SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Leon Russell Going Back Home (1999)

Going Back Home (1999)
 
 
 
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDHOOT2815

Gewicht in Kg: 0,107

15,95 € *
 
 

Leon Russell: Going Back Home (1999)

At last! This super popular L.A. band is now available for the first time on CD! This mixed collection of swingin' rock'n'roll features Russell singing and slappin' to 12 original songs backed by three different guitar players and Philippe on drums.
 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Leon Russell: Going Back Home (1999)

  • Interpret: Leon Russell

  • Albumtitel: Going Back Home (1999)

  • Artikelart CD

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Label HOOTENANY

  • SubGenre Rock - Rock'n'Roll

  • EAN: 0653040281528

  • Gewicht in Kg: 0.107
 
 

Interpreten-Beschreibung "Scott, Russell & His Red Hots"

Russell Scott And His Red Hots

Es gibt nichts dran zu rütteln....Russell Scott And His Red Hots sind ein großartige Band! Ich habe es zweihundertmal gesehen; das Publikum um den Finger gewickelt und im festen Griff dieser drei erstaunlichen Musiker, die garnichts anderes machen wollen (nein, eigentlich heißt es richtiger können), selbst für eine Milliarde Dollar. Ich habe es über alle Grenzen hinweg gesehen; von schnieken Anzugträgern über stilgerecht frisierte Rockabillies und ihre Damen, muskelbepackten harten Kerlen bis hin zu irgendwelchen Sekretärinnen, die schon seit der Happy Hour an der Bar abhingen ("Oh, heute abend spielt 'ne Band? Müssen wir etwa was zahlen?"). Wenn der Laden dann schliesst, haben Russell Scott, Philippe Aubuchon und Gene Jaramillo diesen zufälligen Querschnitt humanoider Wesen in eine Versammlung von wahren Anhängern verwandelt (sogar jene, die nie zuvor einen Standbass gesehen haben). Jep, hier passiert etwas besonderes....

Aber um es richtig zu erfassen, musst Du einmal eine der Bandproben ansehen, die im  ausgeräumten Hühnerstall auf Schlagzeuger Philippes ländlichem Wohnsitz bei Tarzana stattfinden. Da siehst Du, wieso alles so läuft wie oben beschrieben, sei es in irgendwelchen kleinen Kneipen oder bei einem Debütantinnen-Ball. Du kannst Russell sehen, den freundlichen Riesen, der das Tempo des nächsten Songs auf seiner trommelartigen Brust anschlägt, wie ein Silverback-Gorilla mit zuckersüsser Stimme. Du kannst beobachten, wie er den Sound fliessen lässt, durch seinen Kopf und seine schwieligen Finger in den Bass, der jedesmal 'ne ganze Ecke grösser aussieht, wenn Russell nicht neben ihm steht.

Schau Dir Philippe an, der seine Aufmerksamkeit zwischen einem Sack mit irgendwelchen Marsianischen Percussionistrumenten und den Liner Notes einer CD-Box mit gregorianischen Gesängen aufteilt, bevor er dann einsteigt und das hundertprozentige Rythmusfundament liefert, lächelnd wie Mona Lisa und mit einem Haarputz wie Albert Einstein.

Und dann Gene (der viel zu jung aussieht, um so gut zu klingen), der sich weltvergessen um seine Gitarre wickelt und eine Mischung von Hillbilly und Blues aus seinem Instrument holt, die es irgendwie schafft, gleichzeitig unflätig wie auch unschuldig zu klingen.

Und dann singt Russell wie ein ketterauchender Chorknabe und Gene wirft eine hohe, verloren klingende Harmonie mit ein.

Dies alles verbreitet ein so starkes Gefühl, dass hier etwas geboren wird, dass Du Dich unwillkürlich nach der zu durchtrennenden Nabelschnur umschaust. Du hörst Elvis, Ray Charles, Clyde McPhatter, James Brown, Charles Brown und die Everly Brothers, alle zusammengefasst in einem ganz unvergleichlichen Gemisch.

Langsam bemerkst Du, dass es der Song ist, der Song den Du immer gehasst hast, das Ding von den Archies (oder Barry Manilow, Boz Scaggs oder Cher) aber mit einem mal klingt er richtig klasse und gemeinsam lacht ihr euch den Arsch ab.

Das ist es, was diese Jungs von all den anderen unterscheidet. Nicht nur, dass sie Musik lieben; sie weigern sich auch, in irgendeine Schublade gestopft zu werden. Sie können aus jedem scheinbar noch so merkwürdigen Stück Musik den Kern heraushören, der wertvoll ist.

Lassen wir die Welt entscheiden, ob es nun Rockabilly, Jump, Rock 'n' Roll oder Blues ist. Für die Band ist es alles 'Red Hots Music'. Und für das Publikum: das letzte Stück des Abends kommt leider viel zu früh.

Tom Kenny, San Francisco

Russell Scott & His Red Hots Killer Combination (10inch LP)
Read more at: https://www.bear-family.com/scott-russell-und-his-red-hots-killer-combination-10inch-lp.html
Copyright © Bear Family Records

 
Kundenbewertungen für "Going Back Home (1999)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Leon Russell: Going Back Home (1999)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen