SALE

Wer war/ist Margot Eskens ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


 Margot Eskens

Seit Kaiser Wilhelm seine Marine vom Stapel laufen ließ, seit Kinder in Matrosenanzüge gekleidet wurden, seit das romantische Bild des Seemanns propagiert wurde, gibt es jede Menge Kitschpostkarten vom tränenreichen Abschied im Hafen. Auch die Schlagerbranche der 50er Jahre lebte zum Teil von dem Gefühlsgau bei der Trennung an der Kaimauer. Als Margot Eskens Anfang 1957 mit Cindy, oh Cindy die Radiowellen beherrschte, hatte die Pamir noch Wasser unter dem Kiel, und das Drama des Textes bestand allein darin, daß "ihr Herz traurig" sein mußte. Im Original von Eddie Fisher hatte der zur See fahrende Matrose den Part des Unglücklichen. Produzent Kurt Feltz, der den Text nach eigener Aussage mal eben in 20 Minuten schrieb, vertauschte mit einem Federstrich die Rollen und schickte Cindy immer wieder – begleitet von Möwengekreisch – zum Hafen. Vergebens.

Feltz' Wendemanöver zahlte sich aus. Margot Eskens bescherte ihm nach Tiritomba zum zweiten Mal einen Nummer-1-Hit. Der Polydor-Produzent hatte Kurt Edelhagens Orchester das Arrangement des Fisher-Liedes nachspielen lassen und Margot Eskens' eindringliche Stimme mit den Stimmen von Johnny Dane und dem Comedien-Quartett garniert. Dane, ein Ire, war über den AFN Stuttgart auf den deutschen Musikmarkt gestoßen und bei Kurt Feltz gelandet (später nahm er als Solist noch Tammy auf). Auch Eskens war ja Feltz' Geschöpf, das er nach seinen Vorstellungen formte. Am Anfang hatte für sie ein Wettbewerb gestanden, bei dem man einen Schallplattenvertrag erlangen konnte: 1954 sang die 17jährige Margot Eskens vor einer Kölner Jury Moulin Rouge und fand Beachtung. Ihr anschließender Vortrag von Diesmal muß es Liebe sein begeisterte das Jury-Mitglied Kurt Feltz so sehr, daß sie aus insgesamt 12000 Anwärtern ausgewählt und von Polydor verpflichtet wurde. Auch wenn es damals nur ein Ausbildungsvertrag für 250 Mark monatlich und ohne zusätzliche Vergütung für Aufnahmen war, bedeutete das für die am 12. August 1936 geborene Zahnarzthelferin aus Düren einen Riesensprung in die Welt des Show-Geschäfts.

Zunächst durfte sie im Hintergrund mitsingen, so zum Beispiel bei Jim, Jonny und Jonas . Mit Mutti, du darfst doch nicht weinen gelang ihr ein Überraschungserfolg als Solistin, der sie zugleich thematisch festlegte. Der Text von Peter Mösser, in dem die Tränen der Mutter bei der Hochzeit der Tochter beklagt werden, war aber – auch im amerikanischen Original Mama Don't Cry At My Wedding – selbst in dieser Zeit als Kitsch erkennbar. Im Grunde blieb sie die brave Angepaßte, die dem Publikum den Traum vom kleinen Haus nahelegte und versprach: Einmal kommt der Prinz deiner Träume zu dir. Margot Eskens und Polydor setzten noch einen drauf, als sie die Eheschließung der Sängerin mit Herausgabe einer Single feierten: "Unsere klingende Heiratsanzeige, von, für und mit Margot Eskens". Darauf fragt ihr Verlobter Karl-Heinz Münchow: "Willst du für immer bei mir bleiben?" Und Margot singt: "Ich will nur bei dir sein, denn ich liebe dich so sehr". Das war 1959.

Die Partnerschaften, die sie im Studio einging, ob mit René Carol oder Silvio Francesco, machten keine Träume wahr. Sogar mit Udo Jürgens wurde sie von Kurt Feltz für Drei Takte Musik im Herzen gepaart. Ehemann Karl-Heinz Münchow, ein Selfmademan, der in der Chemiebranche ein Vermögen verdient hatte, betreute sie in den 60er Jahren auch als Musikproduzent. Er war mit Feltz befreundet, bei dem er in Köln beobachtet hatte, wie seine Ehefrau produziert wurde. Dabei kam ihm die Idee, daß er das auch selbst könne, und machte so sein Hobby Musik zum zweiten Beruf. Sein erstes selbst getextetes und selbst mit Udo Jürgens 1963 produziertes Stück Kiss Me Quick ("Ganz egal, was die andern Boys sich denken, du sollst dich mir allein nur schenken") brachte die Bestätigung, daß die Methode Feltz auch zog, wenn andere sie anwendeten. Besonders, wenn die Vorlage schon für Elvis Presley ein Hit gewesen war. Münchow bewahrte seine Frau allerdings auch nicht davor, der Geschmacklosigkeit mit Nur eine Mutter weiß, wo Honolulu liegt die Krone aufzusetzen.

 

Margot Eskens Cindy, Oh Cindy
Read more at: https://www.bear-family.com/eskens-margot-cindy-oh-cindy.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Margot Eskens auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Margot Eskens: Cindy, Oh Cindy
Art-Nr.: BCD15732
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 27 Einzeltitel. Spieldauer ca. 80 Minuten.  Bear Familys erste CD mit insgesamt 27 erfolgreichen Aufnahmen von Margot Eskens aus der Zeit von 1954 bis 1957. Als Gewinnerin eines Nachwuchswettbewerbs sang sie zunächst im Chor,...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

Margot Eskens: Ein Herz, das kann man nicht kaufen
Art-Nr.: BCD15952
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 26 Einzeltitel. Spieldauer ca. 78 Minuten. Die dritte CD von Margot Eskens , der typischen Vertreterin der sauberen deutschen Schlagerwelt Anfang der Sechzigerjahre. Hier sind ihre Aufnahmen aus der Zeit zwischen 1959 und 1963, mit...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

Margot Eskens: Himmelblaue Serenade
Art-Nr.: BCD15856
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 16-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 78 Minuten. Die zweite CD von Margot Eskens , dem Schlagerstern mit der ausdruckstarken Stimme. Diese 30 Aufnahmen aus der Zeit zwischen 1957 und 1959 zeigen, wie erfolgreich Sie war, als Solokünstlerin...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

Margot Eskens: Margot Eskens (CD)
Art-Nr.: CDSI906469
 

Sofort versandfertig

(2011/Disky) 20 tracks

9,95 € *

Margot Eskens: Cindy, Oh Cindy (CD)
Art-Nr.: CD841324
 

Sofort versandfertig

CD on POLYGRAM RECORDS by Margot Eskens - Cindy, Oh Cindy (CD)

17,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen