Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Buddy Holly & The Three Tunes Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch)

Reinhören:
 
0:00
0:00
15,95 € *

inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

  • LPROLL2025
  • 0.21
(Rollercoaster) 10 Tracks - Buddy Holly mit den drei Tunes - die frühesten Rock'n' Roll Aufnahmen... mehr

Buddy Holly & The Three Tunes: Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch)

(Rollercoaster) 10 Tracks - Buddy Holly mit den drei Tunes - die frühesten Rock'n' Roll Aufnahmen von Buddy Holly, aufgenommen 1955.

Nach ihrem bisherigen Erfolg waren Buddy Holly und The Crickets in den USA und in Großbritannien vielfach im Fernsehen zu sehen - einige davon waren keine Live-Auftritte, sondern wurden nachempfunden, wie es damals in beiden Ländern oft der Fall war. Von den Live-Aufnahmen haben jedoch mehrere überlebt: meist als Kineskope (ein System zum Filmen des Sendesignals von einem Monitor im Fernsehstudio). Dieses Album sammelt die Reste der Live-Auftritte zusammen mit zwei der lippensynchronen Auftritte in den TV-Shows von Dick Clark und Alan Freed.

Der Crickets-Auftritt bei The Ed Sullivan Shots um 20 Uhr am 1. Dezember 1957 war wahrscheinlich der aufregendste für die Gruppe. Als erster bundesweiter Auftritt war es ein großer Schub für die Rekordumsätze, da es sich um die damals wohl beliebteste Sendung im Fernsehen handelte. Die Kineskope ihrer Auftritte von That'll Be The Day" und "Peggy Sue" wurden erst 1976 wieder gesehen, als Ian Kimmen die Produzenten der Sullivan Show überredete, sie nach London zu schicken, wo sie einem kleinen Publikum von Teddy Boys und Rock'n'Roll-Fans im The Castle Pub in London gezeigt wurden. Am 28. Januar 1958 waren die Crickets wieder auf der Ed Sullivan Show um "Oh Boy" zu promoten. Die ursprüngliche Buchung war, dass sie zwei Songs aufführen sollten, aber nach einer Meinungsverschiedenheit mit Ed Sullivan während der Proben wurde diese auf einen reduziert. Aus der erhaltenen Aufnahme geht hervor, dass die Klangbalance unbefriedigend ist und dass die Gruppe versucht, so laut wie möglich zu spielen, um dies zu kompensieren. Während ihrer Tournee durch England und Wales im Februar und März 1958 machten die Crickets weitere Fernsehauftritte. Am 14. März reisten sie in die Riverside Studios der BBC in London, wo ihre Performance von -Maybe Baby" für den späteren Broadcast gefilmt wurde. Außerdem wurde ein kurzer Werbefilm gedreht. Am 27. März wurde der Film von "Maybe Baby" im BBC Television's Off The Record unter der Leitung von Jack Payne ausgestrahlt. Obwohl der Film bei der BBC aufbewahrt wurde, wurde er zwei Jahre nach dem Sendetermin zerstört. Glücklicherweise überlebte der Off-Air-Sound der Show dank zweier Fans. Fred Porter und Tony Dodd, und diese LP sieht die erste Veröffentlichung dieser Aufnahme. Während ihres Aufenthalts in New York für die Alan Freed Christmas Show im Paramount Theatre traten Buddy und The Crickets live auf der Arthur Murray Dance Party auf. Dieses Programm zeichnet sich durch eine Farbsendung aus, die noch nicht bei allen US-Fernsehsendungen üblich war. Das überlebende Kineskop hingegen war in Schwarz-Weiß gehalten. Der Film wurde in den 1970er Jahren von Dick Clark gekauft und viele Male im Fernsehen gezeigt, oft beschrieben als von American Bandstand.

Am 1. September 1958 - einige Zeit nachdem "Peggy Sue" und "Everyday" aufgenommen worden waren - machte Buddy Holly zwei kurze Jingles auf Acetat für KLLL in Lubbock. Diese wurden viele Male auf der Station gespielt und als in den 70er Jahren Sicherheitskopien angefertigt wurden, waren sie durch starke Oberflächengeräusche gekennzeichnet. Während eines Auftritts mit Jerry Lee Lewis, The Everly Brothers und anderen im Dade County Auditorium, Miami, Florida, am 24. Februar 1958, wurde eine Backstage-Aufnahme gemacht, bei der Jerry Lee und Buddy einen Teil der Ray Charles-Hits "Drown In My Own Tears" und "Hallelujah I Love Her So" sangen. Angeblich wurde das Band 1958 von NNTRL übertragen. Florida. Die Qualität dieser Aufnahme ist schlecht, da sie auf einer Batterie gemacht wird, einer Maschine mit erheblichen Geschwindigkeitsschwankungen, die wir nach besten Kräften korrigiert haben. Am 2. März 1958 erschienen die Grillen in der Sunday Night At The London Palladium des ATV während ihrer britischen Tournee. Die Grillen mussten früh in der Show auftreten, da sie am selben Abend für zwei Shows im Londoner Gaumont State Theatre auftreten sollten. Sie eilten vom ersten Haus ins Palladium, traten mit drei Songs auf und rissen pünktlich zum Abschluss der zweiten Show ins North London Theater zurück. Es wurden keine offiziellen Aufzeichnungen oder Filme über den Auftritt des Palladium gemacht, und die einzige erhaltene Tonaufnahme scheint die hier enthaltene zu sein, die von Jack und Vic Chinn in den 1960er Jahren erhalten wurde. Wir haben erneut unser Bestes getan, um den Sound zu verbessern, aber die ursprüngliche Off-Air-Aufnahme war von schlechter Qualität.

Als Buddy und The Crickets in Alan Freed's Big Beat TV-Show (2. Oktober 1958) und Dick Clark's American Bandstand (28. Oktober 1958) auftraten, hatte sich ihr Schicksal etwas verändert. Obwohl "It's So Easy" eine großartige Crickets-Platte ist und der weichere Sound von "Heartbeat" eine allgemeine Stimmung in den Pop-Charts abseits des rauen Rock'n'Roll widerspiegelt, waren sie weder die Bestseller in den USA noch große Erfolge in Großbritannien. Glücklicherweise hat der New Yorker Fan Val Warren beide Shows aufgenommen und obwohl beide auf die Platten imitiert werden, haben wir hier die kompletten Aufnahmen, einschließlich der Interviews, so wie sie bereits in'58 gehört wurden. Nur einige der vielen Live-Konzerte von Buddy Holly und The Crickets scheinen aufgenommen worden zu sein, und bisher wurde keiner davon gefunden. Die Aufnahmen auf diesem Album geben uns eine Vorstellung davon, wie die Gruppe in ihrer Blütezeit klang....off the record, im Fernsehen und Radio.

Artikeleigenschaften von Buddy Holly & The Three Tunes: Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch)

  • Interpret: Buddy Holly & The Three Tunes

  • Albumtitel: Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch)

  • Genre Rock'n'Roll

  • Label ROLLERCOASTER

  • Geschwindigkeit 33 U/min
  • Record Grading Mint (M)
  • Sleeve Grading Mint (M)
  • Plattengröße LP (10 inch)
  • Preiscode VLP5
  • Artikelart LP

  • EAN: 5012814020254

  • Gewicht in Kg: 0.21
Holly, Buddy - Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch) LP 1
01 That'll Be The Day (Ed Sullivan Show 1957)
02 Peggy Sue (Ed Sullivan Show 1957)
03 Oh Boy (Ed Sullivan Show 1958)
04 Maybe Baby (Off The Record 1958)
05 Peggy Sue (Arthur Murray Dance Party 1958)
06 Everyday (KLLL Lubbock, Texas)
07 Peggy Sue (KLLL, Lubbock, Texas)
08 Drown In My Own Tears/Hallelujah...(WTRL Brod
09 That'll Be The Day (London Palladium 1958)
10 Peggy Sue (London Palladium 1958)
11 Oh Boy (London Palladium 1958)
12 It's So Easy (Alan Freed, WNEW-TV 1958)
13 Heartbeat (Dick Clark, WFIL-TV 1958)
14 It's So Easy (Dick Clark, WFIL-TV 1958)
Buddy Holly Buddy Holly Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, als... mehr
"Buddy Holly & The Three Tunes"

Buddy Holly

Buddy Holly
Buddy Holly wurde am 7. September 1936 in Lubbock, Texas, als Charles Hardin Holley geboren. Lubbocks geografischer Standort bedeutete, dass Holly in seinen prägenden Jahren Hillbilly, mexikanische und schwarze Musik im Radio gehört hätte, dieser kosmopolitische musikalische Hintergrund sollte sich als entscheidend für die Vielseitigkeit erweisen, die er in seinem eigenen Werk zeigte. Als Jugendlicher nahm er die Geige in Angriff, wechselte aber bald zur Gitarre. Er zeigte frühes Interesse an C&W, und schon während der Schulzeit hatte er seine eigene Show auf KDAV, dem lokalen Radio. Er wurde von Bob Montgomery unterstützt, und 1954 machten sie einige Hillbilly-Demo-Platten, die nach dem Tod als Holly in the Hills veröffentlicht wurden. Zusammen mit dem Bassisten Larry Welborn füllten Buddy und Bob manchmal die "lokalen Talente", wenn Reisepaket-Shows die Gegend besuchten. Als Ergebnis dieser Exposition und mit Hilfe des KDAV-Discjockeys Dave Stone, des Nashviller Agenten Eddie Crandall und des Verlegers Jim Denny wurde Buddy Holly 1956 bei Decca unter Vertrag genommen, um einige Singles in Nashville zu schneiden. Zwei wurden ohne Erfolg veröffentlicht, und bevor sein Vertrag mit Decca zustande kam, begann Holly, sich anderswo umzusehen, und schätzte, dass die Option nicht verlängert werden würde.

Obwohl Decca Holly eher unempfindlich behandelte (d.h. nicht mehr und nicht weniger unvoreingenommen als jeden anderen  Hoffnungsträger), produzierten diese frühen Sessions mindestens zwei Holly-Klassiker, "Midnight Shift" und "Rock Around With Ollie Vee", und Holly arbeitete mit Musikern wie Sonny Curtis und Jerry Allison, die später an den Crickets beteiligt sein sollten. Allison und Holly waren Schulfreunde gewesen und hatten oft als Drum-Gitarren-Duo zusammen gespielt. Die Grenzen dieses Line-Ups halfen, ihren Stil zu entwickeln, den sanften Wechsel von Rhythmus zu Lead in Buddys Gitarrenspiel, das Versatility von Jerrys Schlagzeug. Als die beiden 1955 anfingen, professionell zusammen zu spielen, war es noch ungewöhnlich, Schlagzeug in einer Country-Besetzung zu finden. Kurz nach seiner letzten Decca-Session begann Holly in Norman Petty's Studio in Clovis, New Mexico, zu arbeiten.

Petty, der auch ein Mid-of-the-Road-Bandleader war, war ein Pionier des kleinen, unabhängigen Tonstudios, auch war er ungewöhnlich, da er eher pro Song als pro Stunde berechnete, was den Druck auf die Musiker verringerte. Holly, Allison und Welborn nahmen zusammen mit einem Gesangsquartett, zu dem auch der zukünftige Cricket Niki Sullivan gehörte, im Februar 1957 die Aufnahmen "That'll Be The Day" und "I'm Looking For Someone To Love" auf. Petty reichte die Songs zunächst beim Roulette in New York ein, da sie bereits Hits aus seinem Studio mit Buddy Knox und Jimmy Bowen hatten. Sie waren nicht interessiert, aber Holly und die Crickets wurden bald von Coral gezeichnet. Die Platte erreichte Platz 3 in Amerika und Platz 1 in Großbritannien und wurde mit fast gleichem Erfolg von Oh Boy" / Not Fade Away" aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war Joe Mauldin der Bassist der Crickets geworden, mit Niki Sullivan an der Rhythmusgitarre. Bald darauf begann Petty, die schnell eine leitende Position übernommen hatte, sowohl mit den Crickets als auch mit Holly solo aufzunehmen, obwohl die Musiker oft die gleichen waren. Holly's erster Hit unter seinem eigenen Namen war'Peggy Sue', Ende 1957, gefolgt in Großbritannien von'Listen To Me' und in beiden Ländern von'Rave On' und der Bobby Darin Nummer'Early In The Morning' (zu diesem Zeitpunkt, Mitte 1958, hatte Holly begonnen, in New York ohne die Crickets sowie in Clovis aufzunehmen). Nach einer britischen Tournee mit den Crickets in diesem Jahr heiratete Holly Maria Elena Santiago und zog nach New York. Der Rest der Crickets wollte den Zug nicht machen und trennt sich so von Holly. Das war wahrscheinlich unvermeidlich. Petty versuchte, Holly's Karriere zu erweitern, und eines der ersten Ergebnisse war, ihn mit dem Dick Jacobs Orchestra aufzunehmen (insbesondere `It Doesn't Matter Anymore').

Zu Holly's Begleitgruppe an Live-Dates zu dieser Zeit gehörte Tommy Allsup, den er früher zu den Crickets gebracht hatte, um Lead-Gitarre zu spielen (es ist ein Fehler anzunehmen, dass Holly diese Rolle auf all seinen Platten erfüllt hat). Andere bemerkenswerte Musiker, mit denen Holly zu dieser Zeit zusammenarbeitete, waren der Saxophonist King Curtis und der junge Waylon Jennings, dessen erste Solo Aufnahme "Jole Blon" von Buddy Holly produziert wurde. Anfang 1959 stand Holly's Karriere an einem Scheideweg. Trotz der bedeutenden frühen Auswirkungen sowohl bei den Crickets als auch als Solokünstler, trotz seiner eigenen zielstrebigen Einstellung zum Erfolg und der Versuche, die er unternahm, um die Grundlage für eine lange Karriere zu schaffen, gab es wenig in strikter kommerzieller Hinsicht, was darauf hindeutet (außer im Nachhinein), dass er sich von vielen anderen Rockmusikern dieser Zeit unterschied. 

Er starb am 3. Februar 1959, zusammen mit Ritchie Valens und dem Big Bopper, kurz nachdem er vom Flughafen Mason City in Iowa gestartet war, auf dem Weg zwischen den Pauschalreisen in Clear Lake und Fargo. Seine aktuelle Platte, Heartbeat", hatte kaum Einfluss auf die Hot Hundred. Die erste posthume Veröffentlichung,'It Doesn't Matter Anymore' Raining In My Heart', war ein großer Hit in America und Großbritannien.

In in Großbritannien hielt ihn eine Reihe von verarbeiteten Bändern, die von Norman Petty herausgebracht wurden, bis Mitte der sechziger Jahre in den Charts, während ein Album seiner bekanntesten Tracks zehn Jahre zuvor noch in den Top Ten der Budget-Preis-Charts war. Buddy Holly sagte: "Wir schulden das alles Elvis". Unzählige Stars der sechziger Jahre stehen in ähnlicher Weise in der Schuld. Buddy Holly war einer der beiden großen Sänger / Songwriter / Musiker der Pop-Fünfziger Jahre (der andere war Chuck Berry). Er war ein Pionier der Standard zwei Gitarren / Bass / Schlagzeug Besetzung, und des Double-Tracking. Fast alles, was ein Rock/Popsong sagen kann, wurde von dem 22-jährigen Buddy Holly vor Jahrzehnten gesagt.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Artikel von Buddy Holly & The Three Tunes
Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim Dawson and Spencer Leigh Buddy Holly: Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim... Art-Nr.: 0008030

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 € *
Icon Series (2011) Buddy Holly: Icon Series (2011) Art-Nr.: CD2761215

Artikel muss bestellt werden

7,95 € *
Pionniers Du Rock...plus - Papersleeve Buddy Holly: Pionniers Du Rock...plus - Papersleeve Art-Nr.: CD3930601

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 € * 9,95 € *
Peggy Sue Buddy Holly: Peggy Sue Art-Nr.: CD3930808

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
Pionniers Du Rock Series Buddy Holly: Pionniers Du Rock Series Art-Nr.: CD3930829

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

12,95 € * 9,95 € *
The Autobiography (PB) Chuck Berry: The Autobiography (PB) Art-Nr.: BOOK02001

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 €
Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Johnny Cash: Johnny Cash & Patrick Carr: Autobiographie PB Art-Nr.: 0003090

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

4,95 € 14,95 €
Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim Dawson and Spencer Leigh Buddy Holly: Memories Of Buddy Holly - Compiled by Jim... Art-Nr.: 0008030

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

49,95 €
The Day-By-Day Story of the 60s TV Pop Sensation (PB) by Andrew Sandoval The Monkees: The Day-By-Day Story of the 60s TV Pop... Art-Nr.: 0013038

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

69,95 €
Meyer, Russ - Big Bosoms & Square Jaws - The Biography Of Russ Meyer by Jimmy McDonough Russ Meyer: Meyer, Russ - Big Bosoms & Square Jaws - The... Art-Nr.: 0013040

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

22,95 €
Changin' All Those Changes - Early Rise To Stardom 1954-1957 (6x7inch EP Box, 45rpm) Buddy Holly: Changin' All Those Changes - Early Rise To... Art-Nr.: 45SR155

Artikel muss bestellt werden

59,95 €
TIPP!
Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee 1952 - 53 (LP, 10inch & CD, Ltd.) Carl Perkins: Discovering Carl Perkins - Eastview, Tennessee... Art-Nr.: BAF14007

Dieser Artikel erscheint am 31. Oktober 2019

24,95 €
Wondrous Place - The Brits Are Rocking, Vol.2 (CD) Billy Fury: Wondrous Place - The Brits Are Rocking, Vol.2 (CD) Art-Nr.: BCD17583

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

15,95 €
Shag-Squirt (CD) The Phantom Rockers: Shag-Squirt (CD) Art-Nr.: CDTOMB2030

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 €
High Voltage Vol.1 (CD) Various: High Voltage Vol.1 (CD) Art-Nr.: CDBSCD001

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

17,95 €
Tracklist
Holly, Buddy - Off The Record - On Air Live Performances (LP, 10inch) LP 1
01 That'll Be The Day (Ed Sullivan Show 1957)
02 Peggy Sue (Ed Sullivan Show 1957)
03 Oh Boy (Ed Sullivan Show 1958)
04 Maybe Baby (Off The Record 1958)
05 Peggy Sue (Arthur Murray Dance Party 1958)
06 Everyday (KLLL Lubbock, Texas)
07 Peggy Sue (KLLL, Lubbock, Texas)
08 Drown In My Own Tears/Hallelujah...(WTRL Brod
09 That'll Be The Day (London Palladium 1958)
10 Peggy Sue (London Palladium 1958)
11 Oh Boy (London Palladium 1958)
12 It's So Easy (Alan Freed, WNEW-TV 1958)
13 Heartbeat (Dick Clark, WFIL-TV 1958)
14 It's So Easy (Dick Clark, WFIL-TV 1958)