SALE

Wer war/ist Die Montecarlos ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Die Montecarlos - amerikanisch bis zur letzten Note

Schon seit Beginn der frühen 50er Jahre bescherten die Schallplattenverkäufe der Gesangsensembles Friedel Hensch und die Cyprys, Hula-Hawaiian-Quartett, Musikanten-Quartett, Singende Gesellen, Cornel-Trio, Roland-Trio und Sunshine-Quartett der Polydor überdurchschnittliche Erfolge.  Prouziert wurde in Hamburg, Berlin und Köln. Ab Juli 1954 begann die Süd-Produktion in München (unter besonderem Einfluß der Außenstelle in Wien), Glanzpunkte für den deutschen Schlager zu setzen.

Nach Aufnahmen der Sternthaler und Heidesänger erschienen 1955 erste Solo-Schallplatten von Jörg Maria Berg sowie von Rudi Kreuzberger (1954) als Duettpartner von Erni Bieler, eine erste Veröffentlichung der Zillertaler und 1956 die Debüt-Single der Montecarlos.

Hinter dieser ebenso aufstrebenden wie erfolgreichen Gruppe standen ihr Produzent Gerhard Mendelson sowie der Komponist und Orchesterleiter Erwin Halletz. Beide hatten das Gespür, kompetente Gesangsstars zu einer harmonischen Einheit zu formen.

Nicht ganz ohne Neid blickten Schallplatten-Bosse in jener Zeit über den großen Teich. In den USA wimmelte es nicht nur vor guten Gesangssolisten, sondern es gab auch zahllose, exzellente Vokalgruppen, meist Trios und Quartette – auf dem deutschsprachigen Schlagermarkt eher die Ausnahme.

Gerhard Mendelson (* 1913 in Berlin, + 12.03.1976) begann gleich nach dem Zweiten Weltkrieg, in Wien Schallplatten zu produzieren. Durch vielfältige Verbindungen war es ihm gelungen, innerhalb weniger Monate die für die Produktion nötige Infrastruktur bis hin zur Preßgenehmigung zu organisieren. Zusammen mit Hans Oesterreicher baute er 1949 in Wien das Label Austrophon auf, das auch in Deutschland und der Schweiz seine Schallplatten vertrieb (Austroton).

Im September 1951 machte Peter Alexander in Mendelsons Austrophon–Studio des Wiener Konzerthauses seine ersten Schallplattenaufnahmen. Ab 1954 produzierte er auch für die Polydor. Im Frühjahr des Jahres wurde die  Musikproduktion Süd GmbH in München gegründet. Sie richtete sich in München am Maximiliansplatz ein.

Erwin Halletz (*12.07.1923) gehört unbestritten in die Kategorie der 'musikalischen Wunderkinder'. Schon als Sechsjähriger beherrschte er die Geige wie ein Routinier. Aber erst auf den eindringlichen Rat seines Musiklehrers ließ ihn sein Vater, ein Staatsangestellter, das Konservatorium in Wien besuchen. Bereits mit zwölf Jahren gab Erwin sein erstes öffentliches Konzert, was den bis dahin stets mißtrauischen Vater vollends überzeugte. Im Alter von 13 Jahren gründete der junge Musiker seine erste kleine Tanz-Combo, mit der er bei Gesellschaften auftrat. Im April 1942 wurde er eingezogen und mußte Kriegsdienst leisten, später gehörte er zum Musikkorps der Luftwaffe. 1946 schloß er sich dem Wiener Tanzorchester (WTO) unter der Leitung von Horst Winter an, spielte Klarinette, Violine und  Tenorsaxophon, sang und begann sofort, selbst zu arrangieren und zu komponieren. Im Frühjahr 1950 übernahm das musikalische Multitalent das WTO. In den folgenden Jahren trat er dann immer mehr als erfolgreicher Komponist von Filmmusiken und mit Schallplattenaufnahmen in den Vordergrund.

Auszug aus BCd16434 - MONTECARLOS Warum strahlen die Sterne heut' Nacht so hell
Read more at: https://www.bear-family.de/montecarlos-warum-strahlen-die-sterne-heut-nacht-so-hell.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Die Montecarlos auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
MONTECARLOS: Warum strahlen die Sterne heut' Nacht so hell
Art-Nr.: BCD16434
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Spieldauer ca. 72 Minuten. Gesangs-Ensembles hatten im deutschen Schlagermarkt der fünfziger und ganz frühen sechziger Jahre Hochkonjunktur. Die Montecarlos zählten dabei zu den besten, erfolgreichsten und gefragtesten....

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen