Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Buddy Holly That's What They Tell Me - Interviews

That's What They Tell Me - Interviews
7,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • CDRE503
  • 0.107
1. Buddy Holly talks to Red Robinson at the Georgia Auditorium, Vancouver Canada, Oct. 23rd, 1957... mehr

Buddy Holly: That's What They Tell Me - Interviews

1. Buddy Holly talks to Red Robinson at the Georgia Auditorium, Vancouver Canada, Oct. 23rd, 1957 2. Buddy Holly and Herry Allison talk to Freeman Hover at the Albany Hotel, Denver, Colorado, Nov. 2nd, 1957 3. Buddy Holly talks to Dale Lowery at the Municipal Auditorium, Topeka, Kansas, Nov. 5th, 1957 4. Buddy Holly talks to Ed Sullivan at the CBS Ed Sullivan Theatre, 1697 Broadway, New York, NY, Dec. 1st, 1957 5. Buddy Holly talks to Pat Barton at the Newcastle Stadium, Newcastle, NSW, Australia, Jan. 31st, 1958 6. Buddy Holly talks to Bob Chesney at the Dade Country Auditorium, Miami, Florida, Feb. 24th, 1958 7. Buddy Holly talks to Alan Freed at WNEW-TV Studios, 205 East 67th Street, New York, NY, Oct. 2nd, 1958 8. Buddy Holly talks to Ronnie King at WGH, 739 Boush, Norfolk, Virginia, Oct. 17th, 1958 9. Buddy Holly, Joe Mauldin and Jerry Allison talk to Dick Clark at WFIL-TV Studios, 46th & Market Streets, Philadelphia, PA, Oct. 28th, 1958

Artikeleigenschaften von Buddy Holly: That's What They Tell Me - Interviews

  • Interpret: Buddy Holly

  • Albumtitel: That's What They Tell Me - Interviews

  • Genre Rock'n'Roll

  • Label ROLLERCOASTER

  • Artikelart CD

  • EAN: 5012814005039

  • Gewicht in Kg: 0.107
Holly, Buddy - That's What They Tell Me - Interviews CD 1
01 Buddy Holly talks to Red Robinson (1957)
02 Buddy Holly and Jerry Allison talk to
03 Freeman Hove (1957)
04 Buddy Holly talks to Dale Lowery (1957)
05 Buddy Holly talks to Ed Sullivan (1957)
06 Buddy Holly talks to Pat Barton (1958)
07 Buddy Holly talks to Bob Chesney (1958)
08 Buddy Holly talks to Alan Freed (1958)
09 Buddy Holly talks to Ronnie King (1958)
10 Buddy Holly, Joe Mauldin and Jerry Allison
11 talk to Dick Clark (1958)
Buddy Holly Buddy Holly Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, als... mehr
"Buddy Holly"

Buddy Holly

Buddy Holly
Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, als Charles Hardin Holley geboren. Lubbocks geografischer Standort bedeutete, dass Holly in seinen prägenden Jahren Hillbilly, mexikanische und schwarze Musik im Radio gehört hätte, dieser kosmopolitische musikalische Hintergrund sollte sich als entscheidend für die Vielseitigkeit erweisen, die er in seinem eigenen Werk zeigte. Als Jugendlicher nahm er die Geige in Angriff, wechselte aber bald zur Gitarre. Er zeigte frühes Interesse an C&W, und schon während der Schulzeit hatte er seine eigene Show auf KDAV, dem lokalen Radio. Er wurde von Bob Montgomery unterstützt, und 1954 machten sie einige Hillbilly-Demo-Platten, die nach dem Tod als Holly in the Hills veröffentlicht wurden. Zusammen mit dem Bassisten Larry Welborn füllten Buddy und Bob manchmal die "lokalen Talente", wenn Reisepaket-Shows die Gegend besuchten. Als Ergebnis dieser Exposition und mit Hilfe des KDAV-Discjockeys Dave Stone, des Nashviller Agenten Eddie Crandall und des Verlegers Jim Denny wurde Buddy Holly 1956 bei Decca unter Vertrag genommen, um einige Singles in Nashville zu schneiden. Zwei wurden ohne Erfolg veröffentlicht, und bevor sein Vertrag mit Decca zustande kam, begann Holly, sich anderswo umzusehen, und schätzte, dass die Option nicht verlängert werden würde.

Obwohl Decca Holly eher unempfindlich behandelte (d.h. nicht mehr und nicht weniger unvoreingenommen als jeden anderen  Hoffnungsträger), produzierten diese frühen Sessions mindestens zwei Holly-Klassiker, "Midnight Shift" und "Rock Around With Ollie Vee", und Holly arbeitete mit Musikern wie Sonny Curtis und Jerry Allison, die später an den Crickets beteiligt sein sollten. Allison und Holly waren Schulfreunde gewesen und hatten oft als Drum-Gitarren-Duo zusammen gespielt. Die Grenzen dieses Line-Ups halfen, ihren Stil zu entwickeln, den sanften Wechsel von Rhythmus zu Lead in Buddys Gitarrenspiel, das Versatility von Jerrys Schlagzeug. Als die beiden 1955 anfingen, professionell zusammen zu spielen, war es noch ungewöhnlich, Schlagzeug in einer Country-Besetzung zu finden. Kurz nach seiner letzten Decca-Session begann Holly in Norman Petty's Studio in Clovis, New Mexico, zu arbeiten.

Petty, der auch ein Mid-of-the-Road-Bandleader war, war ein Pionier des kleinen, unabhängigen Tonstudios, auch war er ungewöhnlich, da er eher pro Song als pro Stunde berechnete, was den Druck auf die Musiker verringerte. Holly, Allison und Welborn nahmen zusammen mit einem Gesangsquartett, zu dem auch der zukünftige Cricket Niki Sullivan gehörte, im Februar 1957 die Aufnahmen "That'll Be The Day" und "I'm Looking For Someone To Love" auf. Petty reichte die Songs zunächst beim Roulette in New York ein, da sie bereits Hits aus seinem Studio mit Buddy Knox und Jimmy Bowen hatten. Sie waren nicht interessiert, aber Holly und die Crickets wurden bald von Coral gezeichnet. Die Platte erreichte Platz 3 in Amerika und Platz 1 in Großbritannien und wurde mit fast gleichem Erfolg von Oh Boy" / Not Fade Away" aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war Joe Mauldin der Bassist der Crickets geworden, mit Niki Sullivan an der Rhythmusgitarre. Bald darauf begann Petty, die schnell eine leitende Position übernommen hatte, sowohl mit den Crickets als auch mit Holly solo aufzunehmen, obwohl die Musiker oft die gleichen waren. Holly's erster Hit unter seinem eigenen Namen war'Peggy Sue', Ende 1957, gefolgt in Großbritannien von'Listen To Me' und in beiden Ländern von'Rave On' und der Bobby Darin Nummer'Early In The Morning' (zu diesem Zeitpunkt, Mitte 1958, hatte Holly begonnen, in New York ohne die Crickets sowie in Clovis aufzunehmen). Nach einer britischen Tournee mit den Crickets in diesem Jahr heiratete Holly Maria Elena Santiago und zog nach New York. Der Rest der Crickets wollte den Zug nicht machen und trennt sich so von Holly. Das war wahrscheinlich unvermeidlich. Petty versuchte, Holly's Karriere zu erweitern, und eines der ersten Ergebnisse war, ihn mit dem Dick Jacobs Orchestra aufzunehmen (insbesondere `It Doesn't Matter Anymore').

Zu Holly's Begleitgruppe an Live-Dates zu dieser Zeit gehörte Tommy Allsup, den er früher zu den Crickets gebracht hatte, um Lead-Gitarre zu spielen (es ist ein Fehler anzunehmen, dass Holly diese Rolle auf all seinen Platten erfüllt hat). Andere bemerkenswerte Musiker, mit denen Holly zu dieser Zeit zusammenarbeitete, waren der Saxophonist King Curtis und der junge Waylon Jennings, dessen erste Solo Aufnahme "Jole Blon" von Buddy Holly produziert wurde. Anfang 1959 stand Holly's Karriere an einem Scheideweg. Trotz der bedeutenden frühen Auswirkungen sowohl bei den Crickets als auch als Solokünstler, trotz seiner eigenen zielstrebigen Einstellung zum Erfolg und der Versuche, die er unternahm, um die Grundlage für eine lange Karriere zu schaffen, gab es wenig in strikter kommerzieller Hinsicht, was darauf hindeutet (außer im Nachhinein), dass er sich von vielen anderen Rockmusikern dieser Zeit unterschied. 

Er starb am 3. Februar 1959, zusammen mit Ritchie Valens und dem Big Bopper, kurz nachdem er vom Flughafen Mason City in Iowa gestartet war, auf dem Weg zwischen den Pauschalreisen in Clear Lake und Fargo. Seine aktuelle Platte, Heartbeat", hatte kaum Einfluss auf die Hot Hundred. Die erste posthume Veröffentlichung,'It Doesn't Matter Anymore' Raining In My Heart', war ein großer Hit in America und Großbritannien.

In in Großbritannien hielt ihn eine Reihe von verarbeiteten Bändern, die von Norman Petty herausgebracht wurden, bis Mitte der sechziger Jahre in den Charts, während ein Album seiner bekanntesten Tracks zehn Jahre zuvor noch in den Top Ten der Budget-Preis-Charts war. Buddy Holly sagte: "Wir schulden das alles Elvis". Unzählige Stars der sechziger Jahre stehen in ähnlicher Weise in der Schuld. Buddy Holly war einer der beiden großen Sänger / Songwriter / Musiker der Pop-Fünfziger Jahre (der andere war Chuck Berry). Er war ein Pionier der Standard zwei Gitarren / Bass / Schlagzeug Besetzung, und des Double-Tracking. Fast alles, was ein Rock/Popsong sagen kann, wurde von dem 22-jährigen Buddy Holly vor Jahrzehnten gesagt.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "That's What They Tell Me - Interviews"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Buddy Holly
Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim Dawson and Spencer Leigh Buddy Holly: Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim... Art-Nr.: 0008030

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 € *
Icon Series (2011) Buddy Holly: Icon Series (2011) Art-Nr.: CD2761215

Derzeit nicht lieferbar

7,95 € *
Pionniers Du Rock...plus - Papersleeve Buddy Holly: Pionniers Du Rock...plus - Papersleeve Art-Nr.: CD3930601

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 9,95 € *
Peggy Sue Buddy Holly: Peggy Sue Art-Nr.: CD3930808

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
Pionniers Du Rock Series Buddy Holly: Pionniers Du Rock Series Art-Nr.: CD3930829

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
Up Through The Years 1954-1957 (CD) Carl Perkins: Up Through The Years 1954-1957 (CD) Art-Nr.: BCD15246

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
A Legend In My Time Don Gibson: A Legend In My Time Art-Nr.: BCD15401

Derzeit nicht lieferbar

13,95 € 15,95 €
The Female Elvis - Complete Recordings 1956-60 (CD) Janis Martin: The Female Elvis - Complete Recordings 1956-60... Art-Nr.: BCD15406

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
The RCA Sessions Roy Orbison & Sonny James: The RCA Sessions Art-Nr.: BCD15407

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Complete Sun Recordings (8-CD) LEWIS, Jerry Lee: Complete Sun Recordings (8-CD) Art-Nr.: BCD15420

Derzeit nicht lieferbar

119,95 €
Blue Train John D. Loudermilk: Blue Train Art-Nr.: BCD15421

Derzeit nicht lieferbar

13,95 € 15,95 €
Teenage Dance Party Teresa Brewer: Teenage Dance Party Art-Nr.: BCD15440

Derzeit nicht lieferbar

13,95 € 15,95 €
Scott On Groove Jack Scott: Scott On Groove Art-Nr.: BCD15445

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Vol.28 - Rockabilly & Rock'n'Roll From The Vaults Of Warner Brothers & Reprise (CD) Various - That'll Flat Git It!: Vol.28 - Rockabilly & Rock'n'Roll From The... Art-Nr.: BCD17538

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Fliegenklatsche - Flyswatter Sun Records: Fliegenklatsche - Flyswatter Art-Nr.: SWATT706

Derzeit nicht lieferbar

4,00 € 5,00 €
The Very Best Of Buddy Holly (2-CD) Buddy Holly: The Very Best Of Buddy Holly (2-CD) Art-Nr.: CD5305721

Derzeit nicht lieferbar

19,95 € 29,90 €
Juke Joint Boogie Freddie Hart: Juke Joint Boogie Art-Nr.: BCD16727

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

13,95 € 15,95 €
Zuletzt angesehen