Presse - Tennessee Ernie Ford - No Fences, November 2015 Februar 2016

No Fences, November 2015 Februar 2016 Auflage: 1.000 
Portrait Of An American Singer 19491960 (5CD)
1998 beschloss der Kongress der Vereinigten Staaten Bristol in Tennessee zum Birthplace of Country Music zu ernennen. Denn hier gab es im Sommer 1927 den Big Bang der Country Music als der Talentsucher Ralph Peer von Victor Records mit einem mobilen Aufnahmestudio lokale Volksmusiker aufnahm. So entstanden die ersten Tonaufnahmen von The Carter Family und Jimmie Rodgers; den ersten Superstars der frühen Countrymusik, die damals noch unter Oldtime und Hillbillymusik im Volksmund bekannt war. Die Talentsuche ging als die Bristol Sessions in die Geschichte der Countrymusik ein.
von Harald Harland
Weder die Carter Family noch Jimmie Rodgers kamen aus Bristol. Jemand anderes, der erst sehr viel später mit der Countrymusik in Berührung kommen sollte, wurde hier am 13. Februar 1919 geboren. Vielleicht hat er sogar gesehen wie Ralph Peer 1927 nach neuen Talenten Ausschau hielt, ohne die zukünftige Bedeutung der Countrymusik und seiner eigenen späteren Karriere zu erahnen. Wie auch? Es war der Big Bang. Und Ernest Jennings Ford, der später als Tennessee Ernie Ford zu Ruhm kommen sollte, war zu diesem Zeitpunkt erst 8 Jahre alt. 1939 verließ Ernie Ford seine Heimatstadt, um klassischen Gesang am musikalischen Konservatorium in Cincinnati, Ohio zu studieren. Sein junger Bassbariton brachte ihm bereits zuvor eine Stellung als Radiosprecher des ortsansässigen Radiosenders WOPIAM in Bristol ein. Eine Tätigkeit, welche er auch nach seinem Militärdienst in Pasadena, Kalifornien weiter ausübte. Bar Nothin' Ranch Time hieß die Sendung, die Ernie als Country Music DJ betreute. Hier entstand auch sein Namenszusatz „Tennessee".
Entdeckt wurde Tennessee Ernie Ford von Cliffie Stone (damals Talentscout für Capitol
Records), der diesen bereits für seine Radioshow Dinner Beil Round Up verpflichtete. Stone machte Capitol auf Ford aufmerksam und der Plattenvertrag wurde 1949 unterzeichnet. Mehr als 50 Singles veröffentlichte Tennessee Ernie Ford in den frühen 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Im Verlauf seiner 35jährigen Karriere verkaufte er mehr als 90 Millionen Alben und hebte 17 Songs in die Top10 der CountrySingles und vier in die Top10 der PopCharts. Ausserdem spielte er bedeutende und bahnbrechende Rollen bei Radio und Fernsehsendungen.
Als Anfang 1955 seine Version von The Ballad Of Davy Crockett bis in die Top5 der Country und PopCharts kam, konnte man seinen späteren riesigen Genreübergreifenden Erfolg bereits erahnen. Gegen Ende des Jahres 1955 erklomm seine Single Sixteen Tons die Spitze der Country als auch der Pop und der britischen Charts. Mit mehr als vier Mil
lionen verkauften Exemplaren wurde Sixteen Tons zu einer der einflussreichsten Singles der Fünfzigerjahre. Der Song wurde zu Fords Markenzeichen und später in die GRAMMY Hall of Fame und das National Recording Registry aufgenommen. Fords Aufnahmen gelten als innovativ und einflussreich.
Wer nun auf den Geschmack gekommen ist noch mehr über Tennessee Ernie Ford wissen möchte, dem sei die CDBox TENNESSEE ERNIE FORD PORTAIT OF AN AMERICAN SINGER aus dem Hause Bear Family Records ans Herz gelegt.
Diese CDBox beleuchtet die ersten zwölf Jahre (1949 1960) in Fords SchallplattenKarriere. Heute kann man die große Bandbreite seines Repertoires und das Ausmaß seiner Produktivität nur bewundern. Fords Leistung ist umso erstaunlicher angesichts der Tatsache, dass er in jenen Tagen nur nebenberuflich als Musiker, vor allem jedoch als Fernsehmoderator arbeitete.


Frühe CountryErfolge wie der NummerEinsHit Mule Train und The Shotgun Boogie, seinen bahnbrechenden ,Hillbilly Boogie`Riesenerfolg, und den ersten CrossoverHit 1'11 Never Be Free (im Duo mit Kay Starr) sind in der CDBox enthalten. Klassiker wie Rock City Boogie (mit den Dinning Sisters) und Blackberry Boogie sowie Tennessee Local und seine Version von Willie Mabons R&BHit / Don't Know fehlen nicht. Als Bonus gibt es zwei zuvor unveröffentlichte Songs, Slow Down und Small World. Auch Raritäten wie Fords Vortrag der Geschichte von Davy Crockett (ursprünglich als EP erschienen) und seine Werbespots für die Kampagne ,Toys for Tots` des USMarinecorps sind in der Box. Viele Aufnahmen erscheinen das erste mal auf CD. 5 CDs sind nötig um die ersten 12 Jahre und somit 154 Einzeltitel seiner Karriere zu würdigen. Ein 120seitiges Buch rundet das Gesamtpaket ab.
No Fences, November 2015 Februar 2016 Auflage: 1.000
Portrait Of An American Singer 19491960 (5CD)
ArtikelNr.: BCD17332 Preiscode: EK EAN: 5397102173325

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Portrait Of An American Singer 1949-1960 (5-CD Deluxe Box Set) Tennessee Ernie Ford: Portrait Of An American Singer 1949-1960 (5-CD... Art-Nr.: BCD17332

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

97,43 € 107,18 €