Wer war/ist The Astronauts ? - CDs, Vinyl LPs, DVD und mehr

The Astronauts

Da waren die Gitarren, die cremeweißen Fender - Four of 'em countin' Stormy's Bass (der wie ein Ukulele auf dem Gigundo aussah, einmal State High School Wrestling Champ), die passenden Anzüge, die schärfer waren als ein Reißzwecke und der Big-as-the-Rockies Reverb. Das ist es, was mich auch noch Jahre nach dem ersten Graben der Astronauten, die in der alten Hullabaloo-Show dicke Surf-Licks ausstoßen, erschüttert. Absolut cool, nach Colorado-Art. Es war schon merkwürdig, dass eine der besten Tourneen der Surfmusik nicht einmal von der Küste kam, aber mit Baja als Visitenkarte ließen die Astronauten ihre Musik das Quasseln machen. Ihr dreifacher Fender reverbwhomp ließ so manchen SoCal-Picker auf ihrem ersten kalifornischen Clubausflug sprachlos zurück und schon bald machten sie Wellen in den ganzen USA.

Die Astronauten schnitten auf dem College-Verband besonders gut ab und konnten bis 65 Jahre später behaupten, mindestens einmal über 100 Schulen gespielt zu haben. Aber bei weitem der größte Ruhm von Nauts kam im Januar 64, nur knapp 3 Wochen bevor die Beatles zum ersten Mal unsere Ufer erreichten, als die besten von Colorado zu einer Konzerttournee nach Japan flogen. Anscheinend hielten sowohl Baja als auch die 'Surf in" LP 10 Wochen lang den #1-Platz in den japanischen Charts, und bei ihrem orientalischen Touchdown trafen sie auf 10.000 surfverrückte Fans am Flughafen, keine kleinen Kartoffeln, wenn man bedenkt, dass sie erst seit ein paar Monaten im Küstenrausch sind. Hot Doggin' und Surf Party waren erstklassige Follow-up-Singles zu Baja und wurden beide mit dem gleichen monströsen Reverb wie der Hit geladen, aber beide nicht für die Astronauten gechartet (obwohl Surf Party als Thema für den berühmten gleichnamigen Strandfilm verwendet wurde). Straight out Basic Rock & Roll, die Band würde immer konkurrieren, war ihre Stärke und RCA fand mit all dem Trubel über ihre persönlichen Shows, eine Live-LP wäre eine coole Stop Gap Release für die Fans, bis die Flagge für die Hot Rod-Platte der Astronauten unterging. Everything Is A-OK wurde zu Hause in Colorado (das Cover sez Boulder, aber der MC verkündet Denver als Schauplatz) an einem brandneuen Spankin' neuen Joint namens Club Baja, benannt nach der Brot-n' Butter Melodie der Homeboys.

Auch wenn ein paar seltsame Entscheidungen wie If I Had A Hammer und Stormy Monday Blues nicht gerade die solidesten Hups für stürmische Strände waren, zeigt alles, dass Nauts eine erstklassige Rattenstampfer-Band war, besonders wenn sie in schäumende Favoriten wie Wine Wine Wine und What'd 1 Say zerreißen. Der Kronenjäger auf den Club Baja Aufnahmen muss Shortnin 'Breadtaken in einem wirklich raffinierten Blast Off Tempo sein. Für mein langes Grün ist es jedoch das vierte Album der Band Astronauten Orbit Kampus, das den Ruf festigte, der Kinder von Tallahassee bis Tokio zum Grooven brachte. Bei diesem Live-Ausflug (der im Tulagi-Club aufgenommen wurde, wo die Astronauten nie etwas falsch machen konnten) boten sie wieder alle Gesangscover mit Rock & Roll-Standards an, doch es gibt mehr Whop als in der vorherigen Runde und der dreifache Gitarrenantrieb ist direkt am Geld. Sticks & Stones und Good Golly Miss Mollyare flach und wild, Shop Around ist bis auf zwei Akkorde gekleidet und man muss zugeben, dass die normalerweise qualvolle Sommerzeit verdammt cool ist, wenn die A-Nauts sie ausnutzen. Verdammt, sogar der Folkie-Standard Greenback Dol-lar klingt hier wie Pipeline. Ja, Orbit Kampus ist ein Favorit auf den vierten Gang und wahrscheinlich die repräsentativste Vollplatte, um zu zeigen, worum es bei den Astronauten ging. Die 'Nauts hatten seit Baja keinen King-Size Hit mehr gesehen und durch die meisten der '65 und '66 waren ihre Singles größtenteils Fehlzündungen (abgesehen von den schönen Tomorrow's Gonna Be Another Day, die später für die Affen klickten).

Sie drehten drei weitere Teenager-Filme (Wild On The Beach, Out Of Sight und Wild Wild Winter) und hatten sogar eine eigene lokale TV-Show, "Countdown mit den Astronauten", aber es war auf der Straße, wo die späteren Erfolge zu finden waren. Sie blieben in Japan mit einer kontinuierlichen Reihe von ausverkauften Tourneen immer auf dem Laufenden, Hit stapelten sich bei Hit und so viel Schlagkraft, dass sie 66 ein nur japanisches Live-Album veröffentlichten. An der Heimatfront waren die Zeiten sicherlich im Wandel. Die britischen Gruppen hatten das kollegiale Image der Astronauten und die kurzen Haare überflüssig gemacht, und selbst wenn Bob Demmon 66 vor dem KRLA BEAT-Magazin prahlte: "Wir haben es einmal wachsen lassen und es hat unserer Musik nicht geholfen", so die Wahrheit, sie hätten etwas Hilfe gebrauchen können. Ihre Alben nahmen eine "wenn man sie nicht lecken kann, sich ihnen anschließen kann", pseudo Beatles Neigung und für ihr letztes Album, "Travelin' Men", wurden sie mit Gary Lewis' Produktionsteam zusammengebracht und klangen nie stif-fer. Um 67 waren die Astronauten nicht mehr da.

Sie werden immer für Baja bekannt sein, aber wie man hört, ragen die Astronauten weit darüber hinaus. Sie machten großartige Alben und Flop-Singles in einer Ära von Flop-Alben und großen Singles und hinterließen ihre Spuren in "jedem erdenklichen Club, Schulsaal und Garage im Westen", um die Orbit Kampus-Liner zu nennen. Und man glaubt am besten, wenn ein Kind mit einer E-Gitarre nach fünf Uhr seine Hallkerbe kurbelt, wirft er seinen Hut vor den fünf Jungs von Boulder. Ja Dad, gib diesen Discs eine Drehung und grabe aus, warum die Astronauten für immer nicht A-OK sein werden.
Billy Miller, Kicks Magazine, Juni 1989


Weitere Informationen zu The Astronauts auf de.Wikipedia.org

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rockin' With The Astronauts (LP) The Astronauts: Rockin' With The Astronauts (LP) Art-Nr.: LPPRM183

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

(RCA - Special Collector's Edition) 10 tracks Mono - may be played on either monaural or stereophonic phonographs - few copies The sensational Astronauts, RCA Victor's five-man space team that orbits at 33 1/2 rpm, have won for...
17,95 € 19,95 €
Down The Line - Travelin' Man The Astronauts: Down The Line - Travelin' Man Art-Nr.: CDCOL2710

Derzeit nicht lieferbar

CD on COLLECTABLE RECORDS by ASTRONAUTS - Down The Line - Travelin' Man
18,90 €
Go, Go, Go - For You From Us The Astronauts: Go, Go, Go - For You From Us Art-Nr.: CDCOL2709

Derzeit nicht lieferbar

18,90 €
Surfin' With - Competition Coupe The Astronauts: Surfin' With - Competition Coupe Art-Nr.: BCD15442

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

1-CD mit 8-seitigem Booklet, 24 Einzeltitel. Spieldauer ca. 52 Minuten. Es gibt keine vernünftige Erklärung, warum eine der besten Surf Bands überhaupt ausgerechnet aus dem relativ meeresarmen Staat Colorado kam das aber ist Tatsache....
13,95 € 15,95 €
Live - Astronauts Orbit Campus - Everything's A-OK (CD) The Astronauts: Live - Astronauts Orbit Campus - Everything's... Art-Nr.: BCD15443

Sofort versandfertig, Lieferzeit** 1-3 Werktage

1-CD mit 8-seitigem Booklet, 24 Einzeltitel. Spieldauer ca. 52 Minuten. Es gibt keine vernünftige Erklärung, warum eine der besten Surf Bands überhaupt ausgerechnet aus dem relativ meeresarmen Staat Colorado kam das aber ist Tatsache....
13,95 € 15,95 €
Rarities The Astronauts: Rarities Art-Nr.: BCD15556

Derzeit nicht lieferbar

1-CD mit 12-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Spieldauer ca. 67 Minuten. Es gibt keine vernünftige Erklärung, warum eine der besten Surf Bands überhaupt ausgerechnet aus dem relativ meeresarmen Staat Colorado kam, das aber ist Tatsache....
13,95 € 15,95 €
Zuletzt angesehen