Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse Archive - The Petards - The Petards Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 Poster) - OX Magazin
Vinyl THE PETARDS Hitshock Bear Family • bear-famlly.com • Mit „Hits-hock" geht die Reihe von Wiederveröffentli-chungen der PETARDS in die dritte Runde. Im September 1969 gingen die vier damals schon bedrohlich langhaari-gen Musiker mit Produ-zent Sigfried E. Loch ins Münchener Trixi Ton Studio, um einen wirk-lich großen Wurf ein-zuspielen. Die Sessi-ons gingen fünf Tage lang, nicht nur die zwölf Songs des Albums, sogar gleich genug Stoff für vier Singles wurden eingespielt. Die Brüder Klaus und Horst Ebert konnten sich dabei kreativ und technisch austoben, sie setzten mit unverkenn-barem Spieltrieb die Bandbreite der Studioef-fekte und Instrumente wie Mellotron, Flöte oder Synthesizer ein, um das bisher tiefgründigste Werk der Band auf Band zu bringen.

Sie bieten ein enormes Maß an Talent und Vielfalt. Vieles davon würde Jahre später Progressive oder auch Krautrock genannt werden, doch die PETARDS hielten bewusst ihre Songs unter der vier-Minu-ten-Grenze, um allen Titeln den Radioeinsatz zu ermöglichen. Das Material ist dabei schwer-punktmäßig eher balladenhaft verträumt ausge-fallen, allerdings wussten die vier immer noch, wie viel Kraft und Spaß in einem simplen Zwei-Akkord-Fuzz-Beat stecken kann. Das brachial verzerrte „Keep on" ist dafür ein eindrucksvol-les Beispiel. Mit „Hitshock'' ist den PETARDS ein Album gelungen, das sich mit den großen Namen aus Großbritannien oder der amerikani-schen Westküste durchweg auf Augenhöhe befin-det.

Bear Family hat beim Rerelease wieder alle Register gezogen
Presse Archive - The Petards - The Petards Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 Poster) - InMusic
BAF 18048 THE PETARDS "Hitshock" BCD 17532 V.A. "The John Blair Anthology"
THE PETARDS The Petards Hitshock Bear Family Records **** Die Reihe von Vinyl-Wiederveröf-fentlichungen der legendären Psy-chedelic- und Beatrock-Truppe The Petards geht weiter. "The Petards" erschien im Jahre 1968 und war das zweite Album der Band um Klaus Ebert (voc., guit., keys), Horst Ebert (voc., guit., piano), Roger Wald-mann (bass, voc.) und Arno Dittrich (drums). Der Sound des Vie-rers hatte sich gegenüber dem Erst-lingswerk spürbar in Richtung Psy-chedelic und progressivem Blues-rock weiterentwickelt, was auf Songs wie "Flittermouse" und "Out In The Rain" sehr gut zu hören ist. - Mit ihrer dritten LP "Hitshock" fest-igten die Petards ihren Ruf in der Musikszene und legten 1969 ihr ausgereiftestes Album vor. Synthi-sizer, Mellotron und Piano wurden im Münchener Trixi Ton Studio gekonnt in die vielfältigen Arran-gements zwischen Progressive- und Krautrock integriert. Bear Family veröffentlicht den LP-Klassiker im Original-Artwork auf 180g Vinyl inklusive des ausklappbaren Origi-nal DIN-A3 Posters! RAINER GUERICH
Presse Archive - The Petards - The Petards Hitshock (LP, 180gram Vinyl & A3 Poster) - Good Times
20 Jahre nach der Maßstäbe set-zenden 5-CD-Box ANTHOLOGY von 1998 realisiert Bear Family die vier Originalalben der Petards null sukzessive auch 1:1 auf Vinyl. Und zwar so, wie sich das für die qualitätsbewusste Firma gehört: Auch HITSHOCK, 1969 aufgenommen und 1970 veröffentlicht, kommt im hervor-ragend rekonstruierten Artwork (den vermaledeiten Strichcode verbannte man auf die Zellophan-Hülle) inklusi-ve des originalen DIN-A3-Posters, mit Biografie-Beiblatt, in ganz hervorragend remastertem Sound und sauber gepresst. Musikalisch war die Band um die Brüder Klaus und Horst Ebert seinerzeit defini-tiv auf der internationalen Höhe der Zeit.
Presse Archiv - Various - The Bill Haley Connection (CD) - rock times
Zwar ist er auf dem Cover dieser weiteren hervorragenden und lehrreichen Kollektion von Bear Family Records abgebildet, der im Rock’n’Roll stilprägende Bill Haley mit seinen Comets, doch gibt es auf dieser CD kein Stück von ihm und der Band.

Denn hier geht es einzig und allein darum, welche Musik ihn selbst damals beeinflusste und welche Coverversionen seiner Klassiker später vorgelegt wurden. Somit erstreckt sich der Zeitraum der vorgestellten Veröffentlichungen von 1938 bis 1961. Und sogar bis hin zum Jazz reicht die musikalische Vielfalt, denn 1938 war es, dass Count Basie mit seinem Orchester und Jimmy Rushing als Sänger den Titel "Stop Beatin' Around The Mulberry Bush" vorstellte.
Presse Archiv - John Blair - Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology - OX Magazin
JOHN BLAIR Rumble At Waikiki Bear Family • bear-family.com • Für die Surf-Instrumental-Szene ist John Blair so etwas wie der Geburtshelfer des ersten Revivals. Lange vor „Pulp Fiction" brachte der kalifornische Ausnahmegi-tarrist mit JON AND THE NIGHTRIDERS Anfang der Achtziger Jahre dem Wellenreiter-Sound eine Renaissance. Der Gitarrenvirtuose ist zudem noch ein umtriebiger Aktivist, Surf-Musikexperte, Autor zum Thema „Surf", seine Linernotes für die Rhino-Sampler haben nachhaltigen Einfluss hin-terlassen. Bear Family hat nun diesem schillern-den Namen eine Anthologie spendiert. Auf der Doppel-CD sind Blairs erste musikalische Gehver-suche zu hören, die er 1973 mit einem Bluegrass-Ensemble einspielte. Chronologisch geordnet geht die Reise dann weiter, es folgen Blairs Aufnahmen mit Ray Campi und seinen ROCKABILLY REBELS. Der Bärenanteil der Aufnahmen auf der Compi-lation stammt allerdings von den NIGHTRIDERS, nahezu alle Titel, die die New-Wave-Surfer ein-gespielt haben, sind hier enthalten, der Titelsong sogar gleich zweimal, die rare frühe Studiofassung und die Live-Version aus dem Whisky a Go Go. Die zweite CD enthält eine Reihe von Aufnahmen mit verschiedenen Projek-ten in der Zeit nach den NIGHTRIDERS. Dazu gehören Bands wie die TRESPASSERS, die EL1- MINATORS oder die spa-nischen ELS A-PHONICS. Krönender Abschluss der Zusammenstellung ist ein komplettes Live-Set von John Blair in Duo-, Besetzung mit Marty Tipppens. Zusammen spielen die beiden Surfrock unplugged. Das klingt unge-wöhnlich, funktioniert aber tatsächlich wunder-bar. Abgerundet wird die Compilation mit dem Bear Family-typischen prallen Booklet, ausführli-chen Hintergrundtexten und seltenen Bildern und Memorabilia aus dem Privatarchiv des Musikers. Gereon Helmer
Presse Archiv - John Blair - Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology - INMUSIC
RUMBLE AT WAIKIKI The John Blair Anthology Bear Family **** Der kalifornische Gitarrist John Blair ist ein wichtiger Vertreter der kali-fornischen Surfmusik-Szene, die er von 1973 bis heute nachhaltig geprägt hat. Er war Gründungsmit-glied der Surf Rock-Legende Jon & The Nightbirds" und hat mit Ray Campi & His Rock-abilly Rebels tolle Rockabilly Songs auf-genommen. Mit der Doppel-CD "The John Blair Anthology" veröf-fentlicht Bear Family nun eine tolle Retrospektive mit vielen Raritäten und 22 bis dato unveröffentlichten Stücken. CD 1 legt den Schwer-punkt auf die beiden erwähnten Bands und ist chronologisch gestal-tet. Auf CD 2 sind eine Vielzahl von Surf Instrumentals zu finden, die John Blair mit Bands wie den Eli-minators , den Nightriders und den Trespassers aufnahm. Ebenfalls auf der CD ist ein komplett akustisches Surf Instrumental-Set, das John mit Mary Tippens einspielte. FABIAN HAUCH
Presse Archiv - Modern Sound Quintet Otinku (LP, 180g Vinyl) - InMusic
**** Eine tolle Vinyl-Neuauflage eines raren Jazzalbums, das 1971 ursprünglich in Finnland aufge-nommen und veröffentlicht wurde. Auf "Otinku" gelang dem Quintett um den aus Port Of Spain/Trinidad stammenden Steel Pan-Spieler Rudy "Two Left" Smith die Einführung der "Steel Pan" oder auch "Steel Drum" (Stahltrom-mel) in den Jazzbereich. Rudy Smith's geniale Spielart lässt die Steel Pan oftmals wie ein Balafon klingen. Neben star-ken Afrobezügen ("Otinku") finden sich auf der LP auch tolle Bearbei-tungen von Joe Zawinul ("Mercy, Mercy, Mercy"), Herbie Mann ("Memphis Underground") und Milt Jackson ("Bag's Groove"). RAINER GUERICH
Presse Archiv - Big Rocker (Lennie Lacour) Rock 'n' Roll Romance - Rockin' Rosalie .Oldiemarkt
Presse Archiv - Tony Crombie & The Rockets Rockin' With The Rockets - Oldiemarkt
Die Kurzen
Eine Rock'n Roll-Single und eine 10" mit den Songs des englischen Rock'n 'Rollers Tony Crombie gibt es.
Die Sprengkraft einer neuen Musik ergibt sich nicht aus dem Echo in der Presse oder aufgebauschten Publicity-Maßnahmen, son-dern dadurch, dass sie die erreicht und be-rührt, die das Zielpublikum darstellen und vor allem davon inspiriert werden, selbst Mu-sik zu machen. Die Musik, die das in den 50er Jahren zum ersten Mal schaffte, war der Rock'n'Roll. Er bewirkte eine wahre Revolu-tion, die soziokulturell natürlich vor allem daran lag, dass nach dem zweiten Weltkrieg in der westlichen Welt ein Baby Boom ein-gesetzt hatte, der eine breite Masse junger Leute ergeben hatte, die von der statischen Gesellschaft in den USA der Eisenhower-Ära und der der Adenauer-Ära in Deutschland derart genervt war, dass man nur auf etwas wartete, das anders war und Freiheit von den alltäglichen Zwängen versprach.