Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

RÖKK, Marika & J.Heesters Die Csardasfürstin (1951)

Die Csardasfürstin (1951)
Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

  • DVD501611
  • 0.11
(KINOWELT) Deutsch, PAL, Code 2, 92 Min. mehr

RÖKK, Marika & J.Heesters: Die Csardasfürstin (1951)

(KINOWELT) Deutsch, PAL, Code 2, 92 Min.

Artikeleigenschaften von RÖKK, Marika & J.Heesters: Die Csardasfürstin (1951)

Marika Rökk Marika Rökk war nicht der einzige "ungarische Paprika-Star"... mehr
"RÖKK, Marika & J.Heesters"

Marika Rökk

Marika Rökk war nicht der einzige "ungarische Paprika-Star" (Spiegel) der 1930er Jahre in Deutschland – und nicht der erste. Kurz vor ihr wurde schon die gebürtige Budapesterin Franziska Gaal zum hiesigen Publikumsliebling. 1932 mit ihrem ersten Auftritt in einem deutschen Film, der bezeichnenderweise den Titel 'Paprika' trug. Als singender Filmstar nahm sie mehrere Platten auf, und binnen zwei Jahren kamen sieben Spielfilme von ihr in die deutschen Kinos. Die Jüdin wurde dann aber Opfer nationalsozialistischer Hetze und verschwand 1934 in Deutschland von der Leinwand – im darauf folgenden Jahr begann die Rökksche UFA-Karriere.

Franziska Gaal kam um die Jahrhundertwende – die Angaben differieren zwischen 1895, 1901, 1904, 1908 und 1909 – als Franciska Zilverstrich auf die Welt; österreichische Plattenverzeichnisse führen sie auch als Franzi Silberstein. Verstorben ist sie 1972 in New York, verarmt und vergessen. Sie war schon 1937 auf Einladung von Filmproduzent Cecil B. DeMille von Ungarn aus in die USA gegangen, kehrte aber 1940 wegen ihrer kranken Mutter in ihre Heimat zurück.

Als die deutschen Truppen 1944 Ungarn besetzten, konnte sie in einem Versteck überleben, während zahlreiche ihrer Familienmitglieder von den Nazis ermordet wurden. Nach der Eroberung des Landes durch die Rote Armee und einem Besuch der UdSSR ging Franziska Gaal 1947 wieder in die USA, konnte beruflich aber nicht mehr Fuß fassen. Wahrlich, “Komisch" – wenn auch nicht saukomisch, eher schweinisch – "ist die Welt".

Nicht nur Franziska Gaal, auch die beiden anderen Beteiligten an der Wiener Plattenaufnahme von Ende 1934 mussten wegen ihrer jüdischen Herkunft ins Exil. Der österreichische Texter Fritz Rotter (1900-1984) und der russische Komponist Miklós Brodszky (1905-1958), der im Deutschen auch als Nikolaus Brodszky firmiert und dem Stück seinen operettenhaft melancholischen Klang gab.

Various Das deutsche Chanson, Teil 2 (3-CD)
Read more at: https://www.bear-family.de/various-das-deutsche-chanson-teil-2-3-cd.html
Copyright © Bear Family Records

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Csardasfürstin (1951)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Arthur Alexander: Richard Younger: Get A Shot Of...The Story Art-Nr.: 0001018

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

24,53 €
Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Eddy Arnold: Michael Streissgut:Pioneer Of Nashville Sound Art-Nr.: 0001029

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

18,60 €
Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Alexandra: Marc Boettcher: Legende einer Sängerin Art-Nr.: 0001032

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

29,39 €
As I Write A Letter The Beatles: As I Write A Letter Art-Nr.: 0002018

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

14,72 €
Nothing Is Beatle Proof The Beatles: Nothing Is Beatle Proof Art-Nr.: 0002023

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

44,16 €