Presse Archiv - Dale Hawkins - Boogie Woogie Teenage Girl - Lulu - Oldiemarkt

BEAR FAMILY PRESSE
BLE 020 DALE HAWIUNS "Boogie Woogie Teenage Girl/ Lulu"
Ray Manzarek benannte eine seiner Soloplat-ten mit lt All Started With Rock'n'Roll And Now It's Out Of Control und brachte da-mit den Verlauf der Musikrevolution seit den 50er Jahren auf den Punkt. Es war El-vis Presley, der als Katalysator die Musik der schwarzen Gemeinde in den USA für seine weißen Kollegen zugänglich machte und darauf folgte die erste von drei Ex-plosionen in der Geschichte der Rock-musik: Die Rockabilly-und Rock'n'Roll-Revolution. Plötzlich tauchten in jedem Staat der USA Mädchen oder Jungen auf, die genau das spielen wollten, was ihnen Elvis Presley vorgemacht hatte und nicht nur das: Statt den SongschreiberFabriken in New York oder Los Angeles schossen aus jeder Ecke Musiker hervor, die ihre Lie-der selbst schrieben und die authentischer und frischer klangen als die, die das Me-tier zu ihrem Beruf gemacht hatten.

Einer von den jungen Wilden - und endlich stim-men hier einmal beide Bestandteile des so oft völlig unangebracht benützten Paares - hieß Dale Hawkins und wurde am 22. August 1938 als Dehnar Allen Hawkins in Goldmi-ne, Louisiana geboren. Er gehörte zu den ers-ten Rockern, die in die Top 30 in den USA einzogen. In seinem Fall geschah das 1957 mit Susie Q, das von Howlin' Wolf beein-flusst worden war. Wie Elvis klang er schwarz, war aber weiß und mischte Blues und Country. Ironischerweise erschien die Single auf dem Sublabel von Chess, Checker. Danach nahm er eine Vielzahl weiterer, ener-giegeladener Singles für etliche kleine Label auf, aber den Erfolg seines Augenblicks in der Geschichte des Rock'n'Roll konnte er nicht mehr wiederholen. Immerhin zeichnete er als Produzent in den 60ern verantwortlich für Hits von Bruce Channel und den Five Americans.

Die Heimat des guten, wahren und schönen in der Rockmusik, Bear Family aus Holste bei Bremen, hat jetzt zwei alte Songs des Mannes ausgegraben, die er 1957 und 1959 aufgenommen hat und die es als Single herausbringt: Boogie Woogie Teena-ge Girl / Lulu (Bear Family BLE 020) brin-gen zwei verschiedene Besetzungen. Die ers-te auf der A-Seite brachte zwei seiner frühen Gitarristen, Carl Adams und Kenny Paulsen, zusammen mit den Background-Sängerinnen Margret und Rose Lewis sowie dem schon damals legendären Bassisten Willie Dixon bei Chess in Chicago, unter den Augen von Leonard Chess. Die B-Seite, Lulu, wurde ebenfalls in Chicago aufgenommen und prä-sentiert diesmal einen legendären Gitarristen: Roy Buchan an.

Beide Tracks kamen damals nicht auf den Markt, was alleine beweist, wie viel Talent damals unterwegs war. Denn diese Titel sind richtig guter Rock'n'Roll mit herausragenden Gitarristen, die die kurze Zeit für ein Solo optimal nutzten. Man muss nicht erwähnen, dass Hawkins selbstver-ständlich im Mittelpunkt steht und als Sänger ebenso souverän agiert wie seine restlichen Kollegen. Kein Wunder, dass er Mitglied der Rockabilly Hall Of Fante ist. Selbst diese Tracks, die bislang nur auf einer LP von 1976 und auf einer CD erschienen sind, prä-sentieren seine Klasse und sind ein wehmüti-ger Nachruf auf eine Ära. 

J

Tags: Dale Hawkins
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Boogie Woogie Teenage Girl - Lulu (7inch, 45rpm, PS) Dale Hawkins: Boogie Woogie Teenage Girl - Lulu (7inch,... Art-Nr.: BLE020

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

9,95 €