SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Jörn Morisse & Felix Gebhard Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur

Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur
 
 

Artikel-Nr.: 0041988

Gewicht in Kg: 0,850

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,00 € *
 
 
 
 
 

Jörn Morisse & Felix Gebhard: Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur

Video von Jörn Morisse & Felix Gebhard - Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur

Sprache: Deutsch , Gebunden, 200 Seiten, 850g, 248mm x 248mm, Stärke 20mm Das Buch 'Plattenkisten' ist eine Hommage an das Gesamtkunstwerk Schallplatte. Es porträtiert besondere Persönlichkeiten und einzigartige Orte des Vinyl-Liebhabertums in Wort und Bild und nimmt den Leser mit auf eine Exkursion zu den Refugien des guten Geschmacks. Jörn Morisse und Felix Gebhard haben sich als Geheimagenten unter die schreckhafte Spezies der Vinyl-Connaisseure gemischt und lassen sich über den Umweg des Me­diums Schallplatte persönliche Geschichten erzählen: Geschichten über Obsessionen, die Fehler der Plattenindustrie, wie man als Unternehmer auf Krisen reagiert, warum der Record Store Day so kontrovers gesehen wird und ob analog wirklich besser ist. 'Plattenkisten' zeigt die Menschen hinter ihren Plattensammlungen, setzt sich mit den wirtschaftlichen Aspekten des Vinylcomebacks auseinander und gibt Auskunft darüber, wie es ist, in einem Plattenladen zu arbeiten. Nicht nur die Besitzer unabhängiger Plattenläden kommen in 'Plattenkisten' zu Wort, auch Presswerker, Labelbesitzer, Archivare, Musiker und DJs, Sammler wie Thurston Moore (Sonic Youth) und Chris von ­Rautenkranz (Mastering Engineer u. a. für Slime, Blumfeld, Kraftklub) stehen ebenso Rede und Antwort wie Verkaufsleiter großer Elektronikfachmärkte und Hersteller von High-End-Plattenspielern. Sie alle werden zu ihrem Verhältnis zur Analog-Kultur befragt und erklären in O-Ton-Protokollen, wie viel Musik- und Sozialgeschichte, Identität oder auch Protest von einem Stück Vinyl ausgehen kann. Persönliche Musikvor­lieben und große individuelle Popinitiationsmomente ­kommen dabei nicht zu kurz. Intro Es ist längst kein Geheimnis mehr: Die Schallplatte erlebt ein erstaunliches Comeback. Und verglichen mit der dunklen Zeit zwischen 1990 und zoo6 stimmt das sogar. Damals sank der Vinyl-Anteil am Tonträgermarkt dramatisch. Der Großteil der Musiklabels harte an Schallplatten-Neuerscheinungen und -Wiederveröffentlichungen aus dem Repertoire kein Interesse, unabhängige Plattenläden verschwanden. Nun ist von Boom und enormen Wachstumsraten die Rede. Aber gemessen an den Umsätzen des Gesamt-marktes bleibt Vinyl weiterhin ein Nischenprodukt für Sammler und Fans. Heutzutage kann man sich entscheiden, Musik entweder zu streamen, ausschließlich auf Live-Konzerte zu gehen, Radio, CDs, ausgeleierte Tapes oder Schallplatten zu hören. Oder all diese Formen zu kombinieren. Für den Durchschnittskonsumenten wird die mediale Zukunft mobil und digital sein, der Ton löst sich nach und nach von seinem physischen Träger, Algorithmen verändern schon jetzt viele Lebensbereiche, auch die Hörgewohnheiten. Wunderbar ist dabei, dass man in Vergessenheit geratene Musik, rare und teure Alben, die schwer aufzuspüren waren, über Kontinente und Grenzen hinweg digital finden kann, dass es für jede Subkultur Online-Communitiu, Fan-Foren gibt, ob man Siebziger-Jahre-Afrofunk schätzt oder eher Grindcore aus Osteuropa. Überall reinhören zu können ist eine echte Bereicherung. Ohne das Internet würde die Musik immer noch vor allem den großen Majors gehören, um einen wichtigen Gedanken des amerikani-schen Musikers und Produzenten Steve Albini aufzugreifen: Das kremet ist strukturell wichtig, damit Hörer, unabhängige Labels und Musiker sich vernetzen und eine eigen-ständige Kultur jenseits des Mainstreams etablieren können. Einer oft vorgebrachten Standardkritik der Vinyl-Puristen nach verflüchtigt sich die Musik jedoch, wenn sie allgegenwärtig wird. Im Stream wird die Musik zum Rauschen. Das Medium Schallplatte steht für Hörkultur ohne Skip-Button und schafft eine engere Verbindung zwischen der Musik und dem Hörer. Oberflächengeräusche gehören dazu. »Allein das reine Laufgeräusch einer Schallplatte erzeugt eine heimelige Atmosphäre, kann man eigentlich vergleichen mit einem Lagerfeuer. Man sollte nicht unterschätzen, wie wichtig das tieffrequente Laufgeräusch für die Wahrnehmung der Musik sein kann«

Das Buch "Plattenkisten" ist eine Hommage an das Gesamtkunstwerk Schallplatte.


 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Jörn Morisse & Felix Gebhard: Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur

  • Interpret: Jörn Morisse & Felix Gebhard

  • Albumtitel: Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur

  • Artikelart Bücher/Books

  • Label Ventil Verlag

  • EAN: 9783955750442

  • Gewicht in Kg: 0.850
 
 

Interpreten-Beschreibung "Morisse, Jörn & Felix Gebhard"

Jörn Morisse, geboren 1969, ist Kulturwissenschaftler und Amerikanist und lebt als freier Lektor und Übersetzer in Berlin. Er gründete zusammen mit Holm Friebe und Kathrin Passig die Zentrale Intelligenz Agentur, die als virtuelle Firma erfolgreich an der Schnittstelle von Journalismus, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur tätig ist.

 
Kundenbewertungen für "Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Jörn Morisse & Felix Gebhard: Plattenkisten - Exkursionen in die Vinylkultur"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Singleton, Jarekus: Refuse To Lose

Inhalt: 1.0000

16,75 € *

Mint - Magazin...: Mint Magazin...

Inhalt: 1.0000

4,90 € *

Various -...: Sinfonie der...

Inhalt: 1.0000

7,38 € * Statt: 14,75 € *

 
 
Zuletzt angesehen