SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 60.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Roy Brown The Very Best Of (King)

Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDCOL2882

Gewicht in Kg: 0,100

 

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferfristen von bis zu 2-3 Wochen sind zu erwarten. (soweit verfügbar beim Lieferanten - kann aber auch schneller gehen)

17,90 € *
 
 

Roy Brown: The Very Best Of (King)

(2009/COLLECTABLES) 25 tracks
 

Songs

Brown, Roy - The Very Best Of (King) CD 1
1: Good Rockin' Tonight
2: Lollipop Mama
3: Rockin' At Midnight
4: Fanny Brown
5: Mighty Mighty Man
6: Boogie At Midnight
7: Butcher Pete, Pt. 1
8: Butcher Pete, Pt. 2
9: Cadillac Baby
10: Sweet Peach
11: Love Don't Love Nobody
12: Good Man Blues
13: Bar Room Blues
14: Beautician Blues
15: Good Rockin' Man
16: Big Town
17: Hurry Hurry Baby
18: Old Age Boogie, Pt. 1
19: Old Age Boogie, Pt. 2
20: Grandpa Stole My Baby
21: Mr. Hound Dog's in Town
22: Bootleggin' Baby
23: Fannie Brown Got Married
24: Shake 'Em Up Baby
25: Good Lookin' and Foxy Too

 

Artikeleigenschaften von Roy Brown: The Very Best Of (King)

  • Interpret: Roy Brown

  • Albumtitel: The Very Best Of (King)

  • Artikelart CD

  • Genre R&B, Soul

  • Music Genre Rhythm & Blues
  • Music Style Rhythm & Blues
  • Music Sub-Genre 251 Rhythm & Blues
  • Label COLLECTABLE

  • SubGenre R&B Music - Classic R&B

  • EAN: 0090431288221

  • Gewicht in Kg: 0.100
 
 

Interpreten-Beschreibung "Brown, Roy"

Roy Brown and His Mighty Mighty Men

Mit seiner mächtigen Gesangsröhre und einer Band, die die Grundfeste jeder Kneipe erschüttern konnte, nahm Roy Brown den Aufstieg des Rock'n'Roll vorweg. Tatsächlich verbreitete er die Nachricht schon 1947 mit seinem epochalen Good Rocking Tonight, das er selbst geschrieben hatte und in New Orleans für DeLuxe aufnahm; allerdings war die Coverversion von Wynonie Harris der größere Hit. 

B.B. King, Bobby Bland und Jackie Wilson waren alle stark beeinflusst von Roys Gesang, dessen facettenreiche Koloratur-Höhenflüge ein direkter Vorläufer des Soulgesangs waren. Es scheint daher merkwürdig, dass Roys frühes Idol Bing Crosby war! Geboren am 10. September 1925 in New Orleans, trat Brown in Galveston, Texas, auf, als ihm die Idee zu Good Rocking Tonight kam. Er bot Harris den Song an, der ihn hochmütig ablehnte. Der Pianist Cecil Gant war mehr beeindruckt und kontaktierte Jules Braun von DeLuxe Records in Linden, New Jersey, in Browns Namen. Braun reiste nach New Orleans und hatte die Aufsicht, als Roy seinen Debüt-Klassiker in Cosimo Matassas aufstrebenden J&M-Studios aufnahm. Dann überlegte es sich Wynonie anders und coverte Good Rocking Tonight, was ihn an die Spitze der R&B-Charts brachte.

Dies war der Beginn einer unglaublichen Serie von Hits für Brown auf DeLuxe. Sein 'Long About Midnight war Ende 1948 die Nr. 1 der R&B-Charts; Boogie At Midnight schaffte 1949 fast die selbe Platzierung, und der durch Mark und Bein gehende Hard Luck Blues war 1950 sein zweiter Nr.-1-Erfolg. Love Don't Love Nobody stieg Ende 1950 bis auf Platz Nr. 2 der R&B-Charts; begleitet von seinen eigenen Mighty Mighty Men (Trompeter Wilbur Harden, Johnny Fontennette und Leroy 'Batman' Rankin an den Saxofonen, Pianist Edward Santineo, Bassist Ike Isaacs, Drummer Calvin Shields sowie der Gitarrist Edgar Blanchard aus New Orleans, der sich einfallsreich einbringt), ist es ein typischer, mitreißender Parforceritt des Künstlers. 

Brown wurde 1952 von King Records übernommen, doch seltsamerweise blieben danach die Erfolge aus, obwohl der Sänger in den nächsten drei Jahren einige seiner aufregendsten Rocker veröffentlichte. 1956 unterzeichnete Brown bei Imperial, wo er versuchte, mit dem Ansturm jener Musik klarzukommen, die er fast ein Jahrzehnt zuvor mutig vorausgesagt hatte. Roy konnte sich 1957 noch mit dem Song Let The Four Winds Blow des Produzenten Dave Bartholomew über einen Hit freuen, aber seine Erfolgstage waren gezählt. Er machte in den 60ern noch gelegentlich Aufnahmen und schaffte im folgenden Jahrzehnt so etwas wie ein Comeback, bevor ein Herzschlag das Leben dieses 'mighty, mighty man' am 25. Mai 1981 in seiner Wahlheimat Los Angeles beendete 

 

Bill Dahl
Chicago, Illinois

PLUG IT IN! TURN IT UP!

Electric Blues 1939-2005. - The Definitive Collection!

 
Presseartikel über Roy Brown - The Very Best Of (King)
Kundenbewertungen für "The Very Best Of (King)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Roy Brown: The Very Best Of (King)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen