Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

The Astronauts Rockin' With The Astronauts (LP)

Jetzt probehören:
 
0:00
0:00
17,95 € * 19,95 € * (10,03% gespart)

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • LPPRM183
  • 0.2
(RCA - Special Collector's Edition) 10 tracks Mono - may be played on either monaural or... mehr

The Astronauts: Rockin' With The Astronauts (LP)

(RCA - Special Collector's Edition) 10 tracks Mono - may be played on either monaural or stereophonic phonographs - few copies

The sensational Astronauts, RCA Victor's five-man space team that orbits at 33 1/2 rpm, have won for themselves an A-OK rating the world over. In this country they have made numerous appearances on network TV—including 'Hullabaloo,' the top-rated teen show—and theirs is the only group of its kind that has played over 100 universities, performing for concerts and dances. The boys have their own TV program, 'Count Down with the Astronauts,' which is seen in four major West Coast markets, and there are plans to syndicate the show nationally.

Ever since the group's formation in Boulder, Colorado, the Astronauts have traveled quickly in one direction UP ! Bob Demmon, the oldest of the Astronauts, is the group's leader. Born in Boulder, Bob can't remember ever wanting any career other than one in music. He started trumpet lessons in the fifth grade, sang in a choir in junior high school, studied piano, and won six straight blue ribbons at Colorado solo contests during high school. When he started school at the University of Colorado, his mother put four hundred dollars in a bank account for him, and that very afternoon he went to Denver and spent it on a new electric guitar. Bob also managed to keep his college average at a B, and was graduated in 1962 from the University with a Bachelor of Music degree. Rich Fifield plays lead guitar for the Astronauts and does half the up-front singing. Born in Nebraska, Rich too always wanted to be a musician— and made his 'unprofessional' debut when he was five, singing for ice cream cones at a local malt shop. He made his professional debut in high school, singing with a local combo, and since 1958 (when he was seventeen) , Rich has supported himself as a musician. He studied at Colorado State University, and joined the Astronauts in August of 1961.

Of all the Astronauts, Jim Gallagher (youngest of the Astronauts, who are all in their twenties) comes from the most musical family. His father played trumpet for bands in Chicago for about ten years and his mother was a vocalist with the Hal Kemp band, among others. But Jim didn't always want to be a musician ; until the third grade, he had his heart set on medicine ! By the time he reached eighth grade, drumming 'in any form' was what he wanted to do— and drumming is what he has done ever since. For the Astronauts, Jim is a one-man percussion section who builds the big beat behind the group's four twanging guitars. Jim studied at the University of Colorado in Boulder, but left school to join the Astronauts.

Dennis Lindsey writes most of the Astronaut's comedy material, plays guitar, and also displays a unique talent for vocal imitations. A Coloradan born and bred, Dennis studied at the Pasadena Playhouse in California and at the University of Colorado. He enjoys dramatics and has composed music. His spare time is devoted to activities ranging from painting and Spanish guitar playing to hunting, fishing and skiing—favorites of most of this action group. 'I had a lot of ambitions when I was a child,' says Stormy Patterson, the Astronaut's bass guitarist. 'First I wanted to own a large ranch, then I wanted to be a movie star.' Storm began his musical career by learning to play the ukulele when he was ten. He bought his first guitar at thirteen, and at fifteen was playing in his first rock-and-roll band. Storm studied at Colorado State College in Greeley, but left school to play with the Astronauts. He shares the up-front honors with Rich Fifield. The Astronauts, all five, are GO all the way, as this collection of rousing favorites proves.



Artikeleigenschaften von The Astronauts: Rockin' With The Astronauts (LP)

  • Interpret: The Astronauts

  • Albumtitel: Rockin' With The Astronauts (LP)

  • Label RCA

  • Genre Rock'n'Roll

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Plattengröße LP (12 Inch)
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Edition 2 Special Edition
  • Artikelart LP

  • EAN: 4000127715388

  • Gewicht in Kg: 0.2
Astronauts, The - Rockin' With The Astronauts (LP) LP 1
01 Bo Diddley
02 Be-Bop-A-Lu-La
03 Little Ford Ragtop
04 Twist And Shout
05 Baja
06 Let The Good Times Roll
07 Grawfish Song
08 Competition Coupe
09 Shortnin' Bread
10 Banzai Pipeline
The Astronauts Da waren die Gitarren, die cremeweißen Fender - Four of 'em countin' Stormy's... mehr
"The Astronauts"

The Astronauts

Da waren die Gitarren, die cremeweißen Fender - Four of 'em countin' Stormy's Bass (der wie ein Ukulele auf dem Gigundo aussah, einmal State High School Wrestling Champ), die passenden Anzüge, die schärfer waren als ein Reißzwecke und der Big-as-the-Rockies Reverb. Das ist es, was mich auch noch Jahre nach dem ersten Graben der Astronauten, die in der alten Hullabaloo-Show dicke Surf-Licks ausstoßen, erschüttert. Absolut cool, nach Colorado-Art. Es war schon merkwürdig, dass eine der besten Tourneen der Surfmusik nicht einmal von der Küste kam, aber mit Baja als Visitenkarte ließen die Astronauten ihre Musik das Quasseln machen. Ihr dreifacher Fender reverbwhomp ließ so manchen SoCal-Picker auf ihrem ersten kalifornischen Clubausflug sprachlos zurück und schon bald machten sie Wellen in den ganzen USA.

Die Astronauten schnitten auf dem College-Verband besonders gut ab und konnten bis 65 Jahre später behaupten, mindestens einmal über 100 Schulen gespielt zu haben. Aber bei weitem der größte Ruhm von Nauts kam im Januar 64, nur knapp 3 Wochen bevor die Beatles zum ersten Mal unsere Ufer erreichten, als die besten von Colorado zu einer Konzerttournee nach Japan flogen. Anscheinend hielten sowohl Baja als auch die 'Surf in" LP 10 Wochen lang den #1-Platz in den japanischen Charts, und bei ihrem orientalischen Touchdown trafen sie auf 10.000 surfverrückte Fans am Flughafen, keine kleinen Kartoffeln, wenn man bedenkt, dass sie erst seit ein paar Monaten im Küstenrausch sind. Hot Doggin' und Surf Party waren erstklassige Follow-up-Singles zu Baja und wurden beide mit dem gleichen monströsen Reverb wie der Hit geladen, aber beide nicht für die Astronauten gechartet (obwohl Surf Party als Thema für den berühmten gleichnamigen Strandfilm verwendet wurde). Straight out Basic Rock & Roll, die Band würde immer konkurrieren, war ihre Stärke und RCA fand mit all dem Trubel über ihre persönlichen Shows, eine Live-LP wäre eine coole Stop Gap Release für die Fans, bis die Flagge für die Hot Rod-Platte der Astronauten unterging. Everything Is A-OK wurde zu Hause in Colorado (das Cover sez Boulder, aber der MC verkündet Denver als Schauplatz) an einem brandneuen Spankin' neuen Joint namens Club Baja, benannt nach der Brot-n' Butter Melodie der Homeboys.

Auch wenn ein paar seltsame Entscheidungen wie If I Had A Hammer und Stormy Monday Blues nicht gerade die solidesten Hups für stürmische Strände waren, zeigt alles, dass Nauts eine erstklassige Rattenstampfer-Band war, besonders wenn sie in schäumende Favoriten wie Wine Wine Wine und What'd 1 Say zerreißen. Der Kronenjäger auf den Club Baja Aufnahmen muss Shortnin 'Breadtaken in einem wirklich raffinierten Blast Off Tempo sein. Für mein langes Grün ist es jedoch das vierte Album der Band Astronauten Orbit Kampus, das den Ruf festigte, der Kinder von Tallahassee bis Tokio zum Grooven brachte. Bei diesem Live-Ausflug (der im Tulagi-Club aufgenommen wurde, wo die Astronauten nie etwas falsch machen konnten) boten sie wieder alle Gesangscover mit Rock & Roll-Standards an, doch es gibt mehr Whop als in der vorherigen Runde und der dreifache Gitarrenantrieb ist direkt am Geld. Sticks & Stones und Good Golly Miss Mollyare flach und wild, Shop Around ist bis auf zwei Akkorde gekleidet und man muss zugeben, dass die normalerweise qualvolle Sommerzeit verdammt cool ist, wenn die A-Nauts sie ausnutzen. Verdammt, sogar der Folkie-Standard Greenback Dol-lar klingt hier wie Pipeline. Ja, Orbit Kampus ist ein Favorit auf den vierten Gang und wahrscheinlich die repräsentativste Vollplatte, um zu zeigen, worum es bei den Astronauten ging. Die 'Nauts hatten seit Baja keinen King-Size Hit mehr gesehen und durch die meisten der '65 und '66 waren ihre Singles größtenteils Fehlzündungen (abgesehen von den schönen Tomorrow's Gonna Be Another Day, die später für die Affen klickten).

Sie drehten drei weitere Teenager-Filme (Wild On The Beach, Out Of Sight und Wild Wild Winter) und hatten sogar eine eigene lokale TV-Show, "Countdown mit den Astronauten", aber es war auf der Straße, wo die späteren Erfolge zu finden waren. Sie blieben in Japan mit einer kontinuierlichen Reihe von ausverkauften Tourneen immer auf dem Laufenden, Hit stapelten sich bei Hit und so viel Schlagkraft, dass sie 66 ein nur japanisches Live-Album veröffentlichten. An der Heimatfront waren die Zeiten sicherlich im Wandel. Die britischen Gruppen hatten das kollegiale Image der Astronauten und die kurzen Haare überflüssig gemacht, und selbst wenn Bob Demmon 66 vor dem KRLA BEAT-Magazin prahlte: "Wir haben es einmal wachsen lassen und es hat unserer Musik nicht geholfen", so die Wahrheit, sie hätten etwas Hilfe gebrauchen können. Ihre Alben nahmen eine "wenn man sie nicht lecken kann, sich ihnen anschließen kann", pseudo Beatles Neigung und für ihr letztes Album, "Travelin' Men", wurden sie mit Gary Lewis' Produktionsteam zusammengebracht und klangen nie stif-fer. Um 67 waren die Astronauten nicht mehr da.

Sie werden immer für Baja bekannt sein, aber wie man hört, ragen die Astronauten weit darüber hinaus. Sie machten großartige Alben und Flop-Singles in einer Ära von Flop-Alben und großen Singles und hinterließen ihre Spuren in "jedem erdenklichen Club, Schulsaal und Garage im Westen", um die Orbit Kampus-Liner zu nennen. Und man glaubt am besten, wenn ein Kind mit einer E-Gitarre nach fünf Uhr seine Hallkerbe kurbelt, wirft er seinen Hut vor den fünf Jungs von Boulder. Ja Dad, gib diesen Discs eine Drehung und grabe aus, warum die Astronauten für immer nicht A-OK sein werden.
Billy Miller, Kicks Magazine, Juni 1989


Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rockin' With The Astronauts (LP)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von The Astronauts
Surfin' With - Competition Coupe The Astronauts: Surfin' With - Competition Coupe Art-Nr.: BCD15442

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
Live - Astronauts Orbit Campus - Everything's A-OK (CD) The Astronauts: Live - Astronauts Orbit Campus - Everything's... Art-Nr.: BCD15443

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
Rarities The Astronauts: Rarities Art-Nr.: BCD15556

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € *
Go, Go, Go - For You From Us The Astronauts: Go, Go, Go - For You From Us Art-Nr.: CDCOL2709

Artikel muss bestellt werden

18,90 € *
Down The Line - Travelin' Man The Astronauts: Down The Line - Travelin' Man Art-Nr.: CDCOL2710

Artikel muss bestellt werden

18,90 € *
Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Johnny Cash: Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Art-Nr.: 0003090

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

4,95 € 14,95 €
The Day-By-Day Story of the 60s TV Pop Sensation (PB) by Andrew Sandoval The Monkees: The Day-By-Day Story of the 60s TV Pop... Art-Nr.: 0013038

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

69,95 €
Meyer, Russ - Big Bosoms & Square Jaws - The Biography Of Russ Meyer by Jimmy McDonough Russ Meyer: Meyer, Russ - Big Bosoms & Square Jaws - The... Art-Nr.: 0013040

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

22,95 €
Pictures Of Elvis Presley And Other Great Names In Entertainment - Scrapbook (c.Tucker - Williams 19 Elvis Presley: Pictures Of Elvis Presley And Other Great Names... Art-Nr.: 0016118

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

9,95 €
Elvis Sessions III - Joseph A.Tunzi Elvis Presley: Elvis Sessions III - Joseph A.Tunzi Art-Nr.: 0016124

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

59,95 € 79,95 €
Rarities The Astronauts: Rarities Art-Nr.: BCD15556

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
The Definitive Archies - Greatest Hits & More (LP, Opaque Blue Vinyl, Ltd.) The Archies: The Definitive Archies - Greatest Hits & More... Art-Nr.: LPRGM0921

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

22,95 €
Shangri-Las 65! (LP) Shangri-Las: Shangri-Las 65! (LP) Art-Nr.: LPRAD6001

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 €
It's 2 Easy (LP, 180g Silver Vinyl, Limited-Numbered-Edition) The Easybeats: It's 2 Easy (LP, 180g Silver Vinyl,... Art-Nr.: LPMOV2268

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

22,95 €
Original Oldies Vol.2 (LP) Jimmy & The Rackets: Original Oldies Vol.2 (LP) Art-Nr.: LPSO527

Artikel muss bestellt werden

14,95 €
Tracklist
Astronauts, The - Rockin' With The Astronauts (LP) LP 1
01 Bo Diddley
02 Be-Bop-A-Lu-La
03 Little Ford Ragtop
04 Twist And Shout
05 Baja
06 Let The Good Times Roll
07 Grawfish Song
08 Competition Coupe
09 Shortnin' Bread
10 Banzai Pipeline