SALE

Wer war/ist Billy Gayles ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Ike Turner hatte ein unglaubliches Gespür für die Entdeckung von Vokalisten – und wir reden nicht nur von der heißen jungen Sängerin, die er Tina nannte. Billy Gayles war der Frontmann von Ikes Kings of Rhythm Mitte der 50er Jahre, als sie die beste R&B-Band in St. Louis waren. Ihre Platten der Jahre 1956–57 für das Federal-Sublabel von King Records gehörten mit Ikes verrückten Whammy-Bar-Tremolo-E-Gitarren-Soli auf seiner Stratocaster, Gayles' vollen, lauten Stimmbändern und der rockenden, bläsergetriebenen Begleitung der Kings zum Wildesten, was das Genre damals zu bieten hatte. Gayles stammte aus Sikeston, Missouri, geboren am 19. Oktober 1931. Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, erblindete als Kind für sechs Jahre und musste gleich auf dem Feld arbeiten, als er sein Augenlicht mit zwölf zurückerlangte. Seine Mutter zog mit ihm nach Cairo, Illinois, und die dortige Bluesszene verführte den Jungen. Der Gitarrenhexer Earl Hooker kaufte Gayles ein Schlagzeugset- zu dieser Zeit spielte er auch mit einem anderen Slidegitarren-Ass, Robert Nighthawk. Als Hooker gen Süden nach Clarksdale, Mississippi, abwanderte, ging Billy mit. Dort traf er einige der Stammmusiker der Kings of Rhythm – Raymond Hill, Jackie Brenston, Clayton Love, Johnny O'Neal, Dennis Binder – und schloss sich dann der Band von Ike an. Billy 'The Kid' Emerson verschaffte Gayles 1953 eine Session für Sun Records, bei der jedoch nichts herauskam. Als Billy Gale nahm er mit Ikes Band in Clarksdale seine Debütsingle Night Howler für das Unterlabel Flair von Modern Records auf. Dann unterschrieb Turner bei Federal: Ralph Bass leitete die Produktion, die Kings of Rhythm (Hill, Brenston und Eddie Jones an den Saxofonen, Pianist Fred Sample, Jesse Knight Jr. am E-Bass und Eugene Washington statt Billy am Schlagzeug) erschütterten das King-eigene Studio in Cincinnati in seinen Grundfesten! Gayles schmetterte am 12. März 1956 I'm Tore Up, als hätte sein Haar Feuer gefangen. Es war ein regionaler Hit, verpasste aber irgendwie die nationale Hitparade. Auf der Platte schrieb Federal seinen Namen richtig. Drei weitere Federal-Singles hinterließen noch weniger Spuren in den Charts, obwohl das donnernde Do Right Baby und Sad As A Man Can Be seine röhrenden Stimmbänder und einige der wildesten Gitarrensoli in Ikes gesamter Karriere lieferten. Turners Verwendung des 'Wummerhakens', des Tremolohebels an seiner Strat, war etwas völlig Neues. 'Ich wusste nichts über die Gitarre und ich dachte, dafür sei er da', sagte der 2007 verstorbene Turner. 'Der Hebel war für ein Tremolo da, und ich benutzte ihn zum Wummern, um (die Gitarre) schreien zu lassen!' Gayles setzte sich wieder ans Schlagzeug, als die Kings of Rhythm in Chicago bei Cobra Records landeten- Billy und Ike sangen ein Duett, Walking Down The Aisle, eine Hälfte der letzten Veröffentlichung des Labels, bevor es 1959 dichtmachte. Abgesehen von einer einzelnen '61er-Single für das obskure Shock-Label, in Washington, D.C. mit Ikes Band eingespielt, machte Gayles keine Platten mehr mit den Kings of Rhythm. Er verließ Ike 1963 und kam zurück nach St. Louis, wo er aber kaum noch in Erscheinung trat. 1982 spielte er auf einer LP des Gitarristen Larry Davis für Rooster Blues das Schlagzeug. Am 8. April 1993 erlag er in St. Louis einem Krebsleiden. Bill Dahl aus PLUG IT IN! TURN IT UP! Electric Blues 1939-2005 - The Definitive Collection! - "Plug It In! Turn It Up! - Electric Blues 1939 - 2005" auf Bear Family Records hat bei den Blues Music Awards in Memphis, Tenneessee, am 9. Mai den prestigetraechtigen Preis in der Kategorie 'Bestes historisches Album' erhalten. Die einzigartige, 12-teilige CD-Dokumentation vermittelt erstmals einen umfassenden Blick auf die Geschichte dieses bedeutsamen Genres, unabhaengig von Grenzen, die einzelne Plattenfirmen aufzeigen. Unser Autor Bill Dahl aus Chicago war vor Ort und nahm den Preis vor etwa 1.300 Bluesmusikern, Journalisten und Fans entgegen. Die Blues Music Awards, die alljaehrlich in Memphis fuer die besten Blues-Veroeffentlichungen verliehen werden, gelten als wichtigste Auszeichnung weltweit und werden auch als 'Oscars des Blues' bezeichnet..

Weitere Informationen zu Billy Gayles auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Billy Gayles: I'm Tore Up - Do Right Baby 7inch, 45rpm
Art-Nr.: REP07032
 

Sofort versandfertig

Killer double rockin' BLUES STROLLER!

10,75 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen