SALE

Wer war/ist Nana Gualdi ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Nana Gualdi

Als Nana Gualdi die Liebe der jungen Leute besang, war sie bereits 26 Jahre alt und in der Liebe erfahren. Sie hatte sogar Lieder gesungen, bei denen die prüde Gesellschaft der 50er Jahre irritiert aufhorchte: "Sprich über Liebe nicht am Telefon, denn was du von mir willst, das weiß ich schon." Zwei ihrer Schlager (Oh und Baisez-moi) kamen sogar zeitweise auf den Index. Nana Gualdis Stimme wurde im Vergleich zu so manch bravem Gesang ihrer Kolleginnen zu der Zeit auch als sexy empfunden. Heute würde man sagen, daß die am 29. April 1932 in Basel als Tochter eines italienischen Kapellmeisters und einer Hamburgerin geborene Adriana Gualdi schon damals emanzipiert war. Ihr Äußeres war ein wenig angelehnt an die US-Schauspielerin Barbara Stanwyck, einen Blondinentyp, der in den 50er Jahren gut ankam. Ihre Eltern, die sie eigentlich zur Schauspielerin ausbilden lassen wollten, stimmten einem Gesangsstudium zu, als die hervorragende Qualität ihrer Stimme auffiel.

Das Stipendium, das ihr Hamburg gewährte, wurde allerdings wieder gestrichen, als sie 1949 auf einem Fest im Hotel Atlantic mit dem Lied Open The Door, Richard auftrat. Zwei Mitglieder, die auf dem Ball tanzten, waren der Meinung: "Swing verträgt sich nicht mit Mozart!" Zeuge ihres Auftritts wurde aber auch der Schlagersänger Fred Weyrich, der sie schon bald darauf zu einer Aufnahme ins Berliner Odeon-Studio einlud. Auftritte beim NWDR, Aufnahmen mit dem Hansen-Quartett und den Starlets etablierten sie in der Schlagerszene der frühen 50er Jahre. Sie war jetzt unzertrennlich mit dem Kollegen Jo Menke, den sie 1954 heiratete, als schon der gemeinsame Sohn unterwegs war. Im selben Jahr veröffentlichte Decca ihre Platte Wenn du mir was tust, tu mir was Liebes an.

Als sie Doris Days Riesenhit Everybody Loves A Lover für Philips aufnahm, war sie bereits von Jo Menke geschieden und mit dem Orchesterleiter Benny de Weille liiert. Stimmlich brauchte sich Nana Gualdi bei Junge Leute brauchen Liebe nicht vor Doris Day zu verstecken, an deren Version sie sich allerdings ziemlich genau orientierte. In der deutschen Schlagerparade kam sie damit sogar auf Platz 5, während sich Doris Day mit Rang 15 begnügen mußte. Die Liebe blieb ihr vorrangiges Schlagermotiv: Mit Owen Williams zusammen nahm sie das von Ria Solar populär gemachte Melodie d’amour auf (siehe auch Angèle Durand) und mit dem Philips-Kollegen Werner Overheidt sang sie auf insgesamt fünf Singles, z. B. Es ist so schön, verliebt zu sein.

Nach ihrer eigenen Aussage verdiente sie jedoch am meisten Geld mit dem volkstümlichen Lied Drei weiße Birken, für das sie 1960 mit Kurt Stephan in die Friedrich-Ebert-Halle in Hamburg-Harburg zur Aufnahme ging, hier als 'Monika und Peter'. 1965 beteiligte sie sich an der deutschen Vorentscheidung des Grand Prix Eurovision. In den 80er Jahren, als sie als Sängerin nur noch für Oldie-Galas engagiert wurde, besann sie sich auf ihre schauspielerischen Fähigkeiten und spielte bis 1990 an Hamburger Bühnen. 1991 wurde sie Dozentin für Gestaltung und Interpretation im Bereich Chanson an der Sängerakademie Hamburg. Musical-Auftritte und Solo-Programme sicherten ihr weiter Popularität im Show-Business. Am 11. Juli 2007 starb Nana Gualdi in Tirol.

Nana Gualdi Junge Leute brauchen Liebe
Read more at: https://www.bear-family.de/gualdi-nana-junge-leute-brauchen-liebe.html
Copyright © Bear Family Records

 



Weitere Informationen zu Nana Gualdi auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Nana Gualdi: Junge Leute brauchen Liebe
Art-Nr.: BCD15949
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 78 Minuten. Nana Gualdi gelang der Durchbruch als Solokünstlerin 1958 mit ihrer Coverversion vom Doris-Day -Song Everybody Loves A Lover, Junge Leute brauchen Liebe , der zu ihrem Markenzeichen wurde....

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen