Wer war/ist Richard Weize ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

Richard Weize

"Wenn Leute amerikanischer Plattenfirmen mich das erste mal sehen, wollen sie nicht glauben, dass ich all dies nur deshalb tue, weil ich die Musik liebe und sie angemessen präsentiert sehen möchte. Die denken, dass ich eine Marktnische gefunden habe, die ihnen bislang entgangen ist. Dann, wenn sie mich das vierte oder fünfte mal sehen und ich immer noch die gleiche Jeans und das gleiche T-Shirt trage, fangen sie an mir zu glauben. Seit Gründung der Firma war Geld nie ein Grund, eine Bear Family Produktion zu machen. Unsere Profite kommen aus unserem Mailorder-Versand. Die Plattenfirma entstand aus dem Wunsch heraus, die Musik angemessen zu präsentieren." Weize begann in den 50ern als Plattensammler, ab 1962 bestellte er für sich und einige Freunde Platten direkt aus den Staaten und startete eine recht kurzlebige Zeitschrift, Country Collector's Information. 1966 verkaufte er seine Plattensammlung und zog nach England


1968 besuchte Richard das International Festival of Country Music in Wembley und seine alte Leidenschaft flammte wieder auf. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland in den frühen 70ern gründete er das Folk Variety Label und begann Folk-Künstler nach Deutschland zu holen. Dann entschied sich sein derzeitiger Partner Vollzeit-Politiker zu werden und Richard stand vor der Wahl aus dem Plattengeschäft auszusteigen, oder aber seinen Arbeitsplatz aufzugeben und sich ausschließlich auf das Musikgeschäft zu konzentrieren. Das war 1975. Bear Family wurde in jenem Jahr gegründet. Warum Bear Family? werden sie sich fragen. Ein alter Holzstich (s.o.) einer Bärenmutter mit ihren Kindern gefiel Richard so sehr, dass er einfach seine Firma danach benannte. Sein erstes Wagnis mit Wiederveröffentlichung ging er 1978 ein, als er 'The Unissued Johnny Cash' lizenzierte. Zeitgleich ging der Bear Family Mailorder-Versand an den Start, der mittlerweile den umfangreichsten Katalog an Ursprungsorientierter Musik in der ganzen Welt bietet. Die Tonträgerindustrie wird immer bruchstückhafter, sogar die größten Musikgeschäfte führen nur einen winzigen Prozentsatz der Tonträger, die eigentlich verfügbar sind. Hier bietet sich einer erfahrenen und spezialisierten Firma wie Bear Family Mailorder ein weites Betätigungsfeld. Besonders, seit die Handelsbarrieren in der westlichen Welt immer mehr in sich zusammenfallen und sich die Märkte Osteuropas öffnen.

Grundsätzlich gilt: wenn ein Tonträger in Bear Familys Genre fällt, dann haben wir ihn, oder können in alsbald besorgen. Das Hauptaugenmerk bei Bear Family liegt auf Qualität in allen Bereichen. Große wie kleine europäische Label neigten bei der Herstellung von Wiederveröffentlichungen dazu in den Staaten die nötigen Bänder zu bestellen und nicht weiter auf der Sache rumzureiten, wenn ihnen gesagt wurde, dass die Bänder nicht aufzufinden wären. Dann mopsen sie sich ein paar alte Fotos aus irgendwelchen Magazinen, zahlen einem Schreiber ein bisschen Geld um aus einem alten Artikel so etwas wie Linernotes zu machen. Manchmal klappt's, meistens ist es jedoch für denjenigen eine einzige Enttäuschung, der sich ein wenig für die Musik interessiert. Bei Bear Family arbeiten wir auf in jedem dieser Arbeitsbereiche grundlegend anders. Zunächst lizenzieren wir das Material direkt von den betreffenden Rechtsinhabern und machen uns nicht windige Urheberrechtslücken zunutze, die es nach Ablauf von Schutzfristen erlaubten, bestimmte Aufnahmen ohne Zahlungen zu nutzen. Dann reisen Richard Weize und/oder jemand aus dem Mitarbeiterstab, der das betreffende Repertoire in- und auswendig kennt, in die Staaten kopiert die Mastertapes digital, wobei besonders darauf geachtet wird möglichst die ursprünglichen Originalbänder zu kopieren. Dann wird jeder Versuch unternommen, um bislang unentdeckte Master aufzuspüren. Nachdem dieser Teil der Arbeit getan ist, verpflichtet Richard die sachkundigsten Autoren auf dem betreffenden Gebiet, die Nachforschungen für die Discographien und die Linernotes vornehmen, die dann nochmals gegengeprüft werden.


Jede Anstrengung wird unternommen, um seltene oder unveröffentlichte Fotos zu finden, damit die Produkte möglichst komplett werden. Auch hier wird nach Möglichkeit versucht, die Originalfotos oder Negative zu finden, um eine hervorragende Qualität sicherzustellen. Zu guter letzt werden etwaige noch fehlende Aufnahmen, deren Master trotz aller Bemühungen nicht aufgefunden werden konnten, von den besten zur Verfügung stehenden Quellen aufgenommen und von anerkannt hochklassigen Toningenieuren aufbereitet. Daher kosten Bear Family CDs immer ein wenig mehr, aber wie es so schön heißt: der bittere Nachgeschmack von schlechter Qualität hält länger an als die Freude über den niedrigen Preis. Besonders stolz ist Bear Family auf seine Boxen. Einige sind komplette Retrospektiven, andere wiederum befassen sich nur mit einem definierten Zeitabschnitt des Schaffens eines Künstlers. Immer jedoch sind sie in LP-großen Boxen verpackt, sodass die Texte der Begleitbücher immer gut leserlich sind und die Wirkung der verwendeten Bilder nicht verloren geht.

 

Unsere Boxen sind die Kronjuwelen im Bear Family Katalog. In letzter Zeit ist das Konzept der Boxen leider oftmals missbraucht worden. Bear Familys Boxen bieten jedoch durchgehend die beste Qualität auf dem Markt. Wenn sie die gleichen Titel eines Künstlers auf verschiedenen Labeln finden, seien sie versichert, dass unser Produkt das beste ist. Nicht immer das billigste - aber immer das beste. Also Preis-wert. Seit Einführung der CD hat Bear Family das Schaffen von vielen der Einflussreichsten Country, Rock 'n' Roll und Rhythm 'n' Blues Künstlern dokumentiert. So z.B. Jimmie Rodgers, Lefty Frizzell, Flatt and Scruggs, Bill Monroe, Webb Pierce, Hank Snow, Jerry Lee Lewis, Bill Haley, Carl Perkins, die Everly Brothers und die Orioles. Sie alle (und viele weitere) haben bislang die Bear Family Spezialbehandlung erfahren. Aber wir möchten sie auf die etwas weniger bekannten Künstler hinweisen. Es ist schwer, das Wagnis einzugehen und das Vertrauen aufzubringen, um eine unserer doch nicht billigen Boxen zu erwerben. Aber seien sie sicher: die Investion in eine Box von Jimmie Driftwood, Tommy Collins, Johnnie and Jack, Marvin Rainwater und Don Gibson zahlt sich aus. Jede dieser Boxen ist etwas besonderes. Als eines der wenigen unabhängigen Label, an welches die Majorlabel noch lizenzieren, haben wir Rückgriff auf unvergleichlich umfangreiche Quellen. Behalten sie unsere laufenden Veröffentlichungen im Auge, stellen sie sicher, dass sie regelmäßig unseren Katalog erhalten. Und seien sie sicher: Ein Bear Family Produkt können sie jederzeit mit Vertrauen kaufen.

 

Copyright © Bear Family Records® Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, oder jede andere Art der Wiedergabe, einschließlich Aufnahme in elektronische Datenbanken und Vervielfältigung auf Datenträgern, in deutscher oder jeder anderen Sprache nur mit schriftlicher Genehmigung der Bear Family Records® GmbH.

Weitere Informationen zu Richard Weize auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!