Country Musik CDs, Vinyl-LPs, DVDs und Bücher - Keep It Country!

Country Musik auf CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten

Wenn wir, bei Bear Family Records, von der klassischen Country Musik sprechen, meinen wir die Country Musik der 1940er bis 1970er Jahre, welche die verschiedenen Spielweisen den ‚Honky Tonk’ Sound, den ‚Nashville Sound’ und den ‚Bakersfield Sound‘ enthält.

Honky Tonk Sound:
Der ‚Honky Tonk Sound‘ entstand in den späten 1940er Jahren in Texas, vornehmlich in den Gegenden, wo Öl gefördert wurde und war dort meistens in den örtlichen Tanzhallen, Bars und Clubs vertreten, in welchen es oftmals sehr hoch herging. Damit die Musik hörbar wurde, begann man sie elektrisch zu verstärken und mit Schlagzeug zu Begleiten. Thematisch ging es oftmals um Alltagsprobleme und die Texte waren sehr direkt. Beliebte Themen in der ‚Honky Tonk Musik‘ sind u.a. Frauen (es waren meist männliche Interpreten), Bier, Gesang und Tanz. Zu den populärsten Vertretern des ‚Honky Tonk Country‘ gehören u.a. Hank Williams Sr., George Jones, Waylon Jennings, Ernest Tubb, Loretta Lynn und Webb Pierce,

Nashville Sound:
Der sogenannte ‚Nashville Sound‘ wurde wie der Name schon sagt in Nashville, Tennessee produziert. In den 1950er verlor die Country Musik gegenüber dem Rock ‚n‘ Roll deutlich an Boden man versuchte dem entgegen zu wirken, in dem man den ‚ungeschliffenen‘ Sound der Country Musik glättete und diese begann u.a. mit Chören zu Untermalen. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Produzenten des ‚Nashville Sounds‘ gehören Chet Atkins und Owen Bradley, welche für den Erfolg von Künstlern wie z.B. Jim Reeves, Skeeter Davis, Tammy Wynette, Eddy Arnold, verantwortlich waren.

Bakersfield Sound:
Der ‚Bakersfield Sound‘ entstand in den späten 1950er Jahren im kalifornischen Bakersfield und ist stark an den klassischen ‚Honky Tonk Sound‘ und die ‚Rockabilly Musik’ der 1950er Jahre angelehnt. Zu den klassischen Merkmalen des ‚Bakersfield Sounds‘ gehören die elektrisch verstärkten Instrumente und die hart und höhenbetont gespielten Gitarren. Zu den bekanntesten Vertretern des ‚Bakersfield Sounds‘ gehören Buck Owens, Wynn Stewart und Merle Haggard.

 

Country Musik auf CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten Wenn wir, bei Bear Family Records, von der klassischen Country Musik sprechen, meinen wir die Country Musik der 1940er bis 1970er Jahre,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Country Musik CDs, Vinyl-LPs, DVDs und Bücher - Keep It Country!

Country Musik auf CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten

Wenn wir, bei Bear Family Records, von der klassischen Country Musik sprechen, meinen wir die Country Musik der 1940er bis 1970er Jahre, welche die verschiedenen Spielweisen den ‚Honky Tonk’ Sound, den ‚Nashville Sound’ und den ‚Bakersfield Sound‘ enthält.

Honky Tonk Sound:
Der ‚Honky Tonk Sound‘ entstand in den späten 1940er Jahren in Texas, vornehmlich in den Gegenden, wo Öl gefördert wurde und war dort meistens in den örtlichen Tanzhallen, Bars und Clubs vertreten, in welchen es oftmals sehr hoch herging. Damit die Musik hörbar wurde, begann man sie elektrisch zu verstärken und mit Schlagzeug zu Begleiten. Thematisch ging es oftmals um Alltagsprobleme und die Texte waren sehr direkt. Beliebte Themen in der ‚Honky Tonk Musik‘ sind u.a. Frauen (es waren meist männliche Interpreten), Bier, Gesang und Tanz. Zu den populärsten Vertretern des ‚Honky Tonk Country‘ gehören u.a. Hank Williams Sr., George Jones, Waylon Jennings, Ernest Tubb, Loretta Lynn und Webb Pierce,

Nashville Sound:
Der sogenannte ‚Nashville Sound‘ wurde wie der Name schon sagt in Nashville, Tennessee produziert. In den 1950er verlor die Country Musik gegenüber dem Rock ‚n‘ Roll deutlich an Boden man versuchte dem entgegen zu wirken, in dem man den ‚ungeschliffenen‘ Sound der Country Musik glättete und diese begann u.a. mit Chören zu Untermalen. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Produzenten des ‚Nashville Sounds‘ gehören Chet Atkins und Owen Bradley, welche für den Erfolg von Künstlern wie z.B. Jim Reeves, Skeeter Davis, Tammy Wynette, Eddy Arnold, verantwortlich waren.

Bakersfield Sound:
Der ‚Bakersfield Sound‘ entstand in den späten 1950er Jahren im kalifornischen Bakersfield und ist stark an den klassischen ‚Honky Tonk Sound‘ und die ‚Rockabilly Musik’ der 1950er Jahre angelehnt. Zu den klassischen Merkmalen des ‚Bakersfield Sounds‘ gehören die elektrisch verstärkten Instrumente und die hart und höhenbetont gespielten Gitarren. Zu den bekanntesten Vertretern des ‚Bakersfield Sounds‘ gehören Buck Owens, Wynn Stewart und Merle Haggard.

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Music Is The Language
TWIN VISION: Music Is The Language Art-Nr.: CDREDS1940

die letzten 2 verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

Raised in Phila., Keith and Kevin Pierce are identicle twins who play their unique form of country music. The group perform more than 100 gigs a year.
2,95 € 14,95 €