Wer war/ist Roger Matura ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

Roger Matura

1996 veröffentlichte Roger Matura, der Folk-Rock-Blues-Poet aus dem Kohlenpott, die Doppel-CD 'industriestadt – tot'. Dies war Roger Maturas achtes und zugleich das erste deutschsprachige Album. Auf der ersten CD mit dem Titel 'industriestadt – tot' schildert Matura mit rauchiger Stimme und Wut im Bauch, die sich mit jeder Zechenschließung und jedem plattgemachten Tante-Emma-Laden angestaut hat, den sozialen Niedergang des von ihm geliebten Ruhrgebiets. Die zweite CD, 'gnadenlos sentimental', enthält den Titel lili marleen '96 (ich spür 'n regen auf 'er haut).

 

Matura wurde 1953 als Sohn eines Bergmanns in Gelsenkirchen geboren. Als Rüdiger - wie er damals noch hieß - zehn Jahre alt war, zog die Familie nach Essen, wo er sich als Sänger einer Band anschloß. Er arbeitete als Chemielaborant, studierte Sozialwissenschaften und ging 1978 nach New York, wo er sich als Straßenmusiker durchschlug. Die erste Folkways-LP, 'No More Nukes' (1979), war ein kommerzieller Erfolg, anschließend veröffentlichte das Label noch zwei weitere Alben mit Roger Matura. Ab 1982 blieb er in Deutschland, arbeitete als Sozialarbeiter, Sänger und Gitarrist und war als Texter, Komponist und Produzent tätig.

Weitere Informationen zu Roger Matura auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!