Wer war/ist Klaus Hoffmann ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

Klaus Hoffmann

"Es gibt Lieder von Klaus Hoffmann, die mich wirklich in der Seele treffen, weil er die Fähigkeit hat, mit seiner Stimme und mit seinen Worten Gefühle anzusprechen, die sich andere oft nicht anzusprechen trauen" (Konstantin Wecker)

"Ich möchte in meinen Texten und Melodien als Chansonnier unterhaltend sein." So beschrieb Klaus Hoffmann 1979 im 'Folk-Magazin' sein Selbstverständnis als Musiker. Da hatte der Berliner Künstler bereits vier Alben veröffentlicht und das fünfte sollte in dem Jahr erscheinen. Mittlerweile kann Klaus Hoffmann auf über dreißig Tonträger zurückblicken. Die ersten Erfolge feierte er jedoch als Schauspieler. Für die Titelrolle in der Verfilmung von Ulrich Plenzdorfs 'Die neuen Leiden des jungen W.' wurde er 1976 mit der 'Goldenen Kamera' der TV-Zeitschrift 'Hörzu' und im Jahr darauf mit dem 'Bambi' ausgezeichnet.

Geboren am 26. März 1951 in Berlin, wuchs Klaus Hoffmann mit seiner Mutter auf – sein Vater starb, als er zehn Jahre alt war. Ende der 60er Jahre, als der damals 16-Jährige eine Ausbildung zum Außenhandelskaufmann machte, lernte er in Berliner Musikclubs wie 'Danny’s Pan' seine ersten Gitarrenakkorde. "Ich habe damals deutsche Literatur vertont, hab Brecht besungen, Grasshoff, Tucholsky, Wedekind – aber auch schon Dylan. Und dann nahm ich französische Übersetzungen mit rein und machte auch eigene Lieder" ('Folk-Magazin' 5/1979). 1968 stieg Klaus Hoffmann erst einmal aus dem bürgerlichen Leben aus und machte eine lange Reise durch Europa und Asien. Nach seiner Rückkehr bestand er auf Anhieb die Aufnahmeprüfung für ein Schauspielstudium am Berliner Max Reinhardt Seminar. Neben dem Studium tingelte er dann wieder, wie schon in seiner Ausbildungszeit, mit einem Liedprogramm durch Clubs und Kneipen. 1975 veröffentlichte er seine schlicht 'Klaus Hoffmann' überschriebene erste Langspielplatte mit eigenen Texten und mit Liedern von Jacques Brel, die er ins Deutsche übertragen hatte. Darauf findet sich auch das hier aufgenommene Stück Der Feuervogel, in dem Hoffmann seine Sehnsucht nach einer eigenen Welt zum Ausdruck bringt. 1983 erschien das Album 'Ciao Bella'. Im Titelsong verarbeitete der Berliner die Befreiung von seiner Übermutter: "Ich drohte zu ertrinken, / ich dachte zu versinken, / in dir und ohne dich." Ein Prozeß, der bereits mit seinem Trip nach Asien begonnen hatte. "Diese Reise war ein krasses Durchschneiden der Nabelschnur" (zitiert nach 'Hermes Handlexikon: Die großen Chansonniers und Liedermacher').

1978 bekam Klaus Hoffmann den 'Deutschen Kleinkunstpreis' in der Sparte 'Chanson' für seine Brel-Interpretationen, zwei Jahre später den 'Deutschen Schallplattenpreis' für die LP 'Westend'. Musikalisch bezeichnet er sich als "Unmoderner": "Ich komme aus der Tradition der Volksmusik. Die fing bei mir mit Dylan an und ging bis zu Brel, wobei ich ihn immer noch als 'Volksmusik' bezeichne. Ich glaube, ich bin da nicht sehr klug, aber das rettet mich davor, einfarbig zu werden. Ich mag Kid Creole und Van Morrison. Ich mag im Grunde alle Erzähler. In der Musik ist es ebenso. Mir imponiert 'Don Giovanni' ebenso wie mich Sting angesprochen hat. Wahrscheinlich bin ich etwas zu 'sweet', um Heavy Metal vorzuziehen, aber ich bin wiederum zu sehr 'grunge' (also 'von der Straße'), um ganz und gar und überhaupt auf Paul Simon abzufahren, ich hatte eher mal eine Annäherung an Patti Smith. Aber ich akzeptiere und kniee vor den großen Musikern dieser Zeit, und dazu gehören ohne Zweifel Paul McCartney, Paul Simon und immer noch Mozart." ('Notes' 56/1997)

Nachdem er schon Ende der 80er und in den 90er Jahren Gedichte veröffentlicht hatte, kam 2000 Klaus Hoffmanns erster Roman 'Afghana' heraus. Vier Jahre später folgte 'Der Mann, der fliegen wollte'. Von 2006 ist seine letzte Musikveröffentlichung, die Live-Doppel-CD 'Wenn uns nur Liebe bleibt – Klaus Hoffmann singt Jacques Brel'. Für 2008 ist ein neues Album mit eigenen Liedern angekündigt.

www.klaus-hoffmann.com

Auszug aus
Various - Liedermacher in Deutschland
Vol.4, Für wen wir singen (3-CD)
/various-liedermacher-in-deutschland-vol.4-fuer-wen-wir-singen-3-cd.html

Weitere Informationen zu Klaus Hoffmann auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!