SALE

Wer war/ist Jacqueline Boyer ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


JACQUELINE BOYER: MITSO 

Eine Französin, die in deutscher Sprache vom fernen Fudschijama singt - diese Mischung mag aus heutiger Sicht vielleicht etwas schräg erscheinen, ist jedoch im Schlagergeschehen der 60er Jahre nichts besonderes.

Dass Jacqueline Boyer mit dem Titel Mitsou einen der erfolgreichsten Hits des Jahres 1963 abliefert, gehört jedoch selbst damals zu den grossen Überraschungen, die das Musikgeschäft - auch heute noch - immer wieder mal bereithält. In Deutschland wird die dunkelhaarige Mademoiselle aus der Seinemetropole fortan auf fernöstliche Schlagerromantik festgelegt. So besingt sie später ein Hongkong-Mädchen, eine Butterfly und das Little, Little China Girl. Doch diese Nachahmungen erreichen nicht annähernd die Qualität des Originals und erweisen sich allesamt als kommerziell erfolglos.

Begonnen hat die internationale Karriere der attraktiven Sängerin mit der zarten Stimme und den mandelförmigen Augen bereits 1960, genauer gesagt am 29. März. Da nämlich nimmt sie in London am Grand Prix D’Eurovision De La Chanson teil. Mit der Startnummer 13 geht sie als letzte Interpretin der Konkurrenz auf die Bühne. Ihr melodiöser Titel Tom Pillibi, geschrieben von Andre Popp und Pierre Cour, wird von den internationalen Juroren mit 32 Punkten bedacht und landet vor dem britischen Wettbewerbstitel auf Platz 1. Damit erhält Frankreich bereits zum zweiten Mal die Siegertrophäe und hat mit Jacqueline Boyer zugleich einen weiteren Exportartikel in Sachen Chanson und Schlager. Der deutsche Beitrag Bonne Nuit Ma Cherie, gesungen von Wyn Hoop, erreicht bei diesem Festival immerhin den 4. Platz.

Als Kind berühmter Eltern kommt Jacqueline Boyer 1941 in Paris zur Welt. Ihre Mutter ist die legendäre Chansonette Lucienne Boyer, die mit ihrer unvergleichlichen Interpretation von Parlez-Moi D’Amour Weltruhm erlangte. Auch ihr Vater Jacques Pills ist ein bekannter Sänger.

Bei so viel Musikalität in der Familie ist es nicht verwunderlich, dass auch Jacqueline dieses Talent geerbt hat. Bereits in jungen Jahren tritt sie im Cabaret ihrer Mutter am Montmatre auf, wo sie die Zuhörer mit ihrer filigranen Stimme und ihrem Teenager-Charme begeistert. Dort wird sie eines Tages von Franck Pourcel gehört, der sie zunächst zum Rundfunk bringt und anschliessend den Kontakt zur Plattenindustrie herstellt. Als die 18jährige Jacqueline in London ihren grossen Triumph feiert, ist er als Dirigent dabei. In fast allen europäischen Ländern, sogar in Grossbritannien, kann sich die bis dahin nur in Frankreich populäre Sängerin mit ihrem Siegerlied in den Hitlisten plazieren. Sie wird mit Angeboten für Tourneen und Fernsehshows überhäuft und steht am Beginn einer internationalen Karriere.

Das Teenagerblatt ‘Bravo’ widmet ihr einen halbseitigen Bericht und schreibt: "Klein, jung aber Oho. Jacqueline hat sich trotz ihrer berühmten Mutter in Frankreich selber einen Namen gemacht. Über Nacht wurde sie jetzt auch in ganz Europa bekannt." Natürlich wird Tom Pillibi auch in einer deutschen Version veröffentlicht und diese erreicht schon bald respektable Hitparadenpositionen.

Die Bavaria-Filmproduktion, die gerade eine französische Chansonsängerin für den Spionagefilm ‘Soldatensender Calais’ sucht, vergibt diese Rolle an sie. Amerika zeigt auch Interesse an der neuen Schlagerattraktion aus Frankreich und so tritt sie in den Shows von Perry Como und Pat Boone auf. Es bleibt jedoch bei einem Kurztrip, denn anschliessend warten bereits wieder Engagements in Europa auf sie. Dazu gehören u.a. ein Auftritt in dem deutschen Musikfilm ‘Schlager-Raketen’ und vor allem die Teilnahme an einem Chansonwettbewerb in Paris.

Mit Comme Au Premier Jour, einem gefühlvollen Liebeslied, sichert sie sich auch bei dieser Ausscheidung den 1. Platz und gewinnt den Coq D’Or. Die deutsche Tele-Film schaltet schnell und baut sie mit diesem Song in die Handlung des musikalischen Krimis ‘Das Rätsel der grünen Spinne’ ein. Und während hierzulande immer noch Tom Pillibi in den Verkaufshitparaden vertreten ist, klettert gänzlich unerwartet auch die Rückseite Grüss mir die Liebe in die Charts. Damit ist klar, dass man Jacqueline auch weiterhin in Deutsch singen lässt.

Ihren nächsten Titel Mademoiselle De Paris In Tirol, bei dem man französische Musetteklänge mit alpenländischer Blasmusik und Kuhglocken kombiniert, präsentiert sie in dem Schlagerfilm ‘Gauner-Serenade’. Bekannte Gesangsstars wie Fred Bertelmann, Rocco Granata, Dany Mann, Chris Howland und Jan & Kjeld sind ebenfalls mit von der Partie.

Auszug aus dem Booklet BCD16147 - Jacqueline Boyer Mitsou
Read more at: https://www.bear-family.de/boyer-jacqueline-mitsou.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Jacqueline Boyer auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Jacqueline Boyer: Mitsou
Art-Nr.: BCD16147
 

Sofort versandfertig

Das Jacqueline Boyer Album mit 29 Songs auf einer CD mit einer Gesamtspieldauer von 78:13 Minuten. 1960 wurde Jacqueline mit Tom Pillibi beim Grand Prix D' Eurovision zur Siegerin gekürt. Der Titel konnte sich in allen wichtigen europäischen Hitparaden platzieren...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen