SALE

Presse - Woody Guthrie - The Tribute Concerts - Musikwoche

WOODY GUTHRIE 

 Wichtiges Zeitdokument 

Bear Family Records veröffentlicht in der Box »Woody Guthrie – The Tribute Concerts« die beiden Konzerte aus den Jahren 1968 und 1970 erstmals in ihrer originalen Programmabfolge. 

 

»Wer diese Aufnahmen heute hört, denkt unwillkürlich über die Ereignisse aus einer früheren und einfacheren Zeit nach« 

SEAN WILENTZ 

Als Woody Guthrie sei- nem 15 Jahre währenden Kampf gegen die Hun- 

tington-Krankheit am 3. Oktober 1967 endgültig verlor, wollten viele Menschen aus seinem Umfeld ein Zeichen setzen. Zunächst wurden für ein »Tribute To Woody Guthrie« zwei 

Aufführungen in der Carnegie Hall am 20. Januar 1968 geplant. Zwei Jahre später kamen am 12. September 1970 18.000 Menschen zum Tribute- Konzert in der Hollywood Bowl an der Westküste der USA zusammen. Die Veröffentlichung von »Woody Guthrie – The Tribute Concerts« erinnert an den 50. Jahrestag des Datums, an dem Marjorie Mazia Guthrie, die Frau des Songwriters, das Komitee zur Bekämpfung der Huntington-Krankheit gegründet hat: den 18. September 1967. 

 

Neben dem Gedenken an Woody Guthrie will Bear Family Records mit dieser Veröffentlichung auch die 50-jährige, bahnbrechende Arbeit des Komitees würdigen. Die hochwertige Box enthält neben drei CDs zwei gebundene Bücher, die die musikhistorischen Hintergründe er- läutern. »Wer diese Aufnahmen heute hört, denkt unwillkürlich über die Ereignisse aus einer früheren und einfacheren Zeit nach«, schreibt der Historiker und Autor Sean Wilentz in seinem einleitenden Essay »So Long To Woody Guthrie«, »die wiederum mit einer noch früheren und noch einfacheren Zeit verbunden war. Was an diesen Aufnahmen – über Politik und musikalische Stile hinaus – so bemerkenswert ist, ist die Zeitlosigkeit dessen, um das es Woody mit seiner täuschend einfachen Kunst ging.« Um Woody Guthries einzigartige Rolle als Künstler zu ehren, arbeiteten für die Erstveröffentlichung zum ersten Mal überhaupt zwei Labels für eine gemeinsame Produktion zusammen. 1972 erschienen auf Columbia Records und Warner Brothers Records zwei Alben mit Ti- teln von beiden Konzerten. Genau 50 Jahre nach Woody Guthries Tod kann man nun hören, was an diesen beiden Abenden wirklich stattgefunden hat. 

 

Die Konzerte in der Carnegie Hall und in der Hollywood Bowl werden hier erstmals in ihrer originalen Programmabfolge präsentiert. 20 auf den Originalalben nicht veröffent- lichte Aufnahmen beider Konzerte finden sich auf der Box zum ersten Mal, darunter Songs von Joan Baez (»Plane Wreck At Los Gatos – Deportee«), Jack Elliott (»Hard Travelin«), Arlo Guthrie (»I Ain’t Got No Home«), Richie Havens (»Blues For Woody«), Country Joe McDonald (»Pretty Boy Floyd«), Odetta (»John Hardy«), Tom Paxton (»Pretty Boy Floyd«), Earl Robinson (Roll On Columbia«) und 

Pete Seeger mit »The Sinking Of The Reuben James«. Die Produzenten No- ra Guthrie, Michael Kleff und Steve Rosenthal tauchten für diese Veröffentlichung tief in die Geschichte der Konzerte ein und trugen viele wichtige Dokumente und persönliche Geschichten zusammen. 

TEXT: NORBERT SCHIEGL 

 

 
 
 

Passende Artikel

TIPP!
Woody Guthrie: Woody Guthrie - The Tribute...

'Die Box ist in jeglicher Hinsicht ein Meilenstein, eine musikjournalistische Meisterleitung.' Folker 'Grandios! Hier haben Bear Family der Nachwelt mal wieder ein historisch bedeu-tendes Ereignis in angemessener Edition zur Verfügung gestellt. ' Eclipsed 'Das ist eine historische Box, wie man sie selten findet.' Oldie-Markt  3-CDs, eine kombinierte Audio- und Buchedition, bestehend aus zwei wunderschön...

Inhalt: 1.0000

99,95 € *

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.