieferbar

19,95 €
U.K. Blues (CD, Cut-Out) Sonny Boy Williamson: U.K. Blues (CD, Cut-Out) Art-Nr.: CD0611302

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 14,95 €
Willie Dixon - Boss Of The Chicago Blues (CD) Various: Willie Dixon - Boss Of The Chicago Blues (CD) Art-Nr.: CD0614972X

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
Zuletzt angesehen