Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Manfred Krug & Uschi Brüning 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
17,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten - Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

nur noch 2x verfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CD626786
  • 0.11
(Mara Records) 28 tracks Sammler und Zeitzeugen wissen ganz genau, was diese bislang... mehr

Manfred Krug & Uschi Brüning: 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD)

(Mara Records) 28 tracks

Sammler und Zeitzeugen wissen ganz genau, was diese bislang unveröffentlichten Aufnahmen eindrucksvoll unterstreichen: In der DDR der 1960er und 1970er Jahre gab es eine pulsierende Musik-Szene. Weitgehend unbeachtet von der Welt jenseits des Eisernen Vorhangs hat sich in der DDR eine äußerst vitale Jazz- und Soul-Szene entwickelt. So sammelte Klaus Lenz kreative und handwerklich auf höchstem Niveau ausgebildete Musiker um sich und erwarb sich den Ruf als Ziehvater und Lehrmeister der damaligen Big-Band-Musik und Soul-Musik. Als weibliche Stimme des Jazz jener Epoche gilt Uschi Brüning. Entdeckt durch Klaus Lenz etablierte sie sich als die wichtigste Jazzsängerin der DDR. Manfred Krug, der Publikumsliebling der Zeit, war als Schauspieler und Sänger eine Größe im Show-Geschäft.

Artikeleigenschaften von Manfred Krug & Uschi Brüning: 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD)

Krug, Manfred - 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD) CD 1
01 Moderation (Werner Sellhorn) Manfred Krug & Uschi Brüning
02 Sorcery (Klaus Lenz Band) Manfred Krug & Uschi Brüning
03 Hi -De -Ho (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
04 Something (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
05 Moderation I (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
06 Moderation Ii (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
07 Lucretia Macevil (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
08 Neubeginn (Klaus Lenz Band) Manfred Krug & Uschi Brüning
09 Moderation (Werner Sellhorn) Manfred Krug & Uschi Brüning
10 Higher (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
11 Sometimes In Winter (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
12 Let Me Sing A Song (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
13 Take Me Down Little Moses (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
14 Moderation (Werner Sellhorn) Manfred Krug & Uschi Brüning
15 Sombrero-Sam (Klaus Lenz Band) Manfred Krug & Uschi Brüning
Krug, Manfred - 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD) CD 2
01 Moritz I (Klaus Lenz Band) Manfred Krug & Uschi Brüning
02 Moderation (Werner Sellhorn) Manfred Krug & Uschi Brüning
03 Boot Nach New York (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
04 Moderation "Geschichte" (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
05 Moderation (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
06 Manfreds Blues (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
07 8-Tanz (Klaus Lenz Band) 33
08 Moderation (Werner Sellhorn) Manfred Krug & Uschi Brüning
09 Can't Explain (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
10 You're No Good (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
11 Son Of A Preacherman (Uschi Brüning) Manfred Krug & Uschi Brüning
12 God Bless The Child (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
13 Let It Be (Manfred Krug) Manfred Krug & Uschi Brüning
Manfred Krug Vietnam Song Als er 2001 nach 17 Jahren ARD-'Tatort' seine Rolle als... mehr
"Manfred Krug & Uschi Brüning"

Manfred Krug

Vietnam Song

Als er 2001 nach 17 Jahren ARD-'Tatort' seine Rolle als Hamburger Kommissar Paul Stoever an der Seite von Charles Brauer als Peter Brockmüller aufgab, bedeutete dies den Abschied von Fernsehen und Schauspielerei. Und nun? "Ich bin Rentner. Ich mache, was ich will. Gehe über Flohmärkte, lerne was über unsere Vorfahren, deren Werkzeuge ich auskundschafte. Dann fahre ich durch die Mark Brandenburg und lerne Typen kennen und Kürbisse und Waldstücke." Dass der Berliner Rentner aber zudem Passionen pflegt, die ein zahlendes Publikum finden, zeigt allein schon der Anlass für die Veröffentlichung der Interviewantwort in der 'Berliner Zeitung' vom 24. Dezember 2010. Manfred Krugs alljährlicher Gesangsauftritt im Admiralspalast der Hauptstadt stand bevor. Die 1500 Zuschauerplätze füllt er regelmäßig zusammen mit dem Berlin Jazz Orchestra und Gast-Sängerin Uschi Brüning.

Geboren ist Manfred Krug 1937 in Duisburg, ab 1949 lebt er bei seinem Vater in der DDR. Mit vierzehn arbeitet er im harten Metier des Stahlkochers in der Stadt Brandenburg und trägt dabei die markante Stirnnarbe davon. Mit siebzehn geht er nach Berlin auf die Schauspielschule, die ihn nach anderthalb Jahren "wegen disziplinarischer Schwierigkeiten" rausschmeißt. Er kommt zunächst bei Brechts 'Berliner Ensemble' unter, wagt aber 1957 als 20jähriger den Schritt zur freischaffenden Schauspielerei in Film und Fernsehen.

Der Aufstieg zum Publikumsliebling gelingt 1962 mit dem DEFA-Film 'Auf der Sonnenseite'. Die Hauptrolle des Martin Hoff trägt stark autobiografische Züge von Manfred Krug, was dem Film große Lebensnähe verleiht. Hoff ist ein junger Stahlschmelzer, dazu Star der betrieblichen Laienspielgruppe und talentierter Musiker. Hiermit beginnt auch Krugs Gesangskarriere, zusammen mit den Jazz Optimisten Berlin interpretiert er das Filmlied Stell die Sorgen in die Ecke, / nimm dir deinen Hut. / Spazier doch auf der Sonnenseite, / dann wird alles gut.

In der Folge gibt Manfred Krug Jazzkonzerte mit den Dixie-orientierten Jazz Optimisten, später auch mit der Modern Jazz Big Band, und veröffentlicht Platten. Auf dem 1968 erschienenen Mini-Album 'Manfred Krug – singt Protestsongs' interpretiert er jeweils in Originalsprache einen Antikriegssong des US-amerikanschen Singer/Songwriters Phil Ochs, I Ain't Marching Anymore, ein Lied gegen die spanische Franco-Diktatur des französischen Chansonniers Léo Ferré, Franco la muerte, und ein Stück der lateinamerikanischen Freiheitsbewegungen, Porque los pobres no tienen. Das vierte Lied hat Krug selber verfasst, zusammen mit DDR-Jazz-Papst Werner Sellhorn (1930-2009), den Vietnam-Song. Am Anfang steht eine scheinbar harmlose Idylle um US-Präsident Lyndon B. Johnson.

Johnson hat in Texas tausend Rinder

Die besucht er gern im Urlaub auf der Farm.

Und des Präsidenten Enkelkinder

Schlummern warm und sicher in Großvaters Arm.

Glücklicher Mann, mächtiger Mann

Dich brennt mit Napalm niemand an.

Mit seiner klaren, kräftigen Artikulation und viel Swing in der Stimme wird Krug zum – echten – Superstar in der DDR. Ab 1970 spielt er sechs Jahre lang den Drogendealer Sporting Life in Gershwins 'Porgy & Bess' an der Komischen Oper Berlin. Gleichzeitig macht er Platte auf Platte und dreht Film auf Film. Bis während der Dreharbeiten zu 'Das Versteck' die Ausbürgerung Wolf Biermanns publik wird und er wie das gesamte Team die dagegen gerichtete Protesterklärung unterschreibt.

Sofort gibt es keine Arbeitsangebote mehr, Krug beantragt die Ausreise und übersiedelt mit Familie 1977 nach West-Berlin. Keine zwei Wochen danach sagt er der 'Zeit': "Ich bin weggegangen aus einem Land, dessen kulturelle Dürre, Elanlosigkeit und Verbeamtung mir die Luft nahm". Diese Ereignisse verarbeitet Manfred Krug 20 Jahre später in seinem Aufsehen erregenden Buch 'Abgehauen', das auch verfilmt wurde.

Im Westen fasst er schnell Fuß  und wird auch hier zu einem der beliebtesten Fernsehschauspieler. Vor allem durch Serien wie 'Auf Achse' (1977 bis 1996), 'Liebling Kreuzberg' (1986 bis 1998) und den 'Tatort'. Als singender Kommissar lässt er ab 1998 seine alte Liebe zur Musik wieder aufleben, was 2000 in eine Plattenveröffentlichung mit Charles Brauer mündet. "Vielleicht", so der 'Spiegel' 1997, sei Manfred Krug "der einzige Star, der Osten und Westen gleichermaßen repräsentiert".

Various Das deutsche Chanson, Teil 3 (3-CD)
Read more at: https://www.bear-family.de/various-das-deutsche-chanson-teil-3-3-cd.html
Copyright © Bear Family Records

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Manfred Krug & Uschi Brüning
Auf den Hund gekommen (CD)
Various - Schlager: Auf den Hund gekommen (CD) Art-Nr.: ACD25007

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

P für 220 Punkte 15,95 €
Elvis Hits in Deutsch Folge 1 (CD)
Various - Elvis Hits in deutsch: Elvis Hits in Deutsch Folge 1 (CD) Art-Nr.: ACD25008

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € 15,95 €
Elvis Hits in Deutsch Folge 4 (CD)
Various - Elvis Hits in deutsch: Elvis Hits in Deutsch Folge 4 (CD) Art-Nr.: ACD25028

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
Rock & Roll Party 1957-62 - In Deutsch (CD)
Various - Schlager: Rock & Roll Party 1957-62 - In Deutsch (CD) Art-Nr.: BCD15235

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

13,95 € 15,95 €
Für Gabi tu ich alles
Gerd Böttcher: Für Gabi tu ich alles Art-Nr.: BCD15402

Dieser Artikel ist gestrichen und kann nicht mehr bestellt werden!

13,95 € 15,95 €
Tracklist
Krug, Manfred - 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD) CD 1
01 Moderation (Werner Sellhorn)
02 Sorcery (Klaus Lenz Band)
03 Hi -De -Ho (Manfred Krug)
04 Something (Manfred Krug)
05 Moderation I (Manfred Krug)
06 Moderation Ii (Manfred Krug)
07 Lucretia Macevil (Manfred Krug)
08 Neubeginn (Klaus Lenz Band)
09 Moderation (Werner Sellhorn)
10 Higher (Uschi Brüning)
11 Sometimes In Winter (Uschi Brüning)
12 Let Me Sing A Song (Uschi Brüning)
13 Take Me Down Little Moses (Uschi Brüning)
14 Moderation (Werner Sellhorn)
15 Sombrero-Sam (Klaus Lenz Band)
Krug, Manfred - 1971 Live Im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (2-CD) CD 2
01 Moritz I (Klaus Lenz Band)
02 Moderation (Werner Sellhorn)
03 Boot Nach New York (Manfred Krug)
04 Moderation "Geschichte" (Manfred Krug)
05 Moderation (Manfred Krug)
06 Manfreds Blues (Manfred Krug)
07 8-Tanz (Klaus Lenz Band)
08 Moderation (Werner Sellhorn)
09 Can't Explain (Uschi Brüning)
10 You're No Good (Uschi Brüning)
11 Son Of A Preacherman (Uschi Brüning)
12 God Bless The Child (Manfred Krug)
13 Let It Be (Manfred Krug)