SALE

Wer war/ist Sugar Pie Desanto ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Obwohl sie gerade mal 1,50 m misst, ist Sugar Pie DeSanto alles andere als schüchtern oder zurückhaltend. Zum Zeitpunkt dieser Zusammenstellung ist die Soul-Shouterin in ihren Mittsiebzigerjahren und strahlt immer noch Sexappeal aus, wenn sie auf der Bühne tanzt, turnt und sich mit einer erfrischend lebensbejahenden Authentizität richtig gehen lässt. Ihr Geburtsname ist ein Zungenbrecher: Umpeylia Marsema Balinton. Am 16. Oktober 1935 in Brooklyn geboren, wuchs DeSanto in San Francisco auf und sang anfangs Standards, die ihre klassisch geschulte Mutter ihr beibrachte, und nahm Ballettunterricht, bevor sie als Teenager ihre Liebe zum R&B entdeckte. Eine ihrer Nachbarinnen wurde später als Etta James berühmt- die beiden hingen mit einer Mädchengang herum. DeSanto gewann den Talentwettbewerb in einem Theater in 'Frisco so regelmäßig, dass sie nach L.A. aufbrach, um sich neuer Konkurrenz zu stellen. Dort wurde sie vom Bandleader Johnny Otis entdeckt, der ihr den Namen Little Miss Sugar Pie gab, als er sie mit Hank Houston als Duopartner für ihre 1955er-Debütsingle auf Federal zusammenbrachte. Dieses Duo war nur kurzlebig, DeSantos nächste Verbindung hielt länger: 1957 heiratete sie den Gitarristen Pee Wee Kingsley. Sugar Pie & Pee Wee nahmen ein paar muntere Duette für den Bay-Area-Produzenten Bob Geddins auf, die auf Rhythm Records erschienen (One, Two, Let's Rock wurde von Aladdin übernommen). Kingsley leitete die Band auf DeSantos 1960er-Durchbruch, dem R&B-Hit I Want To Know auf Geddins' Veltone-Label, bevor beide eigene Wege gingen. Checker Records erwarb Sugar Pies Vertrag von Geddins und im Jahr 1964 brachte ihre freche Antwort auf Tommy Tuckers Hi-Heel Sneakers, Slip-In Mules (No High Heel Sneakers), sie wieder in die Gewinnerspur. Obwohl sie in Europa relativ unbekannt war, wurde die vielseitige Sugar Pie von den deutschen Veranstaltern Horst Lippmann und Fritz Rau für das American Folk Blues Festival 1964 engagiert, wo sie mit Howlin' Wolf, Sonny Boy Williamson, Lightnin' Hopkins, Willie Dixon und Sunnyland Slim auftrat. 'Ich wollte immer eine Sängerin dabeihaben und für besagtes Jahr hatten wir noch keine', sagte der 1997 verstorbene Lippmann. 'Willie meinte: 'Lass uns Sugar Pie nehmen. Sie ist eher eine R&B-Sängerin, aber sie kann auch Blues.'' Wieder zu Hause, verkaufte sich DeSantos nächste Single später im selben Jahr recht gut. Die A-Seite war das von Maurice McAlister komponierte Soulful Dress, eine betörende Mischung aus toughem Blues und luftigem Chicago-Soul. Auf der Rückseite war Use What You Got, geschrieben vom Chess-A&R-Mann Billy 'Roquel' Davis. Der Song beginnt mit einem musikalischen Zitat aus Jimmy Forrests Night Train (dem ultimativen Striptease-Soundtrack), und der anzügliche Text ist perfekt auf die völlig ungehemmte Sugar Pie zugeschnitten, während stechende Gitarreneinwürfe ihre selbstbewusste Prahlerei verzieren. Die Nummer gefiel Freddy King so gut, dass er 1966 seine eigene Bearbeitung für King einspielte. Sugar Pie veröffentlichte im selben Jahr einen unwiderstehlichen Duett-Hit mit ihrer alten Freundin Etta James, die Partyhymne In The Basement, bevor sie im Jahr darauf zu Brunswick und gegen Ende des Jahrzehnts zum Soul Clock Label überlief. DeSanto verfügt nicht nur über eine sinnliche Stimme, sondern ist auch eine talentierte Songschreiberin. Sie blieb über die Jahre immer musikalisch aktiv und gibt heute immer noch alles, wenn sie auf einer Bühne steht. Bill Dahl aus PLUG IT IN! TURN IT UP! Electric Blues 1939-2005 - The Definitive Collection! - "Plug It In! Turn It Up! - Electric Blues 1939 - 2005" auf Bear Family Records hat bei den Blues Music Awards in Memphis, Tenneessee, am 9. Mai den prestigetraechtigen Preis in der Kategorie 'Bestes historisches Album' erhalten. Die einzigartige, 12-teilige CD-Dokumentation vermittelt erstmals einen umfassenden Blick auf die Geschichte dieses bedeutsamen Genres, unabhaengig von Grenzen, die einzelne Plattenfirmen aufzeigen. Unser Autor Bill Dahl aus Chicago war vor Ort und nahm den Preis vor etwa 1.300 Bluesmusikern, Journalisten und Fans entgegen. Die Blues Music Awards, die alljaehrlich in Memphis fuer die besten Blues-Veroeffentlichungen verliehen werden, gelten als wichtigste Auszeichnung weltweit und werden auch als 'Oscars des Blues' bezeichnet..

Weitere Informationen zu Sugar Pie Desanto auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Sugar Pie Desanto: Go Go Power - Complete Chess 1961-1966
Art-Nr.: CDKEND317
 

Derzeit nicht lieferbar

(2009/ACE) 24 tracks (64:50) with 16 page booklet. One of the original female stars of soul. Includes a UK-only gem, three great duets with Etta James and a tremendous previously unissued bonus track. Many titles are new to CD. Highlight!

16,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen