SALE

Wer war/ist Ann Louise Hanson ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr


Ann-Louise Hanson   Mehr als ein Augenblick

 "Die Mädchen aus Schweden sind süß und schick und sehr charmant“, behauptete Ann-Louise Hanson 1969 in einem ihrer Schlager. Um ihr das zu glauben, brauchte man sie einfach nur anzuschauen: blonde Haare, blaugrüne Augen, bildhübsch – eine Schwedin wie aus dem Prospekt. Aber sie bewies auch, daß sie nicht nur nett aussah. Sonst hätte sie es wohl kaum geschafft, sich mehr als 40 Jahre im Showgeschäft zu behaupten.

 Ann-Louise Hanson, am 4. April 1944 in dem südschwedischen Provinzhauptstädtchen Kristianstad geboren, stammt aus einer musikalischen Familie und hat schon als Kind immer gern gesungen. Bereits mit sechs Jahren tritt sie zusammen mit ihrem etwas älteren Bruder, der Akkordeon spielt, anläßlich eines Polizeifestes in der Konzerthalle ihrer Heimatstadt auf.

 Von nun an ist es ihr Traum, Sängerin zu werden, und deshalb nimmt sie später an verschiedenen Nachwuchswettbewerben teil. 1959 singt sie bei einer solchen Veranstaltung alle anderen Bewerber an die Wand. Weil sich jedoch herausstellt, daß sie gerade mal 14 ist, kann man sie nicht gewinnen lassen, denn das Mindestalter für die Teilnehmer liegt bei 18 Jahren.

 Immerhin macht die Geschichte Schlagzeilen und bringt ihr das erste TV-Engagement in Malmö ein. Dort hört sie der in Schweden für seine Spürnase bekannte Talentsucher und Schlagermanager Börje Ekberg, der auch Siw Malmkvist betreut. Er verschafft Ann einen Plattenvertrag bei der schwedischen Metronome. Bald darauf wird sie von dem namhaften Orchesterleiter Anders Burman von der Schulbank weg als Sängerin verpflichtet. Nach einigen Plattenveröffentlichungen hat sie 1961 ihren ersten Hit mit der schwedischen Fassung von Are You Lonesome Tonight. Bald ist sie in ihrer Heimat so populär, daß man auch bei uns Interesse an ihr zeigt.

 Bei der deutschen Metronome ist zu diesem Zeitpunkt Siw Malmkvist mit ihren Platten sehr erfolgreich. Deren Produzent Günter Henne will auch Ann-Louise hierzulande groß herausbringen und nimmt mit ihr Ein Schiff fuhr nach Santiago de Chile auf, einen jener sentimentalen Seemannsschlager, die seinerzeit außerordentlich beliebt waren. Damit soll die Schwedin ihr Debüt auf dem deutschen Plattenmarkt geben. Doch dann muß man umdisponieren, denn Anfang 1962 sieht sich die Metronome plötzlich mit einem unerwarteten Problem konfrontiert: Das von der Firma für die 'Deutschen Schlagerfestspiele' nominierte dänische Gesangspaar Nina & Frederik fällt kurzfristig aus. Ersatz muß her und zwar so schnell wie möglich. Die Wahl fällt auf Ann-Louise Hanson, die sich sogleich bereit erklärt, einzuspringen. Ein hartes Stück Arbeit, muß sie doch innerhalb weniger Tage die beiden Titel für die Vorentscheidung einstudieren.

 Am 2. Februar 1962 hat sie dann in der letzten von insgesamt vier Vorrunden ihren ersten Fernsehauftritt in Deutschland.

In der Endausscheidung am 17. Februar, bei der u. a. Conny, Siw Malmkvist, Margot Eskens sowie Pirko Manola & Wyn Hoop dabei sind, belegt sie mit Sing, kleiner Vogel zwar nur einen der hinteren Plätze, gewinnt aber auf Anhieb die Sympathie der Fernsehzuschauer. Die süße Siebzehnjährige singt nämlich mit viel Herz. Und mit einem Hauch von Akzent, kaum wahrnehmbar, aber vielleicht gerade deshalb besonders reizvoll. Das kommt an beim deutschen Publikum. Ihr Wettbewerbstitel kann sich immerhin zwei Wochen lang in der Hitparade plazieren, womit sich für sie die Teilnahme an den Schlagerfestspielen auf jeden Fall gelohnt hat.

Auszug aus dem Booklet BCD16547 - Ann-Louise Hanson Mehr als ein Augenblick
Read more at: https://www.bear-family.de/hanson-ann-louise-mehr-als-ein-augenblick.html
Copyright © Bear Family Records



Weitere Informationen zu Ann Louise Hanson auf de.Wikipedia.org
 
 
   
 
Ann-Louise Hanson: Mehr als ein Augenblick
Art-Nr.: BCD16547
 

Sofort versandfertig

1-CD mit 28-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel, Spieldauer 76:35 Minuten. Ann-Louise Hanson   'Mehr als  ein Augenblick' BCD 16547 AH Sängerinnen aus Skandinavien brachten vor allem in den sechziger Jahren frischen Wind in die deutsche...

Statt: 15,95 € * 14,95 € *

   
 
 
Zuletzt angesehen