Wer war/ist Karl Berbuer ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

Karl Berbuer

* 26. Juli 1900 – 17. November 1977

Sein Name und musikalisches Tun sind eng mit dem Kölner Karneval verbunden: Der Sohn eines Bäckermeisters wirkt schon in jungen Jahren – gerade als Soldat aus dem Ersten Weltkrieg entlassen - in rheinischen Volkstücken mit und wird im Kölner Raum mit seinen ersten Liedern bekannt. Überregional wird man 1948/49 auf ihn aufmerksam, als er mit seinem selbst geschriebenen "Trizonesien-Song" von sich hören lässt. Es geht darin um die drei westlichen Besatzungszonen nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Lied über "Trizonesien" wird so begeistert aufgenommen, dass es die Zeit der Narren überdauert und danach bei manchen Sportveranstaltungen gar anstelle der fehlenden Nationalhymne erklingt. In der Folge macht Berbuer bis Ende der 50er Jahre Aufnahmen für Polydor, doch keine kann dem "Trizonesien-Song" das Wasser reichen. - Die Frohnatur Berbuer stirbt 77-jährig an den Folgen eines Schlaganfalls.

Weitere Informationen zu Karl Berbuer auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!