Presse - Bill Haley & His Comets See You Later Alligator (10inch LP) - rocktimes

Bill Haley E Seus Cometas / See You Later, Alligator – Vinyl-EP-Review
...auf Vinyl, Rock, Zeitreise 27. Mai 2019 Von Markus Kerren
Künstler: Bill | Haley Label: Bear Family Records Musikstil: Rock'n'Roll
Bill Haley - "See You Later, Alligator" - Vinyl-EP-Review
Der im US-Bundesstaat Michigan geborene Bill Haley wandte sich ursprünglich seiner ersten großen Liebe, der Country-Musik, zu, bevor er in der ersten Hälfte der fünfziger Jahre seinen Sound umstellte. Ein Sound, der schon sehr bald unter dem Namen Rock’n’Roll die ganze Welt erobern sollte. Bereits im Jahr 1954 veröffentlichte er die Single "Rock Around The Clock", die zunächst einen respektablen Platz 23 in den US-Single-Charts einfahren konnte, bevor sie nach ein paar Wochen wieder abtauchte. Der große Durchbruch kam jedoch nur ein Jahr später, durch die Addition von Haleys Songs als Soundtracks zu mehreren Kinofilmen (während denen die Jugend regelmäßig ausflippte und Kleinholz aus dem Mobilar der Lichtspiel-Häuser machte). Der oben genannte Song ist bis heute die meistverkaufte Single aus dem Genre Rock’n’Roll.
Die Rock’n’Roll-Epidemie hatte 1956 auch Brasilien erreicht und da die Business-Leute im Musik-Geschäft auch damals schon clever waren, wurde dort 1957 die mir nun vorliegende Scheibe veröffentlicht. Zwar neu zusammengestellt und auch die Tracks wiesen kleine Abweichungen auf, wurde die Scheibe zwar alleine schon durch die Tatsache ein Erfolg, dass sie komplett ausverkauft wurde. Der Nachteil war lediglich, dass die Stückzahl der Auflage zunächst sehr vorsichtig (sprich niedrig) angesetzt worden war. Dafür gelten die gepressten Stücke der Original-Auflage heute als gesuchte Sammler-Objekte.
Zu Songs wie "See You Later, Alligator", "Rip It Up" oder "Teenager’s Mother (Are You Right?)" braucht man eigentlich nichts mehr zu schreiben, da diese bereits im Allgemeinwissen der Musikfreunde verankert sein müssten. Als bemerkenswert gut darf jedoch der Sound dieses Vinyls gelobt werden, speziell wenn man bedenkt, dass diese Aufnahmen mittlerweile mindestens 62 Jahre auf dem Buckel haben. Interessant ist auch, dass mit "Rudy’s Rock" sowie "Blue Comet Blues" gleich zwei Instrumental-Stücke vertreten sind und der gute Bill Haley für "Hide And Seek" die Lead Vocals dem Comet-Bandmitglied Billy Williamson überließ.
Bear Family Records hat der eigentlichen EP noch zwei Bonutracks hinzugefügt. "Two Hound Dogs" soll, so die damaligen und heutigen Vermutungen, als Antwort auf Elvis Presleys "Hound Dog" gedacht gewesen sein und fügt sich ganz hervorragend in das restliche Material ein, bei dem immer wieder auch das Saxofon eine große Rolle spielt. Bei der zweiten Bonus-Nummer handelt es sich um "Hide And Seek", die von der Rhythmusabteilung und erneut dem Saxofon angetrieben wird. Und der bereits oben erwähnte Billy Williamson lieferte vor dem Mikro ebenfalls eine sehr gute Figur ab. Die Scheibe kommt im 10″-Format, ist eine ganz feine Sache und eine wundervolle Ergänzung für jede ernstzunehmende Rock’n’Roll-Sammlung.

Tags: Bill Haley
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
See You Later Alligator (LP, 10inch, Ltd.) Bill Haley & His Comets: See You Later Alligator (LP, 10inch, Ltd.) Art-Nr.: BAF110012

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € 19,95 €