Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Clyde Mcphatter A Biographical Essay by Colin Escott

4,95 € * 15,95 € * (68,97% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten - Abhängig vom Lieferland kann die MwSt. an der Kasse variieren.

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • BFB10011
  • 0.21
(Bear Family Records) englisch, 112 Seiten; 22/15cm; seltene Bilder/seltene Bilder; Taschenbuch.... mehr

Clyde Mcphatter: A Biographical Essay by Colin Escott

(Bear Family Records) englisch, 112 Seiten; 22/15cm; seltene Bilder/seltene Bilder; Taschenbuch. Hervorragende Biographie mit Diskographie (chronologisch/numerisch/alphabetisch)

Wer war der größte Sänger in der Pre-Soul Black Music? War es Sam Cooke? Little Willie John? Big Joe Turner? der Pfarrer von Silvertones, Claude Jeter?
Nach den meisten Kriterien ging McPhatter gegen den Strich. Schwarze Musik ist voll von Stimmen, die voll, tief und reich sind. Clyde McPhatter sang in einem hohen, fast strangulierten Tenor. Es war nicht ohne Präzedenzfall, aber es war ausgesprochen ungewöhnlich. Was McPhatter aber wirklich herausragend machte, war die Emotion, die er mitteilte. Seine beste Arbeit hat eine brennende Intensität, die über das oft banale Material und gelegentlich veraltete Arrangements hinausgeht. In seiner besten Form war er wahrhaftig der beste Mann, den ich je gesehen habe.

Doch wie so viele andere brillante Künstler ließ er sich überall Selbstzerstörungsknöpfe implantieren. Sein Leben endete nicht in einem schmutzigen Mord wie Sam Cooke, noch endete es im Gefängnis wie Little Willie John. Stattdessen tötete sich McPhatter, der sein ganzes Leben lang von Selbstzweifeln und Verurteilung geplagt war, langsam mit Alkohol. Für diejenigen, die ihn oder seine Musik liebten, war es ein trostloses und demütigendes Ende.
Clyde McPhatter war einer der größten Stars im Rock & Roll, aber als die Hits austrockneten und der Applaus schwächer wurde, trieb er in eine selbstzerstörerische Hölle. Er wurde durch eine Kombination aus Alkohol und nagenden persönlichen Problemen so stark verkrüppelt, dass er seinen Status als verblassender Hitmaker aus den 50er Jahren kaum ausnutzen konnte und sicherlich kein Comeback in der Soulmusik versuchen konnte, ein Genre, an dessen Definition er mitgewirkt hatte.

Sein Einfluss ist überall spürbar. Einige Künstler wie Dee Clark begannen ihre Karriere als Clyde McPhatter Kopisten, andere wie Smokey Robinson bekennen sich offen zu ihm. Er war nach Sam Cooke der zweitgrößte Künstler, der ihn als großen Einfluss bezeichnete. Selbst in der Karibik haben Sänger wie Owen Gray ihren Stil nach seinem Vorbild gestaltet. Elvis Presley war ein echter Fan. Er tauchte während seiner langen Karriere in seine Clyde McPhatter Kollektion ein und sagte sogar, dass er sich wünschte, er könnte wie Clyde singen. Tom Jones mag mehr Schweiß in Without Love gesteckt haben, aber er hat nur einen armseligen Schatten von McPhatter's Leidenschaft geschafft.

Dieses Jahr wäre Clyde McPhatter 55 Jahre alt geworden. Stattdessen ist er seit fünfzehn Jahren tot. Wir haben nur noch ein paar Videoclips, ein paar Fotos und die Aufnahmen. Dieses Buch wurde entwickelt, um die Retrospektive von McPhatter's MGM und Mercury Aufnahmen zu begleiten. Es ist aber auch der erste Versuch einer ziemlich detaillierten Biographie. Clyde McPhatter war eine introvertierte und unkommunikative Person_ selbst für diejenigen, die ein gewisses Maß an Rätselraten bei einigen der Probleme, mit denen er konfrontiert war, mit sich brachten. Es bedeutet auch, dass die Biographie bei weitem nicht so voll und vollständig ist, wie sie für einen Künstler von McPhatter's Statur sein sollte. Dieses Problem ist jedoch viel leichter zu bewältigen, als den enormen Respekt, den man für die Arbeit des Mannes empfindet, und die Frustration über die Aufnahme der bedauernswerten Tiefen, in die er gesunken ist, in Einklang zu bringen.

Colin Escott

Artikeleigenschaften von Clyde Mcphatter: A Biographical Essay by Colin Escott

  • Interpret: Clyde Mcphatter

  • Albumtitel: A Biographical Essay by Colin Escott

  • Genre Rock'n'Roll

  • Sprache Englisch
  • Kategorie Biografien & Erinnerungen
  • Seiten 112
  • Einband Broschiert
  • Verleger Bear Family Records
  • Artikelart Bücher/Books

  • Größe 15 x 22 x 0,7 cm
  • Autor Colin Escott
  • ISBN-13 9783924787103
  • ISBN-10 3924787107
  • EAN: 4000127100115

  • Gewicht in Kg: 0.21
Clyde McPhatter The Dominoes No lead tenor was as monumentally influential to the future... mehr
"Clyde Mcphatter"

Clyde McPhatter

The Dominoes

No lead tenor was as monumentally influential to the future of R&B vocal groups as The Dominoes' Clyde McPhatter. He was the first to incorporate an overt gospel influence into his impassioned leads, influencing everyone from Smokey Robinson to Aaron Neville to most of Clyde's successors with The Drifters. If it had been up to Billy Ward, the Dominoes' iron-fisted founder, Clyde would have reined in his sanctified tendencies and sounded like The Ink Spots' Bill Kenny. Thank goodness Clyde didn't listen to his boss. Ward was born September 19, 1921 in Savannah, Georgia but mostly grew up in Philadelphia. A gifted piano composer at age 14, he went on to study music at the prestigious Juilliard School. After an Army stint, Ward was working in New York as a vocal coach when he met talent agent Rose Marks. The two would co-manage The Dominoes until her 1955 death.

The group started out as The Ques in 1950, Ward bringing together McPhatter (born November 15, 1931 in Durham, North Carolina), tenor Charlie White, baritone Joe Lamont, and bass Bill Brown. Clyde sang in the choir at his mother's church, and after his family moved to New York in 1945, he harmonized with The Mount Lebanon Singers (White was also a member). But McPhatter harbored secular ambitions. He competed in the Apollo Theatre's weekly amateur contest, singing Lonnie Johnson's Tomorrow Night. Ward's authoritarian approach whipped the group into shape in a hurry. They won the Apollo amateur show, emerged victorious on the radio program 'Arthur Godfrey's Talent Scouts' by crooning Goodnight Irene, and got signed to King Records' brand-new Federal subsidiary (Ralph Bass was persuaded to leave Savoy and head Federal by King boss Syd Nathan). That's when The Ques name bit the dust. The Dominoes made their first session for Bass in New York on November 14, 1950.

Their debut single, issued shortly before year's end, was also Federal's inaugural offering. It paired the upbeat Chicken Blues, fronted by bass singer Brown, with a Clyde-led Do Something For Me that was the first volley in a soulful revolution, even if pianist/arranger Ward didn't care to encourage it. The deliberate tempo of Do Something For Me, credited to Ward and Marks, allowed Clyde to work sanctified magic with its pleading lyrics. The rest of the group, all ex-gospel singers, pitched in sympathetically abetted by shimmering guitar. The shattering ballad blasted up to #6 R&B over a ten-week span that commenced in February of '51.

Clyde McPhatter

The Drifters

Great as they were, Clyde McPhatter's Drifters weren't the first black vocal group to use the name. There were several that came before. Recording for songwriter Otis Rene's Excelsior label in Los Angeles, these Drifters beat Clyde to the punch by a couple of years. While their sound looked backward to the 1940s rather than forward the way McPhatter's visionary outfit would, their Honey Chile was a lighthearted charmer, the polished group riding a backdrop built around bouncy piano and winding electric guitar. The other side, the Rene-penned Mobile, was bluesier and more lowdown, though hardly back in the alley. By 1953, there could be no doubt who owned the name. But these Drifters ably kept it warm until McPhatter and his crew broke out like gangbusters.

 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "A Biographical Essay by Colin Escott"
15.09.2023

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Clyde Mcphatter
Rocks (CD)
Clyde McPhatter: Rocks (CD) Art-Nr.: BCD17614

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
The Ballads Of Clyde McPhatter (CD)
Clyde McPhatter: The Ballads Of Clyde McPhatter (CD) Art-Nr.: BCD17615

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

16,95 € * 14,95 € *
Clyde McPhatter's Greatest Hits (LP)
Clyde McPhatter: Clyde McPhatter's Greatest Hits (LP) Art-Nr.: LP830340

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 € * 12,95 € *
Hey Love (7inch, 33rpm, EP, PS, SC)
Clyde McPhatter: Hey Love (7inch, 33rpm, EP, PS, SC) Art-Nr.: 45ETEP15087

Artikel muss bestellt werden

9,95 € *
The Latest & The Greatest (CD)
Clyde McPhatter: The Latest & The Greatest (CD) Art-Nr.: CDPLAZA505

Artikel muss bestellt werden

15,95 € * 7,95 € *
A Celebration - The Official Story Of 40 Years In Show Business (HB)
Cliff Richard: A Celebration - The Official Story Of 40 Years... Art-Nr.: 0018027

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

26,95 € 39,95 €
Night and Day - The Man and the Music
Frank Sinatra: Night and Day - The Man and the Music Art-Nr.: 0019036

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 € 24,95 €
M.Maiotti: La Lapide Della Mia Tomba
Clem Sacco: M.Maiotti: La Lapide Della Mia Tomba Art-Nr.: 0019063

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 € 22,50 €
My Side Of Life: Biography by Warren Kice
Hank Thompson: My Side Of Life: Biography by Warren Kice Art-Nr.: 0020016

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 €
Nr.29 - Magazin & limited Single (7inch, 45rpm)
Dynamite - Magazin: Nr.29 - Magazin & limited Single (7inch, 45rpm) Art-Nr.: 0041329

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

19,95 €
Rocks (CD)
Clyde McPhatter: Rocks (CD) Art-Nr.: BCD17614

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
The Ballads Of Clyde McPhatter (CD)
Clyde McPhatter: The Ballads Of Clyde McPhatter (CD) Art-Nr.: BCD17615

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

14,95 € 16,95 €
Jerry Lee Lewis - The Killer Vol.1 1963-68 by Colin Escott
Jerry Lee Lewis: Jerry Lee Lewis - The Killer Vol.1 1963-68 by... Art-Nr.: BFB10004

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

P für 110 Punkte 12,95 €
Bluegrass 1950-58 by Charles K. Wolfe & Neil V. Rosenberg
Bill Monroe: Bluegrass 1950-58 by Charles K. Wolfe & Neil V.... Art-Nr.: BFB10013

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

4,95 € 15,95 €
Jerry Lee Lewis - The Killer Vol.2 1969-72 by Colin Escott
Jerry Lee Lewis: Jerry Lee Lewis - The Killer Vol.2 1969-72 by... Art-Nr.: BFB10005

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

4,95 € 12,95 €
NEU
Rock & Roll Magazin # 68
Yeehaaw!: Rock & Roll Magazin # 68 Art-Nr.: MAGYH068

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

0,01 €
NEU
Destination Hong Kong - Dim Sum Rock 'n' Roll Collection (CD)
Various Artists: Destination Hong Kong - Dim Sum Rock 'n' Roll... Art-Nr.: BCD17753

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 €
Born Reckless (7inch, 45rpm, EP)
B. Cupp Combo: Born Reckless (7inch, 45rpm, EP) Art-Nr.: 45GREP244

Artikel muss bestellt werden

13,95 €
Torremolinos - Kiss You All Night  (7inch, 45rpm)
Eddie & The Flatheads: Torremolinos - Kiss You All Night (7inch, 45rpm) Art-Nr.: 45SR268

Artikel muss bestellt werden

13,95 €
Rockin' Race Jamboree 2024 (CD)
Various: Rockin' Race Jamboree 2024 (CD) Art-Nr.: CDSR7084

Artikel muss bestellt werden

16,95 €