SALE

Wer war/ist Dietmar Schönherr ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Dietmar Schönherr: Schauspieler, Autor und Entwicklungshelfer. Kurz vor seinem 80. Geburtstag stellte er auf der Leipziger Buchmesse seinen autobiographischen Roman 'Sternloser Himmel' vor, in dem er eindringlich und mit großer Offenheit die prägenden Momente seines bewegten Lebens schildert. Das Buch spannt den Bogen von der Kindheit in Österreich über seine Erlebnisse in den Kriegsjahren bis hin zu seinem Engagement in Nicaragua.

"In dem ungleichen Brüderpaar David und Daniel hat er sich ein literarisches Alter ego für die verschiedenen Facetten seiner Persönlichkeit geschaffen", heißt es im Informationstext des Verlags.

Das Schreiben lag Dietmar Schönherr schon immer am Herzen. Er begann als Autor von Hörspielen und erhielt bereits 1953 einen Literaturpreis. Später übersetzte er Werke von André Gide und Jean Paul Sartre ins Deutsche, und seit einigen Jahren schreibt er Romane. Sein Reisebuch 'Nicaragua mi amor' wurde in 15 Sprachen übersetzt.

Aber er hat nicht nur Bücher geschrieben, sondern auch Fernsehgeschichte! Und nicht zuletzt diesem Umstand verdankt er seine ungeheure Popularität. Er spielte den Commander des Raumschiffs Orion in der Kult-TV-Serie 'Raumpatrouille', sorgte als Showmaster des ZDF-Familienspiels 'Wünsch Dir was' für innovative Fernsehunterhaltung und Rekordeinschaltquoten, und er war Gastgeber der ersten deutschen Talkshow 'Je später der Abend'. Noch heute brilliert er als Schauspieler in anspruchsvollen Fernsehfilmen wie 'Rufer, der Wolf' (2006) oder 'Mein Vater und ich' (2005).

Daß Dietmar Schönherr als Sänger Schallplatten veröffentlicht hat, liegt lange zurück und ist fast in Vergessenheit geraten. Auslöser für dieses Kapitel seiner Karriere war eigentlich der Tod von James Dean, den er in dessen drei großen Filmen ('Jenseits von Eden',  '…denn sie wissen nicht, was sie tun' und 'Giganten') synchronisierte.

Geboren am 17. Mai 1926 als Dietmar Otto Edler von Schönleiten in Innsbruck, erlebt er eine behütete Kindheit in den Tiroler Bergen. Durch eine Versetzung seines Vaters, eines Generals, kommt er schon in früher Jugend nach Potsdam. "Ich als Tiroler Bub mit einem Dialekt, den kein Mensch verstand, unter lauter Preußen. Das war anfangs schon sehr hart", meint er rückblickend, "aus dieser Zeit weiß ich, wie es einem Ausländer oder Asylanten heute gehen mag." Doch er lernt damals schnell sich durchzusetzen.

In Potsdam geht er auf das Viktoria-Gymnasium. Dort suchen Leute von der UFA im Kriegssommer 1943 Nachwuchstalente für den Film 'Junge Adler', den der spätere Bundesfilmpreisträger Alfred Weidenmann inszeniert. Dietmar Schönherr wird entdeckt und gibt in der Rolle eines renitenten Jünglings sein Leinwand-Debüt. Anschließend bietet ihm die UFA einen Dreijahresvertrag, doch die Einberufung zum Militär verhindert zunächst weitere Filmpläne.

Auszug aus BCD16574 - Dietmar Schönherr Jugendsünden
Read more at: https://www.bear-family.de/schoenherr-dietmar-jugendsuenden.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Dietmar Schönherr auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Dietmar Schönherr: Jugendsünden
Art-Nr.: BCD16574
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 32-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel, Spieldauer 71:43 Minuten. Die beste Gelegenheit, den Showmaster, Schauspieler und Synchronsprecher auch als Sänger kennenzulernen. Alle Aufnahmen von 1959 bis 1966 für Philips und Ariola. Gesuchte Cover-Versionen...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen