Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Billy Fury Halfway To The Hits (CD)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
12,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CDGFS307
  • 0.15
(MCPS/Zeder) 26 Lieder mehr

Billy Fury: Halfway To The Hits (CD)

(MCPS/Zeder) 26 Lieder

Artikeleigenschaften von Billy Fury: Halfway To The Hits (CD)

  • Interpret: Billy Fury

  • Albumtitel: Halfway To The Hits (CD)

  • Genre Rock'n'Roll

  • Label MCPS

  • Artikelart CD

  • EAN: 5033107130726

  • Gewicht in Kg: 0.15
Fury, Billy - Halfway To The Hits (CD) CD 1
01 Maybe Baby 2:27
02 Sticks 'n' Stones 2:16
03 Things Are Changing 2:28
04 Loving You 2:34
05 I'll Go Along With It 2:26
06 Suzanne In The Mirror 2:29
07 Phone Box 3:29
08 Any Morning Now 2:29
09 Lady 2:29
10 Certain Things 3:41
11 All The Way To The USA 2:01
12 Well Alright 2:26
13 Baby Get Yourself Together 2:40
14 Driving Nicely 3:13
15 Your Words 2:14
16 Dreaming Of St Louis 3:13
17 Sheila 2:36
18 Lazy Life 3:17
19 I'm Gonna Love You Too 3:18
20 In My Room 2:24
21 I Love You 3:29
22 Lyanna 2:54
23 Going Back To Germany 2:49
24 Come Outside And Play 2:25
25 Easy Living 2:58
26 Day By Day
Ronald Wycherley wurde am 17. April 1940 in Liverpool geboren. Eine schwere Erkrankung mit... mehr
"Billy Fury"

Ronald Wycherley wurde am 17. April 1940 in Liverpool geboren. Eine schwere Erkrankung mit rheumatischem Fieber im Jahr 1946 würde später im Leben zu schweren Folgen mit verschiedenen Erkrankungen und insbesondere zu Herzproblemen führen, die 1983 im Alter von 42 Jahren zu seinem vorzeitigen Tod führten. Als Kind und Jugendlicher litt Ronald mehr als einmal unter längeren Krankheitsperioden und wurde zu einem sensiblen und leicht isolierten Jungen mit einem ausgeprägten Interesse an der Tierwelt.
"Ich war immer krank, ich war immer im Krankenhaus, lag irgendwo im Bett und verpasste einen Großteil meiner Schulzeit.... jedes Mal, wenn ich zur Schule zurückkam, kannte ich die Kinder nicht - ich war immer der Fremde."
Musik war auch eine Leidenschaft, und obwohl sein Versuch, Klavierunterricht zu geben, nur von kurzer Dauer war, erhielt er an seinem 14. Geburtstag eine Gitarre und Ronald und sein Freund Billy Hatton (später bekannt geworden durch den Bassisten der Merseybeat-Combo The Fourmost) übten gemeinsam. Es dauerte nicht lange, bis Ronald seine eigenen Songs komponierte. "Ich konnte nur drei oder vier Akkorde spielen, also anstatt zu versuchen, Songs zu spielen, die Akkorde brauchten, die ich nicht kannte, fing ich an, meine eigenen Songs mit den Akkorden zu schreiben, die ich kannte". Nach dem Schulabschluss 1955 setzte er seine Musik fort, und als der Skiffle-Wahn losging, arbeitete Ronald als Deckhelfer auf einem Schlepper. Er und andere Mitglieder der Crew gründeten The Formby Sniffle Gloop und einige Jahre später erinnerte sich Ronald an seinen ersten öffentlichen Auftritt und spielte Singing The Blues an Bord des Schleppers. Eine Handvoll lokaler Auftritte folgten, aber die anderen Gruppenmitglieder zogen weiter und Ronald verließ die Schlepper, um die Arbeit in einem Kaufhaus aufzunehmen. Während seiner Arbeit im Laden, seinen romantischen Enttäuschungen mit zwei Frauen, inspirierten Frances und Margo mehrere Songs, die später veröffentlicht wurden, darunter That's Love, Margo, Don't Knock On My Door und Maybe Tomorrow, und er trat auch in Talentshows wie der'O.D.V.A. Talent Show' in Bootle auf.

Der früheste dokumentierte Beweis, den wir von dem Künstler haben, der Billy Fury werden würde, ist ein zweiseitiges 10-Zoll-Acetat, von dem angenommen wird, dass es am 18. April 1958, dem Tag nach Ronalds 18. Geburtstag, aufgenommen wurde. Diese Session fand beim Phillips Sound Recording Service in Liverpool statt und bestand aus vier Songs, die mit Elvis Presley in Verbindung gebracht wurden, und zwei Wycherley Originalen - Love's A-Callin' und Baby. Der Ort dieser Aufnahme-Session wird nun mit einer blauen Plakette geehrt, denn später im Jahr nahm eine lokale Skiffle-Band namens The Quarrymen (die sich einen gewissen Bekanntheitsgrad erworben hat) dort zwei Songs für eine Demo-Disc auf.
Es wurde gesagt, dass ein Band dieser Sitzung (zusammen mit einem Foto, das im lokalen Star Studio aufgenommen wurde) an Pop Svengali' Larry Parnes geschickt wurde und zu dem Moment führte, der Ronalds Leben veränderte, aber Billy Hatton und der bekannte Fury-Historiker Chris Eley haben auch (basierend auf Hattons persönlichem Engagement und drei anwesenden Freunden) vorgeschlagen, dass Hatton, Ronald und Drummer Kenny Thompson nahmen einen anderen Satz von Songs auf dem Tonbandgerät eines Freundes an einer Adresse in der Hawkstone Street auf, um sie speziell an Parnes zu senden. Hatton erinnerte sich: "Ich weiß, dass er, bevor er zum Essoldo in Birkenhead ging, zu uns nach Hause kam und sagte, dass in Birkenhead einige Auditions mit diesem Londoner Agenten stattfinden. Kommst du rüber und spielst für mich. Wir nahmen den Zug da drüben und landeten in diesem Raum. Dort hat er also sein Vorsprechen gemacht. Larry Parnes war eigentlich nicht da, es war einer seiner Sidekicks, aber ich spielte tatsächlich beim Vorsprechen." Chris Eley sagt, dass nach dem Vorsingen Parnes' Agent Ronald eine leere Bandrolle gab und er, Hatton und Thompson, Margo'and possibly Collette and My Babe aufgenommen und die Rolle an Parnes geschickt hat. Larry schrieb dann zurück zu Wycherley und bat ihn, im Birkenhead Essoldo zu sein, als Marty Wildes Pauschalreise in der Stadt war. Wie Hatton erzählt, "Einige Wochen später kam er (Ronald) mit seiner Gitarre in einem Tuch runter und sagte: Ich muss zum Essoldo in Birkenhead, es gibt eine Show, sie wollen mich dabei haben, ich könnte weitermachen."

Marty Wilde sollte am 1. Oktober 1958 im Birkenhead Essoldo auftreten und Ronald machte sich auf den Weg hinter die Bühne, um zu sehen, ob Marty und Larry an seinen Songs interessiert waren. Die Berichte variieren leicht, aber im Wesentlichen, das Ergebnis war, dass ihr Manager Larry Parnes, der sowohl Wilde als auch den unterstützenden Künstler Vince Eager beeindruckte, Ronald fragte: "Hast du Mumm?", bevor er ihn fast buchstäblich auf die Bühne schob, um die nächste Hälfte der Show zu eröffnen. Die zweitausend Zuschauer wurden wild und Parnes gab Wycherley £5 und sagte ihm, er solle am nächsten Morgen um 10.00 Uhr im Tourbus sein. Ronald interviewte für die "Liverpool Weekly News" Minuten nach seinem sensationellen dreiminütigen Debüt, kommentierte: "Ich habe vor ein paar Wochen eine Tonbandaufnahme an Larry Parnes geschickt und wurde gebeten, heute Abend hierher zu kommen". Am nächsten Tag fuhr Ronald mit dem Tourbus nach Stretford Essoldo, Manchester.
Es gibt unterschiedliche Berichte darüber, wann Ronald Wycherley zu Billy Fury wurde. Als er dies später besprach, sagte Billy, sein bevorzugter Künstlername sei Stean Wade. Larry bot Billy Fury" an, verlor aber einen Münzwurf über die Wahl. Unnötig zu sagen, sagte Ronald, dass er etwas überrascht war, als er das nächste Mal in der Presse erwähnt wurde (Billy sagte, es sei in einem Interview für den Daily Mirror), dass sein Name Billy Fury war! Dies mag ein weiterer Fall sein, in dem die Legende zur akzeptierten Tatsache geworden ist, da trotz umfangreicher Recherchen keine solche Erwähnung in der Presse verfolgt werden kann, und tatsächlich hat Vince Eager (der auf der Rechnung für die Marty Wilde-Tournee stand) erklärt, dass der Name Billy Fury für die Aufführung am 2. Oktober im Stretford Essoldo, Manchester, verwendet wurde, auch wenn es für seinen Namen zu spät war, in der Sendung und auf Postern zu erscheinen.

Obwohl diese Tour nun vorbei war (Marty war am 5. Mai in einem anderen Paket wieder unterwegs), hatte Larry Parnes einen arbeitsreichen Monat vor sich. Innerhalb weniger Tage war er im Streit mit Jack Good, dessen neue TV-Show "Oh Boy!" sich als sofortige Sensation erwies und heute als die erste wirklich große britische Rock-'n' Roll-Fernsehserie gilt. Larry war verärgert, dass Martys Auftritte auf Oh Boy! überschattet wurden, weil Good einem neuen unbekannten Künstler (das ist Cliff Richard für dich und mich) zu viel Zeit und Vorliebe einräumte, und er machte seinen Unmut mit Good dafür in der nationalen und Musikpresse deutlich, als er Marty aus der Show zog. Der große Verlierer in all dem war Marty und im November begann er, sich von seinem Vertrag mit Parnes zu befreien, der sich nicht zum ersten oder letzten Mal mit einem Künstler und einem äußerst wertvollen Promotion-Outlet in Konflikt befand. Inmitten all dieses Dramas legte Parnes den Grundstein für seine neueste Entdeckung Billy Fury und sicherte ihm einen Platz in einem Fernsehspiel und arrangierte ein Probespiel mit der Plattenfirma Philips, die für Marty Wildes Veröffentlichungen verantwortlich war.

Am 24. Oktober 1958 berichtete New Musical Express", dass Parnes' neue 16-jährige Entdeckung (er war 18 Jahre alt!) "in einer geradlinigen Rolle in AR-TVs Stück Strictly For The Sparrows" am nächsten Freitag auftreten würde" und am 31. Oktober trat Billy tatsächlich kurz als Teddybär auf und klimperte mit seinem eigenen Song Maybe Tomorrow. Alles, was er jetzt brauchte, war ein Plattenvertrag. Das Probespiel mit Philips Records fand um diese Zeit statt, aber in dem, was Billy später als sein enttäuschendster beruflicher Moment bezeichnete, wurde er abgelehnt. Seine Enttäuschung war von kurzer Dauer, da er wenige Tage später für Decca Records vorsprach, die sich entschieden hatten, ihm einen Vertrag anzubieten.
Laut David und Caroline Staffords Biographie "Halfway To Paradise" war es Larry (zu seiner großen Ehre), der 'The Supreme Record Company' davon überzeugt hat, dass Billy seine eigene Komposition Maybe Tomorrow für seine Debütveröffentlichung aufnehmen sollte, vielleicht unter Berücksichtigung der bereits im Fernsehen erhaltenen Exposition und zu ihrer Ehre, Decca erlaubte dies. Der Song wurde am 26. November aufgenommen und Billy schrieb auch den B-Seite Gonna Type A Letter, der laut Papieren im folgenden Monat geschnitten wurde, wahrscheinlich nach Überarbeitungen durch Harry Robinson (alias Lord Rockingham), der für seine Arbeit einen Mitkomponistenkredit erhielt. Im Januar 1959 veröffentlicht, erreichte Maybe Tomorrow schließlich die Hitparade im März und erreichte im April zwei Wochen lang den Spitzenplatz 18, ein vielversprechender Start für seine Chart-Karriere. Larry hatte ihn für die Top-Pop-Fernsehsendungen des Tages gebucht, darunter Auftritte in Cool For Cats" (23. Januar), The Jack Jackson Show" (28. Januar) und ABC-TVs Oh Boy!". (14. Februar und 14. März) und seine erste One-Night Stand Tour wurde am 15. März im Worksop Regal mit einem Bill mit Johnny Duncan und seinen Blue Grass Boys eröffnet. Am Tag nach dem Ende dieser Tour war er wieder unterwegs mit der Mudlarks Package Show.

 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Halfway To The Hits (CD)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Billy Fury
The Collection (2-LP) Billy Fury: The Collection (2-LP) Art-Nr.: LPCCS160

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

24,95 € *
His Wondrous Story - The Complete Collection (CD) Billy Fury: His Wondrous Story - The Complete Collection (CD) Art-Nr.: CD5305875

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € * 6,95 € *
Paradise (CD) Billy Fury: Paradise (CD) Art-Nr.: CD550011

Artikel muss bestellt werden

14,95 € * 9,95 € *
We Want Billy! - Billy (CD) Billy Fury: We Want Billy! - Billy (CD) Art-Nr.: CDBGO258

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
Sound Of Fury - Radio Luxemburg Sessions (2-CD) Billy Fury & The Tornados: Sound Of Fury - Radio Luxemburg Sessions (2-CD) Art-Nr.: CDCMQD1170

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

29,95 € *
A Legend In My Time Don Gibson: A Legend In My Time Art-Nr.: BCD15401

Artikel muss bestellt werden

13,95 € 15,95 €
Blue Train John D. Loudermilk: Blue Train Art-Nr.: BCD15421

Artikel muss bestellt werden

13,95 € 15,95 €
It's My Time John D. Loudermilk: It's My Time Art-Nr.: BCD15422

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Teenage Dance Party Teresa Brewer: Teenage Dance Party Art-Nr.: BCD15440

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

13,95 € 15,95 €
The Formative Years 1951-1953 Little Richard: The Formative Years 1951-1953 Art-Nr.: BCD15448

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Teddyboy Rock'n'Roll Vol.9 - Rockin' Around The World (CD) Various: Teddyboy Rock'n'Roll Vol.9 - Rockin' Around The... Art-Nr.: CDPEP134

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

23,95 €
Tracklist
Fury, Billy - Halfway To The Hits (CD) CD 1
01 Maybe Baby 2:27
02 Sticks 'n' Stones 2:16
03 Things Are Changing 2:28
04 Loving You 2:34
05 I'll Go Along With It 2:26
06 Suzanne In The Mirror 2:29
07 Phone Box 3:29
08 Any Morning Now 2:29
09 Lady 2:29
10 Certain Things 3:41
11 All The Way To The USA 2:01
12 Well Alright 2:26
13 Baby Get Yourself Together 2:40
14 Driving Nicely 3:13
15 Your Words 2:14
16 Dreaming Of St Louis 3:13
17 Sheila 2:36
18 Lazy Life 3:17
19 I'm Gonna Love You Too 3:18
20 In My Room 2:24
21 I Love You 3:29
22 Lyanna 2:54
23 Going Back To Germany 2:49
24 Come Outside And Play 2:25
25 Easy Living 2:58
26 Day By Day