Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Various - Country & Western Hit Parade 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
14,95 € * 16,95 € * (11,8% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BCD16961
  • 0.2
  • Download
1-CD-Album Luxusalbum mit 72-seitigem Booklet, 30 Tracks. Spieldauer: 78:14 Minuten. Dim... mehr

Various - Country & Western Hit Parade: 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music

1-CD-Album Luxusalbum mit 72-seitigem Booklet, 30 Tracks. Spieldauer: 78:14 Minuten.

Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music 1956".
Country & Western Hit Parade 1956

Es war das Jahr, in dem die Schleusentore geöffnet wurden. Innerhalb und außerhalb des Musikgeschäfts war Rock'n' Roll in aller Munde. Die Fachzeitschriften wussten nicht, was sie von dieser "Mischlingsmusik", wie sie sie nannte, halten sollten. Die Branche mochte Schubladen, und Rock'n'Roll war nicht leicht zu fächerartig, bis es zu einem eigenen Schubladenfach wurde. Aber der Absatz boomte. Wirklich, wirklich boomend. Es gab mehr Millionenverkäufer als je zuvor. Ende 1955 und in den ersten Monaten des Jahres 1956 verkaufte Capitol Records allein 5,75 Millionen Exemplare von Tennessee Ernie's Sixteen Tons, Dean Martin's countryish Memories Are Made Of This und Les Baxter's Lisbon, Antigua. Die Labels entschieden, dass, wenn jeder sein Produkt haben wollte, er mehr dafür verlangen sollte. Singles stiegen von 89 Cent auf 98 Cent, und die 78er stiegen sogar noch weiter an, um die Verbraucher zum Kauf von 45ern zu bewegen.

Rock'n' Roll war fast schon auf Independent-Labels erfunden worden, und Anfang 1956 machten Indies fünfundzwanzig Prozent aller verkauften Pop-Singles aus. Das war nie (und würde nie) der Fall in der Country-Musik sein, obwohl das Pendel 1956 leicht schwang, als Sun, Starday und einige andere Unabhängige in den Vordergrund rückten.

Charlie Lamb unterstrich Nashvilles Position als Drehscheibe des Country-Musikgeschäfts und gründete im September 1956 die erste Country-Musik-Fachzeitschrift "Country Music Reporter" aus Nashville. ABC-Paramount war erst wenige Monate im Geschäft, als es in Nashville eine Länderabteilung unter der Leitung von Dub Albritten gründete, die später Brenda Lee und Red Foley leitete. 1955 wurde Chet Atkins zum lokalen Repräsentanten von RCA ernannt und begann, die Pläne von RCA zu überwachen, das erste große Label mit einem eigenen, eigens dafür gebauten Studio in Nashville zu werden. Dennoch hatten die Country-Musikabteilungen der Labels immer noch ihren Sitz in New York und Los Angeles.

Atkins' Chef, Steve Sholes, operierte von New York aus. Columbia's Don Law und Decca's Paul Cohen pendelten immer noch zwischen Nashville, New York und den regionalen Zentren. Ken Nelson vom Capitol hatte seinen Hauptsitz in Los Angeles. Sholes, wie erwähnt, hatte Atkins in Nashville, während Cohen Owen Bradley als seine lokalen Augen und Ohren hatte. Don Law ließ Troy Martin in Nashville auf ihn aufpassen. Als Präferenz hätte Law in Dallas im Studio von Jim Beck aufgenommen, aber Nashvilles Position wurde mit dem Tod von Beck 1956 weiter ausgebaut. Es stand also außer Frage, dass Country-Musik und Nashville zu Synonymen wurden, aber die Branche stand kurz vor einem tiefgreifenden Wandel.

Da Elvis Presley von der Länderabteilung von RCA unterzeichnet worden war, übten die Hauptsitze der anderen großen Labels (Decca, Columbia und Capitol) Druck auf die A&R-Männer ihres Landes aus, den nächsten Elvis zu finden. Hunderte von jungen Hoffnungsträgern wurden eingesaugt und aus Nashville ausgespuckt. Einige, wie Buddy Holly, Johnny Burnette und Conway Twitty, würden ein anderes Mal an einem anderen Ort wieder auftauchen, aber sie.... zusammen mit den meisten anderen... wurden nach ein oder zwei Sitzungen im Jahr 1956 losgelassen. Es gibt einen Kult für die in Nashville um 1956 entstandenen Rockabilly-Platten, aber damals verkauften sie sich nicht besser als die Versuche älterer Künstler, Rockabilly zu schneiden.

Die Generationsspalte, in der sich der musikalische Geschmack von Erwachsenen und Jugendlichen widerspiegelte, wurde in der Country-Musik ebenso stark wahrgenommen wie im Pop. Steve Sholes von RCA schrieb: "Deine älteren Zuhörer, die alte Country-Sounds wollen, sind wunderbare Menschen. Sie sind das Rückgrat dieses Landes, treue Radiohörer (wenn die Kinder nicht da sind), aber sie kaufen keine Platten. Nicht genug, um uns im Geschäft zu halten. Nicht genug, um den altmodischen Country-Künstler in Gitarrensaiten zu halten. Es sind die Kinder, die die neueren Sounds kaufen wollen." Sholes hatte das Problem identifiziert und die Antwort gefunden: Elvis Presley. Nun musste der Rest des Unternehmens den Rückstand aufholen und sich mit dem Tumult von Elvis '56 abfinden.

Wesley Rose in Acuff-Rose war eine der ersten, die spürte, dass nicht alles gut werden würde. Oben in Chicago für die Music Operators Convention im Mai warnte er Dee-Jays, nicht auf Country-Musik für Pop oder Rock'n'Roll zu verzichten. Er hatte eine informelle Umfrage durchgeführt, sagte er, und er hatte festgestellt, dass 78% der Dee-Jays der Meinung waren, dass Rock'n'Roll keinen Platz im Country-Radio hätte, aber sie glaubten, dass sie es spielen müssten, um ihr Publikum zu vergrößern. In einem frühen Zeichen der Zukunft endete WLWs Midwestern Hayride im November 1956. Die Radioscheunentänze, die der Grundstein des Country-Musikgeschäfts waren, würden in den kommenden Monaten und Jahren einzeln gefaltet.

Video von Various - Country & Western Hit Parade - 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music

Artikeleigenschaften von Various - Country & Western Hit Parade: 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music

Various - Country & Western Hit Parade - 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music CD 1
01 Singing The Blues Robbins, Marty
02 You Don't Know Me Arnold , Eddy
03 Crazy Arms Price, Ray
04 Lonely Street Belew, Carl
05 Folsom Prison Blues Cash, Johnny û Tennessee Two
06 Sweet Dreams Young, Faron
07 Honky Tonk Man Horton, Johnny
08 Conscience I'm Guilty Snow, Hank
09 What Am I Worth Jones, George
10 A Poor Man's Riches Barnes, Benny
11 I Take The Chance Edward, Jim and Maxine Brown a
12 I Don't Believe You've Met My Baby Brothers, Louvin
13 Ruby, Are You Mad Osborne Brothers, The and Red
14 I Know You're Married Reno, Don & Red Smiley
15 Eat, Drink And Be Merry Wagoner, Porter
16 Yes I Know Why Pierce, Webb
17 I Walk The Line Cash, Johnny û Tennessee Two
18 I'm A One Woman Man Horton, Johnny
19 Silver Threads And Golden Needles Jackson , Wanda
20 The Blackboard Of My Heart Thompson, Hank
21 I've Got A New Heartache Price, Ray
22 Just One More Jones, George
23 Cash On The Barrelhead Brothers, Louvin
24 Waltz Of The Angels Stewart, Wynn
25 According To My Heart Reeves, Jim
26 Searching (For Someone Else) Wells, Kitty
27 I Can't Quit (I've Gone Too Far) Robbins, Marty
28 These Hands Snow, Hank
29 Who Will Buy The Wine Mize, Billy
30 Dixie Fried Perkins, Carl
Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Country & Western Hit Parade Diese... mehr
"Various - Country & Western Hit Parade"

Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music

Country & Western Hit Parade

Diese Serie ist das Nonplus ultra, großartig aufgemacht und mit perfektem Mastering

Jack Clement, der Johnny Cash, Roy Orbison, Waylon Jennings, Don Williams und viele andere produziert hat, sagte: "Dies ist fraglos die beste Country-Serie der Musikgeschichte, kein Zweifel!" Und Robert Hilburn schrieb in der 'Los Angeles Times': "Dieses unschätzbar wertvolle Album-Projekt... ermöglicht es den Fans so zuzuhö ren, wie es schon Elvis Presley, Ray Charles und Bob Dylan taten."

Die Hits sind ergänzt um Raritäten, die die Country Music – und die Musik generell – in den Folgejahren be- einflußt haben: zum Beispiel Wanda Jacksons Originalversion von Silver Threads And Golden Needles, Carl Belews Original von Lonely Street und Chet Atkins' wegweisendes Walk, Don't Run.

Diese Serie ist konzipiert, um neue Hörer für das Beste zu gewinnen, das die Country Music je anzubieten hatte, aber auch um alte Fans bestens zu unterhalten. Jede einzelne CD steht für eine wunderbare Zeitreise.

Neben den Hits präsentiert die Serie viele Raritäten, die die Country Music – und die Musik generell – in der Folgezeit beeinflußt haben.

Wie alles begann:

Seit vielen Jahren erhielten wir immer wieder Anfragen nach einer definitiven Country-Serie. Und nachdem unsere chronologisch sortierten R&B-/Soul-Reihen 'Blowin' The Fuse' und zuletzt 'Sweet Soul Music' (denen sich demnächst ein Projekt zur Funk Music anschließen wird) zu Riesenerfolgen wurden, haben wir entschieden: Das machen wir in vergleichbarer Form auch für die Country Music! Die ersten Folgen von 'Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music' befaßten sich mit den Jah- ren 1945 bis 1955 – jetzt setzen wir die Reise fort und bewegen uns dabei Richtung Nashville Sound.

Die Serie wurde auf Fans von heute zugeschnitten. Natürlich enthält sie die großen Hits; aber ebenso gibt es klassische Aufnah- men, die es damals nicht nach ganz oben geschafft haben und dennoch später einflußreich wurden. Jede CD glänzt mit bei- spielhaft detaillierten Erläuterungen aus erster Hand sowie mit sensationell seltenen Fotos. Und es wird aufgezeigt, wie sich die Country Music kontinuierlich weiterentwickelte, während es in anderen Bereichen des amerikanischen Musikgeschäftes deutli- che Verwerfungen gab. Jedes einzelne Booklet ist unglaubliche 72 Seiten stark! Also alles wie gewünscht: die definitive Serie!

Superlative werden zwar manchmal überstrapaziert – aber wir sind sicher: Die Serie ist Teil unserer Idee, diese Musik auch nach- gewachsenen Fans näherzubringen – und zugleich die Kenner gut zu unterhalten. Los geht es im Jahr 1956 – als die Country Music sich mit dem Rock'n'Roll arrangieren musste, der für Aufruhr sorgte.... 

Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music - Country & Western Hitparade

Read more at: https://www.bear-family.de/bear-family/country-serien/dim-light-thick-smoke-and-hillbillly-music/
Copyright © Bear Family Records

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Various - Country & Western Hit Parade
1945 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1945 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16950

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
1947 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1947 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16952

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
1948 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1948 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16953

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
1949 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1949 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16954

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene Ausgabe) by Glosimodt Søren Mosdal Hank Williams: Lost Highway - Graphic Novel (Gebundene... Art-Nr.: 0023044

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,00 €
Two Days At Newport Bill Monroe: Two Days At Newport Art-Nr.: ACD25001

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

15,95 €
The Jim Reeves Radio Show: Monday Feb.24,1958 (CD) Jim Reeves: The Jim Reeves Radio Show: Monday Feb.24,1958 (CD) Art-Nr.: ACD25002

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
The Jim Reeves Radio Show: February 25-28,1958 (CD) Jim Reeves: The Jim Reeves Radio Show: February 25-28,1958... Art-Nr.: ACD25005

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
Outlaws Of The Old West (CD) Dickson Hall: Outlaws Of The Old West (CD) Art-Nr.: ACD25006

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 15,95 €
1955 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1955 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16960

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1953 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1953 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16958

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1958 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1958 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16963

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1957 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1957 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16962

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1954 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1954 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16959

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1955 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1955 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16960

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1958 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1958 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16963

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1957 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1957 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16962

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1954 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Various - Country & Western Hit Parade: 1954 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music Art-Nr.: BCD16959

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
1956 - Classics That Rocked The Jukebox Various - Blowing The Fuse: 1956 - Classics That Rocked The Jukebox Art-Nr.: BCD16711

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € 18,95 €
Tracklist
Various - Country & Western Hit Parade - 1956 - Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music CD 1
01 Singing The Blues
02 You Don't Know Me
03 Crazy Arms
04 Lonely Street
05 Folsom Prison Blues
06 Sweet Dreams
07 Honky Tonk Man
08 Conscience I'm Guilty
09 What Am I Worth
10 A Poor Man's Riches
11 I Take The Chance
12 I Don't Believe You've Met My Baby
13 Ruby, Are You Mad
14 I Know You're Married
15 Eat, Drink And Be Merry
16 Yes I Know Why
17 I Walk The Line
18 I'm A One Woman Man
19 Silver Threads And Golden Needles
20 The Blackboard Of My Heart
21 I've Got A New Heartache
22 Just One More
23 Cash On The Barrelhead
24 Waltz Of The Angels
25 According To My Heart
26 Searching (For Someone Else)
27 I Can't Quit (I've Gone Too Far)
28 These Hands
29 Who Will Buy The Wine
30 Dixie Fried