SALE

Presse Archiv - John Blair - Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology - Musikreviews

Bear Family Records bezeichnen diese illustre Rockabilly-Bluegrass-Zusammenstellung „Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology“ als einen „längst überfälligen ersten Rückblick auf John Blairs lange Karriere als Musiker“.
Da stellt sich in unseren musikalischen Breitengraden für viel zuerst wohl die Frage, wer eigentlich dieser John Blair ist.
Danach aber spricht die Musik auf dieser herrlichen Doppel-CD im fetten Digipak mit noch fetterem, hochinformativem und reich bebildertem 64seitigem Booklet völlig eigenständig für sich und ist jedem Freund von heißen, instrumentalen Rockabilly- und Surf-Rhythmen an ihr beschwingtes Herz und die offenen Ohren zu legen. Selbst Surf-Fans sollten hier unbedingt das musikalische Lebensgefühl ihrer Wellenreiter-Sportart für sich entdecken.

JOHN BLAIR (den man bitte auf keinen Fall mit dem gleichnamigen amerikanischen Jazzgeiger und Sänger verwechseln darf) ist aus der kalifornischen Musik-Kultur kaum wegzudenken, denn seit den 70ern mischt er die Szene dort mit einer bunten, rein instrumentalen Mischung aus Bluegrass, Rockabilly und Surf Rock auf, die in den vergangenen 45 Jahren auch jede Menge Nachahmer fanden, worüber diese Doppel-CD, deren Untertitel „A Retrospective Of Californian Guitar Virtuoso John Blair, 1973 – 2017“ trägt, umfangreich in Wort, Bild und Ton Auskunft gibt.

Und nun kommen natürlich auch alle Sammler ins Spiel – die von Bear Family Records ja sowieso immer wieder mit honigsüßen Musik-Leckerbissen angefüttert werden. Denn auf dieser Zusammenstellung befinden sich neben den Hits, die garantiert fast jeder (er)kennt (und in einem Falle sogar einem Film von QUENTIN TARATONO zuordnen kann), auch jede Menge Raritäten und tatsächlich bis zum heutigen Zeitpunkt Unveröffentlichtes – selbstverständlich alles im gewohnt bärenstark remasterten Sound. Besonders schön sind dabei auch die ruhigeren Nummern im Rahmen eines Unplugged-Akustik-Sets von BLAIR & TIPPENS, welches die Doppel-CD abschließt.

Doch beginnen wir mit dem Anfang – der ersten CD:
In chronologischer Reihenfolge wird sie von einer sehr raren Bluegrass-Aufnahme von THE PROCKS, GERALD & ELNORA eröffnet, die in dieser Form erstmals auf CD vorliegt, während dann von verschiedenen Bands größtenteils Rockabilly-Sounds die Siebziger-, Achtziger- und Neunziger-Jahre abdecken.


Am ausgiebigsten erklingen dabei JON & THE NIGHTRIDERS, eine kalifornische Surf-Rock-Legende, die in den 70ern von John Blair gegründet worden war, um die kalifornische Surf-Szene ordentlich aufzumischen, was den BEACH BOYS dann allerdings noch besser gelang. Dafür stieß Blair weltweit mit seiner Musik eine instrumentale Surf-Rock-Welle an, die viele Musiker bis heute beeinflusst. Besonders spannend und rar sind hierbei die gehörig rockenden Live-Aufnahmen, welche sich dann am Beginn der zweiten CD fortsetzen, sodass es von dem Blair-Klassiker „Rumble At Waikiki“, der dem Album auch seinen Namen verlieh, gleich eine Studio-Version und die ‚Whiskey-A-Go-Go‘-Live-Version zu hören gibt.

CD 2 enthält zusätzlich noch Aufnahmen von Projekten oder Gastauftritten, an denen John Blair beteiligt war, wobei das wahre Highlight das bereits erwähnte, komplett unveröffentlichte, akustische Surf-Instrumental-Set von JOHN BLAIR & MARTY TIPPENS ist. Unplugged Surf Rock – wo hat‘s sowas denn schon mal gegeben? Wohl nur bei Bear Family!

Im Endeffekt enthält die Doppel-CD insgesamt 52 Instrumentals, von denen sage und schreibe 22 bisher unveröffentlicht geblieben sind. Noch dazu sind zu allen Titeln auch exklusive Linernotes, höchstpersönlich von John Blair verfasst, in dem über 60seitigen Booklet enthalten. Was will man eigentlich mehr?

FAZIT: Alle Freunde von instrumentalem Bluegrass, Rockabilly und Surf-Rock (auch ohne Surfbrett, dafür aber mit offenen Ohren) vortreten! Mit „Rumble At Waikiki – The John Blair Anthology“ präsentieren Bear Family Records wieder ein fein verpacktes, mit 64seitigem Booklet versehenes, liebevoll remastertes Anthology-Album mit bekannten, raren und sogar 22 bisher unveröffentlichten Aufnahmen von und mit JOHN BLAIR, die sich in einem Zeitrahmen von 1972 bis 2007 bewegen.

PS: Und wo das Album von Freunden bärenguten Surf-Bluegrass‘ gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei... [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß 

read more:

http://musikreviews.de/reviews/2018/Various-Artists/Rumble-At-Waikiki--The-John-Blair-Anthology/

 
 

Passende Artikel

Various Artists - John Blair - Jon & The Nightriders: Rumble At Waikiki – The John...

2-CD Limited (1.000) Deluxe DigiPac Edition (6-seitig) mit 64-seitigem Booklet, 52 Einzeltitel. Gesamtspieldauer 146:10 Minuten.  • Eine Retrospektive des kalifornischen Gitarren-Virtuosen John Blair, 1973-2017. • Längst überfälliger erster Rückblick auf John Blairs lange Karriere als Musiker. • Als musikalischer Aktivist, Gitarrenvirtuose, Surfmusikexperte, Autor von Büchern und Diskografien, ist John Blair eine Ikone...

Inhalt: 1.0000

24,95 € *

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.