SALE
Zurück
Vor
Zurück zur Übersicht
  • Ab 55 € versandkostenfrei (innerhalb DE)
  • DHL Versand - Auslieferung auch Samstags
  • Über 50.000 Artikel direkt ab Lager lieferbar.

Snooks Eaglin New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)

New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)
 
 
 
Benachrichtigen Sie mich, wenn der Artikel lieferbar ist.
 
 

Artikel-Nr.: CDSJ859

Gewicht in Kg: 0,100

 

Artikel derzeit nicht verfügbar, Lieferfristen von bis zu 2-3 Wochen sind zu erwarten. (soweit verfügbar beim Lieferanten - kann aber auch schneller gehen)

Statt: 9,95 € * (20 % gespart)
7,96 € *
 
 

Snooks Eaglin: New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)

(2015/Soul Jam) 29
Zwei Alben von 1958 und 1961 auf einer CD. 24 Bit Digital remastered, ausführliches 16-seitiges Booklet.

2 Alben auf einer CD


 

Songs

Wird geladen...

 

Artikeleigenschaften von Snooks Eaglin: New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)

  • Interpret: Snooks Eaglin

  • Albumtitel: New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)

  • Artikelart CD

  • Genre Blues

  • Label SOUL JAM

  • SubGenre Blues - General

  • EAN: 8436542019705

  • Gewicht in Kg: 0.100
 
 

Interpreten-Beschreibung "Eaglin, Snooks"

Snooks Eaglin

Als der noch unbekannte Gitarrenvirtuose Snooks Eaglin 1959 erstmals auf Platte zu hören war, präsentierte ihn Folkways Records als akustischen Folk-Blues-Troubadour. Der Folklorist und Produzent Dr. Harry Oster hatte den blinden Gitarristen als Straßenmusiker in New Orleans entdeckt und wusste nicht, dass Snooks normalerweise elektrisch spielte und seine Spezialität rockender Crescent City R&B war. Den nahm er dann auch nach seiner Debüt-LP für einen anderen Markt auf; Snooks' erstaunliche Vielseitigkeit und Fingerfertigkeit verblüfften danach seine Zuhörer immer wieder aufs Neue.

Als Fird Eaglin Jr. am 21. Januar 1937 in New Orleans geboren, verlor er als Kleinkind sein Augenlicht durch grünen Star und einen Gehirntumor, was ihn jedoch nicht daran hinderte, mit sechs Jahren mit der Gitarre anzufangen. Eaglins schelmische Art brachte ihm nach der Hauptfigur einer Radiosendung den Spitznamen 'Baby Snooks' ein. In seinen frühen Teenagerjahren gründete er mit dem Pianisten Allen Toussaint eine populäre junge R&B-Combo, die Flamingos. Seine Fähigkeiten waren damals bereits umwerfend.

"Er konnte schon so spielen, als er sieben war! Ich hörte ihn bei einem Talentwettbewerb, als er ein kleiner Junge war", schwärmt Toussaint. "Sie nannten ihn damals Baby Snooks. Ich hörte dieses Gitarrenspiel und ich dachte, es musste wohl eine Freak-Show oder so was sein, denn Kinder können nicht so spielen!"

Eaglin begleitete 1953/54 James 'Sugar Boy' Crawford auf dessen Aufnahmen für Checker. Er entwickelte außerdem einen emotional aufgeladenen Gesangsstil, der es ihm ermöglichte, in der Stadt als 'L'il Ray Charles' aufzutreten. Solche Tricksereien waren jedoch nicht mehr nötig, nachdem Snooks 1960 eine Reihe von R&B-Singles für Imperial Records unter der Ägide des Produzenten Dave Bartholomew eingespielt hatte.

Es folgten einige karge Jahre für Eaglin, bevor er 1986 zu Hammond Scotts Black Top Records kam. Seine ersten beiden Alben für die Firma, 'Baby, You Can Get Your Gun!' und 'Out Of Nowhere', waren herausragende Arbeiten im klassischen New Orleans R&B-Sound. 'Teasin' You', im Oktober/November 1991 auch in den Ultrasonic Studios aufgenommen – wie Robert Wards vorangegangener Titel und ebenfalls mit Porter, Berfect und Kazanoff als Begleitmusikern plus Schlagzeuger Herman V. Ernest III und dem Tenorsax-Veteranen Grady Gaines aus Houston – war vielleicht noch aufregender.

Red Beans schloss 'Teasin' You' in brandheißer Manier ab. Muddy Waters ist als Komponist genannt – überraschend, da dieser kaum mit der Crescent City in Verbindung gebracht wird –, und man kannte die Nummer schon von Snooks' altem Kumpel, dem Pianisten Roy 'Professor Longhair' Byrd. Eaglin feuert ein stürmisches Solo nach dem anderen ab, lässt Berfect und Gaines etwas Platz für eigene solistische Beiträge, bevor er selbst wieder reinsegelt – sein Picking-Stil verschmelzt rasend schnelle Lead-Läufe mit rhythmischen Einwürfen nahtlos zu einem aufregenden Ganzen. Snooks' Repertoire aus obskuren Blues- und R&B-Songs war so riesig (man nannte ihn auch die 'menschliche Musikbox'), dass seine Begleitmusiker mächtig aufpassen mussten.

"Er überrascht mich jedes Mal mit Songs, wenn wir spielen", sagte Porter vor Eaglins Tod. "Beim Jazz Festival hatte ich eine Setliste für den Bläsersatz als Orientierung. Snooks spielte drei Songs, die nicht auf der Liste waren. Ich sagte: 'Snooks, du hast dich nicht an die Liste gehalten!' Und er antwortete: 'Ich konnte sie ja nicht sehen..!'"

Snooks konnte alles Mögliche spielen – Funk, Calypso, einfach alles, was ihm gerade in den Kopf kam – bis er am 18. Februar 2009 in New Orleans einem Herzanfall erlag.

 

Bill Dahl
Chicago, Illinois

PLUG IT IN! TURN IT UP!

Electric Blues 1939-2005. - The Definitive Collection!

 

 
Kundenbewertungen für "New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Schreiben Sie eine Bewertung für den Artikel "Snooks Eaglin: New Orleans Street Singer + That's All Right (CD)"
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Kershaw, Sammy: The Blues...

Inhalt: 1.0000

14,95 € *

Zetterberg, Sven: Something...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Black, Neal: Guilty...

Inhalt: 1.0000

18,95 € *

Lazy Lester: Some Say...

Inhalt: 1.0000

17,95 € *

Eaglin, Snooks: New Orleans...

Inhalt: 1.0000

17,75 € *

Various: Chess - A...

Inhalt: 1.0000

35,80 € * Statt: 44,75 € *

 
 
Zuletzt angesehen