SALE

Wer war/ist Siegfried Franz ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


 Siegfried Franz

Bevor Siegfried Franz 1913 das Licht der Welt erblickte, waren seine Gene schon durchsetzt mit der Musikalität seiner Vorfahren. Sein Urgroßvater Xaver Franz, im Breisgau zu Hause, führte nicht nur einen Bauernhof, sondern war auch Dirigent der 'Riegeler Blasmusik'. Er beherrschte so ziemlich alle Blasinstrumente sowie das Geigenspiel und bildete auch selbst Schüler aus.

Der Großvater Franz Xaver Franz, so wird berichtet, besaß eine nicht zu überbietende Kunstfertigkeit auf der Trompete und war erster Trompeter des städtischen Orchesters Freiburg. Er war berühmt für seinen Solovortrag von Behüt dich Gott aus Nesslers 'Der Trompeter von Säckingen', das die Amerikaner zu einer Schallplattenaufnahme reizte, und der Lieblingstrompeter von Richard Strauss.

Der Vater Alfred Franz wollte eigentlich Theaterkapellmeister werden, aber sein eigener Vater riet ihm aus welchen Gründen auch immer davon ab. Alfred, der als Verwaltungsrat tätig war, pflegte die Hausmusik, spielte Klavier und Geige und komponierte einige interessante Stücke.

Am 14. August 1913 dann wurde Siegfried Franz in Mannheim geboren und mit "Wagner großgezogen". Sein Vater fragte die Leitmotive des Bayreuther Meisters ab und wehe, wenn der junge Siegfried sie nicht fehlerfrei am Klavier nachspielen konnte. Nach dem Abitur besuchte Siegfried die Meisterklasse für Klavier bei dem bekannten Pianisten Max von Pauer sowie die Kompositions- und Dirigentenklasse der Hochschule für Musik und Theater in Mannheim, wo die spätere Star-Sopranistin Anneliese Rothenberger und — aus dem Schauspielbereich — Joseph Offenbach eine Zeitlang zu seinen Kommilitonen zählten.

Während seiner Studienzeit lernte Siegfried Franz 1934 die gleichaltrige Dorothea Reimann, genannt Dorle, kennen. Beide besuchten zum Teil dieselben Klassen an der Hochschule. Dorle studierte Klavier und Musiktheorie und Siegfried dasselbe plus Dirigieren. Daraus ergaben sich viele gemeinsame Interessen, und die beiden kamen sich näher und verliebten sich ineinander. Sie traten auch gelegentlich gemeinsam bei Konzerten auf und spielten auf zwei Klavieren u. a. Werke von Siegfried, der schon seinerzeit eifrig komponierte und Violin- und Klaviersonaten schrieb.

1938 erwarben beide in ihren jeweiligen Studienfächern die 'künstlerische Reife mit Auszeichnung'. Noch im selben Jahr wurde der damals erst fünfundzwanzigjährige Siegfried aufgrund 'unverkennbarer großer Begabung' in den Lehrkörper der Hochschule aufgenommen, wo er drei Jahre als Dozent für Musiktheorie und Klavier tätig war.

Im Februar 1939 trat er zum ersten Mal als Komponist in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Das 'Mannheimer Neue Tageblatt' stellte ihn wie folgt vor:

"Siegfried Franz, geb. 1913 in Mannheim, tritt im Rahmen der Konzertveranstaltungen der Musikhochschule Mannheim an zwei Abenden mit eigenen Kompositionen hervor (Suite für Klavier, Klaviersonate d-moll) ... Er ist jung und unverbraucht, frisch, konzentriert, ernst und sucht eine eigene Verbindung von Kontrapunktik und klanglicher Schönheit. Anregende, spannende und überraschende Klangverbindungen realisiert er gern und liebt alles, was keck und gelegentlich auch ein bisschen frech ist."

Auszug aus dem Booklet BCd16483 - Siegfried Franz Große deutsche Filmkomponisten 
Read more at: https://www.bear-family.de/franz-siegfried-grosse-deutsche-filmkomponisten-vol.3.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Siegfried Franz auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Siegfried Franz: Große deutsche Filmkomponisten Vol.3
Art-Nr.: BCD16483
 

Sofort versandfertig

1-CD DigiPac (6-seitig) mit 68-seitigem Booklet, 35 Einzeltitel, Spieldauer 77:75 Minuten.

Statt: 16,95 € * 15,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen