SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Dick Dale King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl

Artikel-Nr.: SLP5292

Gewicht in Kg: 0,280

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

26,95 € *
 
 
 
 
 

Dick Dale: King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl


 

Songs

Dale, Dick - King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl LP 1
1: King Of The Surf Guitar
2: The Lonesome Road
3: Kansas City
4: Dick Dale Stomp
5: What I Say
6: Greenback Dollar
7: Hava Nagila
8: You Are My Sunshine
9: Mexico
10: Break Time
11: Riders In The Sky
12: If I Never Get To Heaven

 

Artikeleigenschaften von Dick Dale: King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl

  • Interpret: Dick Dale

  • Albumtitel: King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl

  • Artikelart LP

  • Genre Rock 'n' Roll

  • Music Genre Rock 'n' Roll
  • Music Style Vinyl - Surf / Instrumental Rock 'n' Roll
  • Music Sub-Genre 559 Vinyl - Surf/Instrumenta/R&R
  • Edition 2 Folk Music
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Vinyl weight 180g Vinyl
  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Label SUNDAZED

  • Preiscode VLP2
  • SubGenre Surf und Garage

  • EAN: 0090771529213

  • Gewicht in Kg: 0.280
 
 

Interpreten-Beschreibung "Dale, Dick"

Dick Dale - King Of The Surf Guitar

König der Surf-Gitarre - Dick Dale - King of the Surf Guitar

Dick Dale - King of the Surf Guitar - verdankt diesen Titel seinen rasanten Stakkato Riffs und wilden Twang-Glissandi. Dale hatte seine ersten Erfolge zu Beginn der 60er Jahre, dann hörte man lange Zeit wenig von ihm, bis er 1987 wiederentdeckt wurde, um gemeinsam mit anderen musikalischen Surf-Ikonen der frühen Sechziger Jahre die Musik zum Soundtrack des Films 'Back To The Beach' zu bestreiten. Dale wurde als Richard Anthony Monsour am 4. 5. 1937 in Boston, Massachusetts, geboren.

Als die Familie nach Süd-Kalifornien umzog, begeisterte sich der Teenager für den Surf-Sport. Er begann als Drummer, bekam dann von dem Hawaiianer Freddy Taversi eine Fender Stratocaster geschenkt und lernte zur Musik von Eddie Cochran die ersten Griffe auf der Gitarre. Hall-Geräte, helle Twang-Anschläge und viel Tremolo wurden schnell das Markenzeichen seines Gitarren-Sounds. Ende der 50er Jahre formierte Dale die Del-Tones, mit denen er in Clubs, Ballsälen und High Schools auftrat.

Dick Dale - Surf Sound Urheber

Dale kreierte den Gitarren Surf Sound, mit dem er nicht nur wegweisend, sondern auch seiner Zeit weit voraus war. Etliche Gitarristen, nicht nur von der amerikanischen Westküste, versuchten mehr oder weniger erfolglos seinen Stil und Sound zu kopieren. Mit der Single 'Let's Go Trippin' (US #60) gelang Dale im Dezember 1961 die erste Chart-Platzierung. Mit den Del-Tones hatte er als Live Act im Südwesten der USA großen Erfolg.

Er war Gast in der Ed Sullivan Show, arbeitete als Gitarren-Lehrer und entwickelte und testete Gitarren und Verstärker für die berühmte Firma Fender. Im Herbst 1963 schaffte Dale mit 'The Scavenger' (US #98) noch einmal den Sprung in die Single-Hitparaden. Er lernte Jimi Hendrix kennen, als dieser noch bei Little Richard spielte. Mit Jimi verband ihn eine Freundschaft bis zu dessen Tod. Nach einigen kleineren Tourneen musste er 1965 das Musikgeschäft aufgrund einer ernsten Krebs-Erkrankung aufgeben, arbeitete aber weiterhin als Gitarren-Lehrer. Jimi Hendrix schickte ihm per eigens aufgenommenem Tonband mit seinen Wünschen für gute Genesung. 

1970 konnte Dale die Del-Tones reformieren und es entstanden Aufnahmen für einige kleine Labels und GNP Crescendo. Auch gab es wieder Konzerte und Tourneen. 1984 veröffentlichte Dale den Live Mitschnitt THE TIGER'S LOOSE. Seine 'knorrigen Vollgas-Instrumentals' (Fachblatt) kamen vor allem beim jugendlichen Publikum an. 1987 wirkte er am Soundtrack des Fims 'Back To The Beach' mit. Dafür nahm er gemeinsam mit Stevie Ray Vaughan den Instrumental-Klassiker 'Pipeline' auf. Der Titel wurde für einen Grammy als bestes Rock-Instrumental nominiert.

Dick Rock

Der 'furiose Speed Metal' (Rolling Stone) des Albums TRIBAL THUNDER machte es möglich, dass Dale 1993 erstmals eine US-Tournee absolvierte. Mit seinem ersten Videoclip 'Nitro' eroberte er auch die MTV Generation. Sein Album UNKNOWN TERRITORY bot pathetischen Surf-Sound, der weltweit die Rock-Fundamentalisten animierte.

Pulp Fiction - Dick Dale - King of the Surf Guitar

Seine Klassiker Version des Titels 'Misirlou' eröffnete 1994 den Kinohit 'Pulp Fiction' mit John Travolta in der Hauptrolle. Der Song steigerte die Popularität immens und die Folgejahre nach 'Pulp Fiction' sahen Dick Dale erstmalig auch auf Europa-Tournee. Und nicht wenige sagten, 'endlich Dick Dale in Europa, darauf haben wir nun über 30 Jahre gewartet'!

Mehr dazu auf Wikipedia

 
Presseartikel über Dick Dale - King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl
Kundenbewertungen für "King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Dick Dale: King Of The Surf Guitar (1963) - 180g Vinyl"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 
Zuletzt angesehen