Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Pressearbeit / Media:   Shack Media Promotion Agency Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bear Family Records - Pressearchiv

Pressearbeit / Media: 
Shack Media Promotion Agency
Tom Redecker - Postfach 1627 - 27706 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: 04791-980642 - Fax: 04791-980643 info@shackmedia.de  www.shackmedia.de

Die Texte im Pressearchiv wurden automatisch mit einem OCR-Texterkennungsprogramm von den Zeitungsausschnitten „gelesen" und im Presse-Archiv abgelegt. Dabei kann es zu Fehlern und Wordverstümmelungen kommen. Diese Fehler werden im Laufe der Zeit von uns beseitigt werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

 

Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - rocktimes
Hart rockenden Blues mit Jazzeinfluss bietet der Organist Sam Lazar mit seinem Trio und auch die schwedische Instrumentalband The Spotnicks darf nicht fehlen. Eine Kuriosität stellt der Titel siebenundzwanzig dar, denn der Song, der hier mit einem Countdown zum Start eingeläutet wird und unter dem Pseudonym Kid Burbank läuft, stammt genauer gesagt vom deutschen Stargeiger Helmut Zacharias, doch merkwürdigerweise kann ich gar keine Geige hören.
So, wie die Kompilation startete, endet sie auch, mit einem sehr romantischen Vokal-Jazz-Song, nun von Anita O’Day vorgestellt, sehr sentimental und romantisch geht hier die Reise zum Mond.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - musikreviews
Eine der besten Zusammenstallungen aus dem Hause Bear Family Productions – meinen wir dazu!

FAZIT: Der ganz spezielle Rock‘n‘Roll-Soundtrack von Bear Family Productions für den ersten Menschen auf dem Mond, der nunmehr überall fast krankhaft abgefeiert wird – na ja, schließlich ist es ja genau ein halbes Jahrhundert her. Dagegen wirkt diese musikalisch großartige Zusammenstellung herrlich erfrischend und noch dazu authentisch, da sie die Musik enthält, die es damals auch zu hören gab.
Oder wie‘s das Label selber zusammenfasst: „Eine ganz eigene Zusammenstellung zur 50-Jahres-Feier der ersten bemannten Mondlandung haben wir kreiert. Und auch wenn einige Verschwörungstheoretiker daran zweifeln, das Thema ist einfach zu schön, zu spannend. Spezielle Songs aus der Vorbereitungszeit zur Mondlandung während des Kalten Krieges, ab den 50er Jahren bis in die frühen 60er Jahre, sind hier akribisch zusammengestellt. Lasst euch mit dieser CD entführen, auf eine großartige Reise in den Weltraum und weiter zum Mond! Seltene Songs und große Hits vereint, fein remastert und zur CD gibt es natürlich auch wieder Anmerkungen zu jedem einzelnen Song, sowie viele Illustrationen im 28-seitigem Booklet!“
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - InMusic
BEAR FAMILY PRESSE Magazin: In Music Ausgabe 10 - 2019
DESTINATION MOON 50 Years First Man On The Moon Bear Family ***** Anlässlich des 50 Jahrestags der ersten bemannten Mondlandung am 20. Juli 1969 veröffentlicht Bear Family hier eine 34gängige Moon-0-Rama-Edition mit raren Rock'n'Roll-Stücken zum Thema "Mond", die zwischen 1947 bis 1962 entstan-den sind. Mit dabei sind Künstler wie Les Baxter & His Orchestra, Johnny Kay, Jesse Stone, Jimmy Stewart, Daecon & The Rock'n' Rollers. Nicht fehlen dürfen dabei natürlich "The Rocket Man" mit russischer Melodie von den Spotnicks, die Ankündigung zum Mondprogramm der USA von Präsident John F. Kennedy vom 12.09.1962 und die berühmt gewordenen Worte von Neil Arm-strong vom 20.Juli 1969. Ein Blick ins aufschlussreiche 28-seitige Boo-klet mit informativen Anmerkungen zu jeder Nummer lohnt sich! BERND LORCHER
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - OX
Destination Moon: 50 Years
- First Man On The Moon Bear Family • bear-family.de • Wohl wenig hat den Zeitgeist der späten Fünfziger Jahre mehr geprägt als Rock'n'Roll und das durch den Sput-nik-Schock ausgelöste „Space Race" zwischen den USA und der Sowjetunion. Die Kombination von beidem, also Rock-Songs über Raketen, UFOs und Aliens wurde dann zwangsläufig zum neuen hei-ßen Trend, der Spuren in den Charts hinterließ. Bear Family hat nun für eine neue Compilation Songs mit dem thematischen Schwerpunkt „Reise zum Mond" zusammengestellt, und diese mit dem Untertitel „50 Years — First Man On The Moon" versehen, ganz passend zum 2019er Kleinhype um die erste Mondlandung. Dabei entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass die sehnsüchtigen Visionen einer Zukunft auf dem Mond mittlerweile zu ziemlich kaltem Kaffee geworden sind. Auf 34 Tracks, die teilweise äußerst schwer zu bekom-men waren, spiegelt sich die abenteuerliche, bis-weilen fast naive herangehensweise an das Thema Mondlandung. Enthalten sind interessante Tondo-kumente Kennedys großspuriger Ankündigung, noch während der Sechziger Jahre den Mond zu betreten. Aber auch Neil Armstrongs Vollzugsmel-dung, als er den Stiefel in den Pulverstaub setzte. Aber natürlich auch viel Rock'n'Roll, darunter so seltene Aufnahmen wie „Rocket to the moon" von Johnny Kay oder Glenn Willings „Rate to space". Ebenso enthalten sind Tracks, die das Thema eher schmunzelnd aufgreifen, wie etwa eine Joe Meck-Produktion namens „Cha cba an the moon" von Pat Reader, oder „Rocket man" von den schwe-dischen Instrumental-Rockern THE SPOTNIKS. Eine durchweg unterhaltsame Zusammenstel-lung ziemlich schräger Nummern, ein Moon-o-Rama, das die Reaktionen des Musikgeschäfts auf das abenteuerliche Wetteifern der Weltmächte um den ersten Platz auf dem Erdtrabanten schildert. Es wäre keine Bear Family-Produktion, wenn es nicht ein mit vielen farbigen Illustrationen gespicktes Heft gäbe, in dem jeder einzelne Song mit fach-kundigen Anmerkungen versehen ist. Gereon Helmer
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - musicstreetjournal.com

Destination Moon: First Man On Moon

Review by Gary Hill
This is quite a cool album. It's a tribute to man's first journey to another world, our moon. It includes a wide variety of music along with a couple spoken pieces from history. The bulk of the music here is based on old-time rock and roll, but there are forays into jazz, surf guitar and more. This is a fun journey from start to finish.

This review is available in book format (hardcover and paperback) in Music Street Journal: 2019 Volume 5 at lulu.com/strangesound.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - musicstreetjournal.com

Destination Moon: First Man On Moon

Review by Gary Hill
This is quite a cool album. It's a tribute to man's first journey to another world, our moon. It includes a wide variety of music along with a couple spoken pieces from history. The bulk of the music here is based on old-time rock and roll, but there are forays into jazz, surf guitar and more. This is a fun journey from start to finish.

This review is available in book format (hardcover and paperback) in Music Street Journal: 2019 Volume 5 at lulu.com/strangesound.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Good Times
BEAR FAMILY PRESSE
Magazin: GOOD TIMES Ausgabe 5 - 2019

VARIOUS ARTISTS DESTINATION MOON Wer wissen will, wie Musiker, zum Teil etwas blauäu-gig, ab den 1950er Jahren einer Mond-landung entgegen-fieberten, kann auf DESTINATION MOON ein Füllhorn an Songs entdecken. Vieles spielte sich vor dem Hintergrund des Wetteiferns zwischen den USA und der ehemaligen UdSSR ab, dementsprechend pressten etwa die Spotnicks ihren "Rocket Man" in eine russische Melodie. In weite Weltraumwelten entführt Les Baxters Orchester mit "Lunar Rhapsody", dazu kommen die Ankündigung von John F. Kennedy 1962, auf den Mond zu wol-len, und die berühmt gewordenen Worte von Astronaut Neil Armstrong auf dem Mond im Juli 1969.

Die CD ist die musikalische Geschichtsschreibung eines hoffnungsvollen Amerikas, das große Träume hatte. Die Zusammenstellung der CD ist ein kleiner Schritt im Musik-geschäft, aber ein riesiger Sprung für die Hörer. Extra Pluspunkte gibt es für das informative Booklet. (Bear Family, 34/79:00) jp
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - UK Rock & Roll
Bear Family Die Zusammenstellungen kommen immer wieder von Bear Family, das ist ein ähnliches Konzept, wenn auch im CD-Format wie das für den Grammy nominierte Korean War thematische Box-Set des Labels. Wie der Titel andeutet, feiert diese Zusammenstellung den 50. Jahrestag der Mondlandungen.
Die Trackliste in einem eklektischen Mix aus Musikstilen, die von der Rock n Roll-Ära dominiert werden. Den Rahmen bildet eine Aufnahme einer faszinierenden Rede von J. F. K. aus dem Jahr 1962, in der Pläne skizziert werden, bis zum Ende des Jahrzehnts einen Mann zum Mond zu bringen, so dass Neil Armstrongs Clip "One Small Step" ebenfalls extra pointiert enthalten ist.
Es gibt einige echte musikalische Raritäten, die sich zwischen den bekannteren Tracks einkuscheln, wobei der Belgier Johnny Kay's'Rocket To The Moon' bemerkenswert ist. Linksfeldeinschlüsse sind das Les Baxter Orchestra und die russische Band The Spotnicks zusammen mit US-Pop, von deren Existenz man vielleicht nie wissen würde, wenn sie nicht alle einbezogen worden wären, die in den 1950er Jahren mit Rock n Roll-Strecken auf den Schultern gerieben wurden, aber einfach nicht von den coolen Kids gekauft wurden.
Sie werden es vielleicht ein wenig satt haben, die Worte Moon und Rocket am Ende dieses Abschnitts zu hören, aber es ist eine spannende Reise und ein würdiges historisches Dokument.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Oldie Markt
Plattenkrttlken II
Oldie-Markt 10/19 21

Various Artists Destination Moon Bear Family BCD 17527
Wie Woodstock feiert auch die erste Mondlandung der Menschheit in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum und die Bärenfamilie aus Holste ließ sich das nicht entgehen. Auf dieser CD findet man 34 Tracks, die irgendet-was mit dem All oder ei-ner Rakete zu tun haben. Das ist teilweise so obs-ur, dass man Marc Mittelacher, der auch die Linemotes schrieb, ein großes Kompliment zu diese Kompilation zollen muss -und teilweise richtig gute Musik bekommt man außerdem.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Now Dig This
Es ist eine Schande, dass diese Zusammenstellung nicht verfügbar war, als Neil Armstrong, Michael Collins und ich vor 50 Jahren unsere kleine Reise zum Mond machten. Es hätte uns unterhalten können, während wir den Zoo durch die Unendlichkeit und darüber hinaus zogen. Ich hatte keine Ahnung, dass es so viele Songs aus den 50er und 60er Jahren mit den Worten "Rocket" und "Moon" im Titel gab! Wohlgemerkt, nicht alles hier wird dich in den Weltraum schicken, denn es gibt einiges an Jazz, Pop, Neuem und MOR Zeug, das nur die Quadrate ansprechen wird, ja?
Press Archive - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Stadtmagazin Deldorado
Destination Moon

WK kommt zu Wort, ebenso wie Neil Arm-ron g, aber es sind vor allem Songs aus dem Rock-'n'-Roll-Zeitalter der 50er und frühen GOer, die hier das große Mond-reise-Jubiläum würdi-gen. Wie gewohnt begleitet das Label Bear Ibmily die teilweise sehr raren Aufnah-men mit ausführlichen Hintergrundinfor-mationen. Für Rock-'n -Roll-Entdecker!
Press Archive - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Streetclip
V/A DESTINATION MOON – 50 Years – First Man On The Moon
2019 (Bear Family Productions) – Stil: Rock’n’Roll
On July 20, 1969, Apollo 11 touched down on the lunar surface, safely delivering Neil Armstrong and Buzz Aldrin — the first humans to land on the moon…“ Und dann der legendäre Satz als Armstrong die „Eagle“ verließ, um auf die Mondoberfläche hinabzusteigen: „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer für die Menschheit!“ Und die BILD-Zeitung titelt: „Der Mond ist jetzt ein Ami“. – Die Welt hat sich seither tatsächlich nicht großartig verändert.


Zur Feier der ersten bemannten Mondlandung, die sich am 20. Juli zum 50. Mal jährte, lässt die „Bear Family“ eine interessante Zusammenstellung abheben. Einige Tonaufnahmen wechseln sich mit außergewöhnlichen Musikaufnahmen ab: Es sind die Worte des US-Präsidenten John F. Kennedy zur Ankündigung dieser Mission im September 1962 wie die von Neil Armstrong am 20. Juli 1969 zu hören. Neben orchestralen Werken für den imaginären Flug ins All (Les Baxter mit ´Lunar Rhapsody´) gibt es seltenes (Glenn Willings ´Race To Space´, Johnny Kay ´Rocket To The Moon´) und obskures (Anita O’Day & The Three Sounds ´Fly Me To The Moon´) zu beklatschen.
Die kalten Zeiten des Wetteifers zwischen den USA und der UdSSR versüßte den Menschen der Rock’n’Roll.
(Michael Haifl)
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Musenblätter

Man kann ja heute schon für knapp 20,- Euro zum Saufen nach Malle fliegen. Das ist natürlich irrsinnig, sehr kurz gedacht und äußerst dumm und bringt die Umwelt Proleten-Flug um Proleten-Flug dem Abgrund näher.
Aber für 10,99 Euro zum Mond, das hört sich 34 mal besser an, denn dafür brauchen Sie nicht einmal aus ihrem Sessel zu Hause aufzustehen. Zum 50-jährigen Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung mit der Raumkapsel Apollo 11 am 20. Juli 1969 hat Bear Family mit „Destination Moon“ einen Sampler vorgelegt, der mit 32 musikalischen Raritäten und zwei historischen Tondokumenten den Blick auf dieses weltbewegende Ereignis richtet. Es ist erstaunlich, wie viele Komponisten, Texter und sogar namhafte Interpreten aus Jazz und Pop damals das Thema aufgegriffen und in zum Teil kuriosen Songs umgesetzt haben.
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Countryjukebox
mit dem 50-jährigen Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung am 20. Juli 1969 haben sich auch die kreativen Köpfe bei Bear Family Records beschäftigt - das Ergebnis ist eine höchst unterhaltsame Songkollektion aus Rock & Roll, Blues und Pop angefangen von Dinah Washington über Jimmy Stewart, Rusty Wellington und Glenn Willings bis hin zu Anita O’Day & The Three Sounds
unter den insgesamt 34 Tracks findet man aber auch echte Zeitdokumente wie die Ankündigung der geplanten Mondlandung des damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy im September 1962, sowie die viel zitierten Worte des Astronauten Neil Armstrong: „Das ist ein kleiner Schritt für Menschen, ein riesiger für die Menschheit!“
Destination Moon: 50 Years - First Man On The Moon ist ein weiteres Highlight im Programm der „Bären“: das historische Ereignis wird in 32 Songs und Instrumentals aus den 1950er und frühen 1960er Jahren gefeiert, darunter auch der eine oder andere Titel, der nur noch äußerst schwer oder gar nicht mehr erhältlich ist - und genau deshalb wird das norddeutsche Label so hoch geschätzt von Sammlern und Raritätenjägern in aller Welt
Presse Archiv - Destination Moon - 50 Years-First Man On The Moon - Das Blättchen
Da die bemannte Mondlandung bekanntlich im Sommer ablief, ist eine Sommerzusammen- stellung nach den ganzen Weltraummelodien genau die richtige Abwechslung. „Another Banana Split“ bringt Songs und Instrumentals aus Rock ’n’ Roll, Rhythm ’n’ Blues und Pop der Jahre 98 bis 96, die heiter stimmen und die Party am Pool mächtig aufheizen. Die Themen sind klar: Sonnenbaden, coole Drinks, Surfen natürlich, Strandparties und Eiscreme in der Milchbar. Ob nun Eddie Cochrans „Summertime Blues“, Jerry Kellers „Here Comes Summer“ oder das unverwüstliche „Itsy Bitsy Teeny Weenie Yellow Polkadot Bikini“, aber auch die Beach-Rari- täten von Dave York, Gene Gray und den McGuire Sisters („Banana Split“) – alle laden zum Staunen („Wow, toller Song, noch nie gehört“!), Tanzen und Träumen ein.