SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

The Six Teens A Casual Look - The Flip Recordings (CD)

A Casual Look - The Flip Recordings (CD)
 
 
 

Artikel-Nr.: CDCHD842

Gewicht in Kg: 0,100

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
 
 
 
 
 

The Six Teens: A Casual Look - The Flip Recordings (CD)

(ACE Records) 25 Tracks - 1956-1963 - 

Kaum ein Teenager, als der Song aufgenommen wurde, ist Trudy Williams' klagende Hauptrolle bei den Six Teens' A Casual Look eine der eindringlichen Erinnerungen an das klassische Zeitalter des Doo Wop Sounds. Zunächst von ihrer älteren Schwester Louise zu einer Probe der von Songwriter Ed Wells gegründeten Gruppe aus Los Angeles mitgenommen, wurde Trudy als Mitglied gewählt, nachdem sie ihre Stimme gehört hatte. Sie wurde die sechste Teenagerin, obwohl sie sich nicht wirklich für den Titel qualifiziert hatte. Ihre erste Aufnahme, die im März 1956 gemacht wurde, produzierte einen der dauerhaftesten Klänge der Vokalgruppen-Ära, der bis heute im Oldies-Radio zu hören ist. Geschrieben von Ed Wells, schaffte es A Casual Look auf Platz 7 der R&B-Listen und Platz 25 der Pop-Charts und zog Cover-Versionen an. Eine der besten war von Little Clydie & The Teens on RPM, die auf MODERN VOCAL GROUPS Vol 4 (Ace CDCHD 764) zu finden ist.

A Casual Look begann eine Karriere für die Gruppe auf dem Flip-Label in Los Angeles, für die sie nicht weniger als ein Dutzend Singles aufnahmen. Alle diese sind auf dieser CD enthalten, einer Sammlung ihrer kompletten Aufnahmen für das Label. Es enthält 25 Tracks, da Trudy und ihre Schwester neben der Version von Teenage Promise, die von den Six Teens veröffentlicht wurde, eine schnellere Version aufgenommen haben, die erst 1963 von Trudy und Louise veröffentlicht wurde. Label Billing war etwas, das sich für die Gruppe sehr verändert hat. Beginnend mit dem Vanille Six Teens Namen, gab es mehrere Platten, die den Gruppennamen mit 14 Jahre alten Trudy Williams oder einfach nur Trudy Williams trugen. Eine Veröffentlichung You're My Boyfriend / A Foolish Little Girl hat sogar den Namen der Gruppe vorhergesagt und wurde wie von Trudy Williams mit Gesangsbegleitung veröffentlicht. 

Trotz der Änderungen in der Abrechnung waren die Gruppenmitglieder während ihrer gesamten Aufnahmekarriere ziemlich gleich. Neben Trudy, ihrer Schwester Louise und dem Gründer der Gruppe, Ed Wells, bestanden die Six Teens aus Kenny Sinclair, Darryl Lewis und Beverly Pecot. Louise und Beverly auch'moonlighted' für das Label hinter Richard Owens als Ivy Leaguers und sind auf Deposit Your Love (In The Bank Of My Heart), einer weiteren Ed Wells-Ballade, auf der Compilation Flip Doo Wop Vol 2 (Ace CDCHD 838) zu hören. 1957 verließ Kenny Sinclair die Gruppe und wurde durch Richard Owens ersetzt. Er wurde dann wiederum durch Jimmie Smith ersetzt. Trudy und Jimmie sind auf dem Up-Tempo So Happy zu hören. Kenny, Darryl und Jimmy nahmen auch für das Flip-Label als Elgins auf. 

Einer der Schlüssel zum Erfolg der Gruppe liegt in der Art der Songs, die Ed Wells für sie zusammengestellt hat. Viele davon waren "Story"-Lieder, deren Texte sich im Laufe der Zeit weiterentwickelten, im Gegensatz zu den eher repetitiven und ephemeren Texten, die in der zweiten Hälfte der 50er Jahre durchaus üblich waren. Gute Beispiele sind Afar Into The Night, Only Jim, Was It A Dream Of Mine und My Surprise. Als die Gruppe durch das, was Beverly Pecot das "Zeitalter der Unschuld" nennt, zusammen aufwuchs, wurde ihr Material im Ton reifer. Dies spiegelt sich in Auswahlen wie Love's A Funny That Way, Heaven Knows I Love You, That Wonderful Secret Of Love und einem der wenigen Songs, die nicht von Ed Wells geschrieben wurden, dem Richard Berry - geschrieben von A Foolish Little Girl. Doch die Gruppe nannte die Änderungen, sie wiederholte leider nie ihren anfänglichen Erfolg von A Casual Look und mit dem Ende des Flip-Labels gingen sie getrennte Wege. 

Die 1990er Jahre sahen die Six Teens neu formiert und sie erschienen im Radio und in Oldies-Shows. Ed Wells und Richard Owens sind leider kürzlich verstorben, aber Kenny Sinclair, Darryl Lewis und Jimmie Smith spielen immer noch in einer neu formierten Elgins-Gruppe, zusammen mit dem ursprünglichen Mitglied William DeVase. Die Elgins werden in der kommenden Compilation FLIP DOO WOP - VOLUME 3 zu sehen sein. Zusammengestellt von Gordon Skadberg und den Jungs von Early Bird Records, enthalten die umfangreichen Notizen der CD Interviews mit den überlebenden Gruppenmitgliedern. Die Gruppe hatte vielleicht nie ein Album in ihrer Karriere, aber jetzt gibt es eine Chance, den kompletten Katalog von Trudy Williams und den Six Teens auf Flip Records zu hören.

Von Peter Gibbon

 

Songs

The Six Teens - A Casual Look - The Flip Recordings (CD) Medium 1
1: A Casual Look
2: Teenage Promise
3: Send Me Flowers
4: Afar Into The Night
5: Only Jim
6: My Special Guy
7: Arrow Of Love
8: Was It A Dream Of Mine
9: Baby You're Dynamite
10: My Suprise
11: My Secret
12: Stop Playing Ping Pong With My Little Heart
13: Danny (This Is The Last Dance)
14: Loves Funny That Way
15: Oh It's Crazy
16: Baby-O
17: You're My Boy Friend
18: A Foolish Little Girl
19: Heaven Knows I Love You
20: Why Do I Go To School
21: So Happy
22: That Wonderful Secret Of Love
23: A Little Prayer
24: Suddenly In Love
25: Teenage Promise

 

Artikeleigenschaften von The Six Teens: A Casual Look - The Flip Recordings (CD)

  • Interpret: The Six Teens

  • Albumtitel: A Casual Look - The Flip Recordings (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Doo-Wop

  • Music Genre R&B, Soul
  • Music Style Vocal Groups / Doo Wop
  • Music Sub-Genre 255 Vocal Groups/Doo Wop
  • Erscheinungsjahr 2002
  • Label Ace Records

  • SubGenre Doo-Wop

  • EAN: 0029667184229

  • Gewicht in Kg: 0.100
 
 

Interpreten-Beschreibung "Six Teens, The"

The Six Teens

A Casual Look

Truth in packaging was what you got with The Six Teens. The Los Angeles outfit was a sextet, expansive for the era and split right down the middle between boys and girls. And they were all in their teens, though remarkable lead singer Trudy Williams was only 12 when they formed in 1955.

Pianist/baritone Ed Wells was the brains behind the group, writing most of their material. Wells assembled soprano Beverly Pecot, tenor Ken Sinclair, baritone Darryl Lewis, and sisters Trudy and alto Louise Williams, who came in last as a package deal (Louise named the group). Trudy's pipes weren't altogether unlike Frankie Lymon's, albeit seasoned with a maturity well beyond her tender years. Wells wangled an audition with Max Feirtag of locally based Flip Records. Feirtag took the sextet into Bunny Robyn's Master Recorders in early '56.

Among the bounty was Wells' A Casual Look, a yearning ballad about a boy heading off to serve his country that showcased Trudy's alluring pipes (Sinclair hopped in on the bridge). Coupled with another Wells ballad, Teen Age Promise, A Casual Look came out in March of '56 and vaulted to #7 on 'Billboard's R&B 'Best Seller' list and made it to #25 pop. Clydie King, another talented L.A. youngster, covered A Casual Look for the Biharis' RPM logo as Little Clydie and The Teens. Later on, The Beach Boys would too.

In July, The Six Teens encored on Flip with Send Me Flowers b/w Afar Into The Night, but the sextet was fated to be a one-hit wonder. Flip released another nine singles by the group, extending into 1960. The plaintive Only Jim was their third offering, while Wells gave Trudy a chance to wrap her vocal cords around a piece of up-tempo material on Arrow Of Love, their next Flip single. Sinclair departed in mid-'58, replaced first by future Vibrations/Temptations tenor Ricky Owens and then Flip labelmate Jimmie Smith.

Though Wells didn't stick around for all that long after The Six Teens called it quits (one of his last efforts was a '62 duet with his sister for Flip, billed as Shank & Maydiea), Sinclair, Lewis, and Smith joined The Elgins, who made the soulful I Lost My Love In The Big City for Lummie Fowler's Lummtone imprint in 1963. Ken later found his way into The Olympics as well as The Bagdads, whose Bring Back Those Doo-Wopps for the Double Shot logo was a '68 throwback. Wells died of throat cancer on February 18, 2001; cancer claimed Sinclair on March 16, 2003.

 

- Bill Dahl -

Various Vol.8, - Street Corner Symphonies 1956

Read more at: https://www.bear-family.de/various-vol.8-street-corner-symphonies-1956.html
Copyright © Bear Family Records

 
Presseartikel über The Six Teens - A Casual Look - The Flip Recordings (CD)
Kundenbewertungen für "A Casual Look - The Flip Recordings (CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "The Six Teens: A Casual Look - The Flip Recordings (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen