SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Edmundo Ros La Comparsa - 1948

Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDHQ129

Gewicht in Kg: 0,100

 

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferfristen von bis zu 2-3 Wochen sind zu erwarten. (soweit verfügbar beim Lieferanten - kann aber auch schneller gehen)

15,50 € *
 
 

Edmundo Ros: La Comparsa - 1948

(1999/HARLEQUIN) 23 tracks
 

Songs

Edmundo Ros - La Comparsa - 1948 Medium 1
1: Manana (Is Enough For Me)  
2: Money, Money, Money  
3: The Laughing Samba  
4: Jungle Drums  
5: Jungle Rumba  
6: Zacatecas  
7: Tia Maria  
8: La Borrachita  
9: La Golondrina  
10: La Paloma  
11: Maria La O  
12: It's Easy When You Know How  
13: The Big Brass Band From Brazil  
14: Batuque No Morro  
15: The Crow And The Blackbird  
16: Paraquedista  
17: No Money (Is A Very Sorry Thing)  
18: Relatives, Relatives  
19: Moonlight On Brazil  
20: The Walter Thornton Rumba  
21: La Comparsa  
22: The Whistle Samba  
23: Maria From Bahia  

 

Artikeleigenschaften von Edmundo Ros: La Comparsa - 1948

  • Interpret: Edmundo Ros

  • Albumtitel: La Comparsa - 1948

  • Artikelart CD

  • Genre Pop

  • Music Genre Pop
  • Music Style Latin
  • Music Sub-Genre 287 Latin
  • Erscheinungsjahr 1999
  • Label INTERSTATE

  • SubGenre Pop - Vocal Pop

  • EAN: 0008637212926

  • Gewicht in Kg: 0.100
 
 

Interpreten-Beschreibung "Ros, Edmundo & His Orchestra"

Edmundo Ros

Edmundo William Ros wurde am 7. Dezember 1910 in Port of Spain, Trinidad/Tobago geboren und starb am 22. Oktober 2011 in Alicante, Spanien. Er war ein Orchesterleiter, Schlagzeuger, Sänger und Musikproduzent. In Europa, insbesondere in England, wurde er als 'König der lateinamerikanischen Musik' bezeichnet.

Kindheit und Jugend

Als Sohn einer venezolanischen Mutter afrikanischer Abstammung und eines schottischen Vaters wuchs er zunächst in Port of Spain auf und lebte zwischen 1927 und 1937 mit seinen Eltern in Caracas, Venezuela. Schon während seines Militärdienstes spielte er vier Jahre in einer Band und erhielt später ein Staatsstipendium, welches ihm ein Musikstudium ermöglichte. Im Juni 1937 zog er nach London, um Klassische Musik an der Royal Academy of Music zu studieren. Das Studium gab er jedoch bald auf, um sich der Unterhaltungsmusik zu widmen. 

Erste musikalische Erfolge

Zunächst spielte er als Schlagzeuger in Londons Nest Night Club. Im August 1938 machte er Aufnahmen mit dem legendären Fats Waller und fand sich bald als Mitglied der Gruppe Ciro Rimac’s Rumbaland Muchachos in Frankreichs Hauptstadt Paris wieder. Kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges, 1939, war Ros zurück in London und spielte nun mit dem afro-kubanischen Pianisten und Sänger Don Marino in Don Marino Barreto’s Cuban Orchestra im Londoner Embassy Club. 1939 begann Edmundo Ros' Zusammenarbeit mit dem britischen Decca Label und er nahm Barreto's Cuban Orchestra sechs Alben für UK-Decca auf. Barreto’s war derart erfolgreich, dass Edmundo Ros angeboten wurde, seine eigene Band zu formieren. Dies tat er umgehend und debütierte mit seiner 6-köpfigen Rhumba-Gruppe im Cosmo Club in London.

Im Juni 1941 wurde er mit dem kubanischen Stück 'Los Hijos de Buda' höchst erfolgreich und lebte von nun an im noblen Coconut Grove in der Regent Street. Seine Zusammenarbeit mit dem britischen Decca Label hielt bis in das Jahr 1974 an.

Auf dem Zenith: Edmundo Ros & His Orchestra

Ab 1946 wurde peux-à-peux aus Ros' 6-köpfiger Rhumba Truppe ein 16-piece Orchestra, mit dem er jahrzehntelang Erfolge feierte. Ganz nebenbei gründete er eine Plattenfirma, eine Tanzschule, einen Club und eine Künstleragentur. 'The Wedding Samba' war 1949 mit drei Millionen verkauften Platten sein erster großer Hit mit großem Orchester. Die Single-Auskoppelung von 'Wedding Samba' für den US-Markt bescherte ihm Anfang 1950 einen Platz 16 der US Singles-Charts.

Den größten Hitparadenerfolg feierte Ros 1958 in Deutschland, als seine Aufnahme von 'Melodie D’Amour' Platz 4 der deutschen Singles-Hitparade erreichte und für 27 Wochen dort verweilte. Während er in Großbritannien, neben guten Plattenverkäufen, keine Hits verzeichnen konnte, erzielte er in den USA mit den Singles 'Colonel Bogey' (Platz 75) 1958 und 1959 mit 'I Talk To The Trees' (Platz 77) kleinere Erfolge. In der Folgezeit, 1959-1962 konnte er wiederum erfolgreich auch die US-Album-Charts bezwingen, mit den drei Alben 'Hollywood Cha-Cha' (Platz 28, 1959), 'Bongos From The South (Platz 41, 1961) und 1962 'Dance Again' (Platz 31).

Stereophonic

Die Titel des 1957 veröffentlichten Decca-Albums 'Rhythms Of The South' gelten als eine der ersten Stereo-Aufnahmen überhaupt. Das Album war musikalisch, wie technisch, wegweisend. Ab den 1960er Jahren waren Edmundo Ros & His Orchestra auch häufige Gäste in verschiedenen TV-Shows. Am 8. Januar 1994 trat Edmundo Ros ein letztes Mal öffentlich auf. Im Alter von 101 Jahren starb er in Alicante, Spanien eines natürlichen Todes.

 
Presseartikel über Edmundo Ros - La Comparsa - 1948
Kundenbewertungen für "La Comparsa - 1948"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Edmundo Ros: La Comparsa - 1948"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Various: La Noire,...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Various: Mad Mike...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Ros, Edmundo &...: Playtime In...

Inhalt: 1.0000

15,50 € *

 
 
Zuletzt angesehen